Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

14 Gründe, warum ein Arzt aufgehört hat, Tilapia zu essen, und zwei weitere stellen alle Arten von Fisch in Frage

14 Gründe, warum ein Arzt aufgehört hat, Tilapia zu essen, und zwei weitere stellen alle Arten von Fisch in Frage


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

In der Welt der Meeresfrüchte passiert etwas faul, und wir sind uns nicht ganz sicher, wie wir damit umgehen sollen. Während einige gesundheitliche Bedenken bei scheinbar einfachen Lebensmitteln wie einer Dose Thunfisch geäußert haben, tun andere ihr Bestes, um dies zu beheben Bringt Reinheit zurück in die Fischindustrie. Ob Thunfisch, Lachs oder Tilapia, es ist jedoch wichtig, dass die gesamte Lebensmittelindustrie einen Schritt zurücktritt und die Art und Weise, wie Fisch aufgezogen, verarbeitet und serviert wird, neu bewertet.

Klicken Sie hier, um 14 Gründe zu sehen, warum Ärzte aufgehört haben, Tilapia und andere Fische zu essen.

Vor allem die Sushi-Industrie hat einige Probleme mit der falschen Kennzeichnung in den letzten Jahren. Laut einer Studie von Oceana verkauften im Jahr 2012 etwa 58 Prozent der Sushi-Restaurants in New York City Fisch, der nicht richtig gekennzeichnet war, wobei die schlimmsten Schuldigen Brötchen und Platten waren, die für die Aufnahme von Red Snapper werben. Es gab bis zu 13 verschiedene Fischarten, die als Red Snapper bezeichnet wurden, die tatsächlich völlig unterschiedliche Arten waren. Darüber hinaus waren etwa 94 Prozent des im selben Jahr verkauften weißen Thunfischs überhaupt kein weißer Thunfisch. Dieser „weiße Thunfisch“ war eigentlich Escolar, eine Art Schlangenmakrele mit abführender Wirkung.

Es gibt jedoch Bemühungen, dieses Problem zu beheben, und es wird geplant, mehr klassisch ausgebildete Sushi-Köche in ausgewiesenen Sushi-Restaurants in japanischer Qualität hier in Amerika und anderswo auf der Welt. Die Probleme mit Sushi sind nur ein Problem, das den Fischkonsum in diesem Land beeinflusst. Abgesehen von der falschen Kennzeichnung, der lückenhaften Beschaffung und den potenziellen negativen Auswirkungen, die manche Fische auf den Körper haben können (niemand möchte Fisch essen, der auch nur annähernd eine abführende Wirkung hat), stehen alle in starkem Gegensatz zu den aktuellen amerikanischen Wünschen nach transparenter Kennzeichnung, lokaler Herkunft Beschaffung und Lebensmittelreinheit.

Dr. Michael S. Fenster, MD, FACC, FSCA&I, PEMBA, ein Fakultätsmitglied am College of Health Professions and Biomedical Sciences der University of Montana, ist vom Verzehr von Meeresfrüchten, Sushi und anderen Dingen überzeugt. Konkret hat er ein paar Fischgräten zu pflücken mit einer der am weitesten verbreiteten Arten von Meeresfrüchten in Amerika heute: Tilapia.

„Gesundheitsexperten beschimpfen uns ständig zu mehr Fisch essen“, sagt Dr. Fenster. „Die gesundheitlichen Vorteile, die in Kulturen beobachtet werden, in denen Fisch und Meeresfrüchte eine herausragende Rolle spielen, sind schwer zu leugnen. Die Tatsache, dass es buchstäblich ein Meer von Geschmäckern und Texturen gibt, die jedem Gaumen gerecht werden, scheint die Logik jedes Arguments oder jedes Widerstands sinnlos zu machen. Aber uns einfach wie eine Sattelrobbe mit dem Auftrag, mehr Fisch zu essen, ohne Rücksicht auf Art, Charakter und Qualität unserer Wahl, einfach über den Kopf zu schlagen, ist nicht nur eine Pflichtverletzung, sondern geradezu gefährlich. Obwohl ich ein begeisterter Konsument von maritimen, fischartigen und gelegentlich kulinarisch obszönen Dingen bin (einige Freunde sind immer noch ekelhaft, wenn ich den ganzen Teller Uni-Sashimi verschlinge), habe ich Grenzen und Grenzen, die nicht überschritten werden sollen. Es ist meine Rotalgenschnur im Sand, von der aus ich das Zeug zurück ins Wasser werfe.“

Vor diesem Hintergrund sind hier die Gründe von Dr. Fenster, warum er Tilapia nicht isst, sowie einige Einblicke von zwei anderen Ärzten in Bezug auf Fisch im Allgemeinen und warum sie ihn nicht essen.


16 Geheimnisse, die jeder Arzt an der Rezeption kennt

Die durchschnittliche Wartezeit bis zum Arztbesuch beträgt in 15 US-Großstädten 18,5 Tage. Brauchen Sie einen Hausarzt in Boston? Das sind 66 Tage (im Durchschnitt). Wenn Sie in Philadelphia nach einem Dermatologen suchen, versuchen Sie es mit 49 Tagen.

Der Zugang zu Ärzten ist nur eines der verrückten Dinge in der medizinischen Versorgung, aber das Geheimnis der Navigation liegt direkt bei Ihnen im Wartezimmer: die Empfangsdame. Als Pförtner im Büro kennen sie alle Tricks. Also baten wir sie zu verschütten. Hier ihre Top-Tipps für eine schnelle, qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung und überall.

1. Es ist möglich, einen Termin am selben Tag zu bekommen. Wenn Sie einen Besuchstag benötigen, rufen Sie zwischen 10 und 11 Uhr an, denn dann wissen die meisten Büros von Stornierungen am Nachmittag. Angelica Ruiz, die mit der New Yorker Dermatologin Dina Strachan zusammenarbeitet, rät davon ab, eine Nachricht zu hinterlassen. "Ich habe schon öfter Leute vergessen, eine Rückrufnummer zu hinterlassen, oder ich kann nicht verstehen, was sie sagen. Versuchen Sie also immer, jemanden zu erreichen", sagt sie. Und wenn es draußen regnet oder schneit, ist es wahrscheinlich, dass ein anderer Patient dem schlechten Wetter nicht trotzen wollte und Ihnen ein offenes Zeitfenster zur Verfügung stellt.

Julie Ullman, eine Empfangsdame im Büro des Geburtshelfer-Gynäkologen Gino Tutera in Scottsdale, AZ, fügt hinzu: „Wenn Ihre Anfrage in letzter Minute eine dringende Angelegenheit ist, machen Sie das der Empfangsdame klar.“ Und eine Regel herrscht über alle anderen: Seien Sie flexibel. Wenn das Büro Sie einquetschen kann, nehmen Sie sich die Zeit, die es Ihnen geben kann.

2. Vertrauen Sie den Krankenschwestern. Was Sie für eine Frage halten, die nur ein Arzt beantworten kann, kann tatsächlich etwas sein, für das eine Krankenschwester qualifiziert ist. Aber seien Sie versichert: "Wenn es etwas komplizierter ist, wird die Krankenschwester das Telefon in die Hände des Arztes legen", sagt Lisa Ogletree, Empfangsdame bei Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Vereinbaren Sie Termine für den frühen Morgen oder direkt nach dem Mittagessen. Dann sind die Dokumente am wahrscheinlichsten pünktlich, sodass Sie weniger warten müssen. Wenn diese Slots nicht in Ihren Zeitplan passen, vereinbaren Sie einen Mittwochstermin. Das ist der langsamste Tag in den meisten Büros.

4. Geben Sie eine Frist ein. Wenn Sie geschäftige Bürozeiten nicht vermeiden können, teilen Sie der Rezeptionistin bei Ihrem Anruf mit, dass Sie zu einer bestimmten Zeit gehen müssen. "Ich weiß, dass ich Sie nicht neben einem Eingriff oder einem jährlichen Besuch buchen sollte, der länger dauert", sagt Ogletree.

5. Speichern Sie Ihre jährliche Untersuchung für den späten Frühling oder Sommer. Von Mai bis August sind die meisten Menschen relativ gesund und im Urlaub, daher ist es in Arztpraxen aller Art ruhiger. Der September ist auch gut, denn es ist Schulanfangszeit.

6. Bleiben Sie im Dezember weg. Die Erkältungs- und Grippesaison macht den Winter zur arbeitsreichsten Zeit, wobei der Dezember besonders verrückt ist. "Die Leute wollen ihre Versicherungsleistungen oder flexiblen Ausgabenkonten noch vor Jahresende aufbrauchen", erklärt Robin Omeltschenko, Director of Operations bei Cincinnati Total Dentistry.

7. Rufen Sie an, um die Dinge zu überprüfen. Wenn Sie einen späten Termin haben, rufen Sie die Praxis eine Stunde vorher an, um zu sehen, ob der Arzt pünktlich ist. Wenn nicht, fragen Sie, wann Sie erscheinen sollen.

8. Fordern Sie alle Unterlagen im Voraus an. Wenn Sie ein neuer Patient sind und 10 bis 15 Minuten vor Ihrem Termin nicht erscheinen können, bitten Sie die Praxis, die erforderlichen Formulare im Voraus zu senden. (Einige Ämter stellen sie auch online oder per E-Mail zur Verfügung.)

9. Überprüfen Sie alles. Um Fehler zu vermeiden, die zu Verzögerungen führen oder eine Rückreise erzwingen, erkundigen Sie sich am Tag vor Ihrem Termin im Büro, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Labor- und Testergebnisse vorliegen. Rufen Sie Ihren Versicherungsanbieter an, um den Versicherungsschutz und die Zuzahlung zu überprüfen. Und vergessen Sie natürlich nicht Ihre Versichertenkarte und Ihren Ausweis.

10. Sie können das Büro ganz vermeiden, indem Sie den . fragen Empfangsdame das: Ist der Arzt offen für E-Mails und SMS? Nimmt sich der Arzt Zeit für nicht notfallmäßige Telefongespräche mit Patienten? Wenn ja, sind Sie dabei!

11. Buchen Sie Ihren eigenen Termin. ZocDoc.com könnte Rezeptionisten überflüssig machen. Durchsuchen Sie die kostenlose Online-Datenbank nach Städten und Fachgebieten, um Bewertungen und Verfügbarkeiten zu finden. Verfeinern Sie Ihre Suche nach dem Geschlecht des Arztes, dem Grund des Besuchs und der akzeptierten Versicherung. Dann buchen Sie mit wenigen Klicks. Könnte nicht einfacher sein&ndashaber es gibt auch keine Möglichkeit, den Computer zu betrügen.

12. Wählen Sie Ihren Tag mit Bedacht. Vermeiden Sie Termine montags und freitags, da sie in den meisten Büros die geschäftigsten Tage sind.

13. Kommen Sie nicht mit einer langen Liste von Beschwerden. Einige Empfangsdamen bezeichnen die Beschwerden eines Patienten als „Eimerliste all der Dinge, die sie gespart haben, um den Arzt zu fragen“, sagt Rachel Wilcox, eine Empfangsdame bei Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, Kalifornien. Patienten können mit dem Arztbesuch warten, weil eine kleine Krankheit nicht so wichtig erscheint oder sie keinen Besuch bezahlen möchten. In Wirklichkeit wird das Ankommen mit zu vielen Dingen, die Sie besprechen müssen, von Ihrem Termin ablenken. "Wenn Sie 10 verschiedene Artikel haben, hat der Arzt nicht genug Zeit, sich auf jeden einzelnen zu konzentrieren", sagt Wilcox. Versuchen Sie, jeden Besuch auf zwei Themen zu beschränken.

14. Komm nicht zu spät. Verspätete oder unvorbereitete Patienten sind die Hauptgründe dafür, dass Ärzte in Rückstand geraten. "Pünktliches Erscheinen ist enorm wichtig, weil Sie ohne Eile eine umfassende Beratung erhalten können", sagt Rachel Mazza, Empfangsdame bei Matthew Schulman, einem plastischen Chirurgen in New York. Das heißt, die Rezeptionisten verstehen, dass Dinge passieren und sie sagen, das Beste, was Sie tun können, ist, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. "Ob Sie absagen oder sich verspäten, ein Anruf hilft sehr, damit wir uns im Voraus umsortieren können", sagt Ruiz. Wenn Sie eine Verspätung absolut nicht vermeiden können, sollten Sie wissen, dass ein Patient, der nach Ihnen zu einem späteren Termin eintrifft, aber pünktlich ist, wahrscheinlich zuerst gesehen wird.

15. Überprüfen Sie Ihre Haltung an der Tür. Wenn vielen Patienten eines fehlt, dann ist es Geduld. Die Rezeptionisten wissen, dass Sie beschäftigt sind und nicht warten möchten, aber sie würden es begrüßen, wenn Sie die Beschwerden für sich behalten. "Wir versuchen unser Bestes, um Service mit einem Lächeln zu bieten, und wenn Patienten unhöflich sind, wird unsere Arbeit schwieriger", sagt Ruiz. Wie Wilcox es ausdrückt: "Es macht mir nichts aus, wenn Patienten zu spät kommen, aber es stört mich wirklich, wenn sie aufdringlich werden und sofort gesehen werden wollen."

16. Lass den Arzt fallen, wenn er chronisch zu spät kommt.
Die Chancen stehen gut, dass Sie immer ein paar Minuten warten müssen, bis der Arzt Sie besuchen kann. Aber wenn es jedes Mal passiert, wenn Sie es besuchen, möchten Sie vielleicht woanders suchen. "Wenn Sie früher einsteigen und immer noch 30 Minuten oder eine Stunde warten, um gesehen zu werden, würde ich anfangen, einige Fragen zu stellen", sagt Wilcox.


16 Geheimnisse, die jeder Arzt an der Rezeption kennt

In 15 US-Großstädten beträgt die durchschnittliche Wartezeit bis zum Arztbesuch 18,5 Tage. Brauchen Sie einen Hausarzt in Boston? Das sind 66 Tage (im Durchschnitt). Wenn Sie in Philadelphia nach einem Dermatologen suchen, versuchen Sie es mit 49 Tagen.

Der Zugang zu Ärzten ist nur eines der verrückten Dinge in der medizinischen Versorgung, aber das Geheimnis der Navigation liegt direkt bei Ihnen im Wartezimmer: die Empfangsdame. Als Pförtner im Büro kennen sie alle Tricks. Also baten wir sie zu verschütten. Hier ihre Top-Tipps für eine schnelle, qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung und überall.

1. Es ist möglich, einen Termin am selben Tag zu bekommen. Wenn Sie einen Besuchstag benötigen, rufen Sie zwischen 10 und 11 Uhr an, denn dann wissen die meisten Büros von Stornierungen am Nachmittag. Angelica Ruiz, die mit der New Yorker Dermatologin Dina Strachan zusammenarbeitet, rät davon ab, eine Nachricht zu hinterlassen. "Ich habe schon öfter Leute vergessen, eine Rückrufnummer zu hinterlassen, oder ich kann nicht verstehen, was sie sagen. Versuchen Sie also immer, jemanden zu erreichen", sagt sie. Und wenn es draußen regnet oder schneit, ist es wahrscheinlich, dass ein anderer Patient dem schlechten Wetter nicht trotzen wollte und Ihnen ein offenes Zeitfenster zur Verfügung stellt.

Julie Ullman, Rezeptionistin im Büro des Geburtshelfers und Gynäkologen Gino Tutera in Scottsdale, AZ, fügt hinzu: "Wenn Ihre Anfrage in letzter Minute eine dringende Angelegenheit ist, machen Sie das der Rezeptionistin klar." Und eine Regel herrscht über alle anderen: Seien Sie flexibel. Wenn das Büro Sie einquetschen kann, nehmen Sie sich die Zeit, die es Ihnen geben kann.

2. Vertrauen Sie den Krankenschwestern. Was Sie für eine Frage halten, die nur ein Arzt beantworten kann, kann tatsächlich etwas sein, für das eine Krankenschwester qualifiziert ist. Aber seien Sie versichert: "Wenn es etwas komplizierter ist, wird die Krankenschwester das Telefon in die Hände des Arztes legen", sagt Lisa Ogletree, Empfangsdame bei Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Vereinbaren Sie Termine für den frühen Morgen oder direkt nach dem Mittagessen. Dann sind die Dokumente am wahrscheinlichsten pünktlich, sodass Sie weniger warten müssen. Wenn diese Slots nicht in Ihren Zeitplan passen, vereinbaren Sie einen Mittwochstermin. Das ist der langsamste Tag in den meisten Büros.

4. Geben Sie eine Frist ein. Wenn Sie geschäftige Bürozeiten nicht vermeiden können, teilen Sie der Rezeptionistin bei Ihrem Anruf mit, dass Sie zu einer bestimmten Zeit gehen müssen. "Ich weiß, dass ich Sie nicht neben einem Eingriff oder einem jährlichen Besuch buchen sollte, der länger dauert", sagt Ogletree.

5. Speichern Sie Ihre jährliche Untersuchung für den späten Frühling oder Sommer. Von Mai bis August sind die meisten Menschen relativ gesund und im Urlaub, daher ist es in Arztpraxen aller Art ruhiger. Der September ist auch gut, denn es ist Schulanfangszeit.

6. Bleiben Sie im Dezember weg. Die Erkältungs- und Grippesaison macht den Winter zur arbeitsreichsten Zeit, wobei der Dezember besonders verrückt ist. "Die Leute wollen ihre Versicherungsleistungen oder flexiblen Ausgabenkonten noch vor Jahresende aufbrauchen", erklärt Robin Omeltschenko, Director of Operations bei Cincinnati Total Dentistry.

7. Rufen Sie an, um die Dinge zu überprüfen. Wenn Sie einen späten Termin haben, rufen Sie die Praxis eine Stunde vorher an, um zu sehen, ob der Arzt pünktlich ist. Wenn nicht, fragen Sie, wann Sie erscheinen sollen.

8. Fordern Sie alle Unterlagen im Voraus an. Wenn Sie ein neuer Patient sind und 10 bis 15 Minuten vor Ihrem Termin nicht erscheinen können, bitten Sie die Praxis, die erforderlichen Formulare im Voraus zu senden. (Einige Ämter stellen sie auch online oder per E-Mail zur Verfügung.)

9. Überprüfen Sie alles. Um Fehler zu vermeiden, die zu Verzögerungen führen oder eine Rückreise erzwingen, erkundigen Sie sich am Tag vor Ihrem Termin im Büro, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Labor- und Testergebnisse vorliegen. Rufen Sie Ihren Versicherungsanbieter an, um den Versicherungsschutz und die Zuzahlung zu überprüfen. Und vergessen Sie natürlich nicht Ihre Versichertenkarte und Ihren Ausweis.

10. Sie können das Büro ganz vermeiden, indem Sie den . fragen Empfangsdame das: Ist der Arzt offen für E-Mails und SMS? Nimmt sich der Arzt Zeit für nicht notfallmäßige Telefongespräche mit Patienten? Wenn ja, sind Sie dabei!

11. Buchen Sie Ihren eigenen Termin. ZocDoc.com könnte Rezeptionisten überflüssig machen. Durchsuchen Sie die kostenlose Online-Datenbank nach Städten und Fachgebieten, um Bewertungen und Verfügbarkeiten zu finden. Verfeinern Sie Ihre Suche nach dem Geschlecht des Arztes, dem Grund des Besuchs und der akzeptierten Versicherung. Dann buchen Sie mit wenigen Klicks. Könnte nicht einfacher sein&ndashaber es gibt auch keine Möglichkeit, den Computer zu betrügen.

12. Wählen Sie Ihren Tag mit Bedacht. Vermeiden Sie Termine montags und freitags, da sie in den meisten Büros die geschäftigsten Tage sind.

13. Kommen Sie nicht mit einer langen Liste von Beschwerden. Einige Empfangsdamen bezeichnen die Beschwerden eines Patienten als „Eimerliste all der Dinge, die sie gespart haben, um den Arzt zu fragen“, sagt Rachel Wilcox, eine Empfangsdame bei Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, Kalifornien. Patienten können mit dem Arztbesuch warten, weil eine kleine Krankheit nicht so wichtig erscheint oder sie keinen Besuch bezahlen möchten. In Wirklichkeit wird das Ankommen mit zu vielen Dingen, die Sie besprechen müssen, von Ihrem Termin ablenken. "Wenn Sie 10 verschiedene Artikel haben, hat der Arzt nicht genug Zeit, sich auf jeden einzelnen zu konzentrieren", sagt Wilcox. Versuchen Sie, jeden Besuch auf zwei Themen zu beschränken.

14. Komm nicht zu spät. Verspätete oder unvorbereitete Patienten sind die Hauptgründe, warum Ärzte in Rückstand geraten. "Pünktliches Erscheinen ist enorm wichtig, weil Sie ohne Eile eine umfassende Beratung erhalten können", sagt Rachel Mazza, Empfangsdame bei Matthew Schulman, einem plastischen Chirurgen in New York. Das heißt, die Rezeptionisten verstehen, dass Dinge passieren und sie sagen, das Beste, was Sie tun können, ist, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. "Ob Sie absagen oder sich verspäten, ein Anruf hilft sehr, damit wir uns im Voraus umsortieren können", sagt Ruiz. Wenn Sie eine Verspätung absolut nicht vermeiden können, sollten Sie wissen, dass ein Patient, der zu einem späteren Termin nach Ihnen eintrifft, aber pünktlich ist, wahrscheinlich zuerst gesehen wird.

15. Überprüfen Sie Ihre Haltung an der Tür. Wenn vielen Patienten eines fehlt, dann ist es Geduld. Die Rezeptionisten wissen, dass Sie beschäftigt sind und nicht warten möchten, aber sie würden es begrüßen, wenn Sie die Beschwerden für sich behalten. "Wir versuchen unser Bestes, um Service mit einem Lächeln zu bieten, und wenn Patienten unhöflich sind, wird unsere Arbeit schwieriger", sagt Ruiz. Wie Wilcox es ausdrückt: "Es macht mir nichts aus, wenn Patienten zu spät kommen, aber es stört mich wirklich, wenn sie aufdringlich werden und sofort gesehen werden wollen."

16. Lass den Arzt fallen, wenn er chronisch zu spät kommt.
Die Chancen stehen gut, dass Sie immer ein paar Minuten warten müssen, bis der Arzt Sie besuchen kann. Aber wenn es jedes Mal passiert, wenn Sie es besuchen, möchten Sie vielleicht woanders suchen. "Wenn Sie früher einsteigen und immer noch 30 Minuten oder eine Stunde warten, um gesehen zu werden, würde ich anfangen, einige Fragen zu stellen", sagt Wilcox.


16 Geheimnisse, die jeder Arzt an der Rezeption kennt

Die durchschnittliche Wartezeit bis zum Arztbesuch beträgt in 15 US-Großstädten 18,5 Tage. Brauchen Sie einen Hausarzt in Boston? Das sind 66 Tage (im Durchschnitt). Wenn Sie in Philadelphia nach einem Dermatologen suchen, versuchen Sie es mit 49 Tagen.

Der Zugang zu Ärzten ist nur eines der verrückten Dinge in der medizinischen Versorgung, aber das Geheimnis der Navigation liegt direkt bei Ihnen im Wartezimmer: die Empfangsdame. Als Pförtner im Büro kennen sie alle Tricks. Also baten wir sie zu verschütten. Hier ihre Top-Tipps für eine schnelle, qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung und überall.

1. Es ist möglich, einen Termin am selben Tag zu bekommen. Wenn Sie einen Besuchstag benötigen, rufen Sie zwischen 10 und 11 Uhr an, denn dann wissen die meisten Büros von Stornierungen am Nachmittag. Angelica Ruiz, die mit der New Yorker Dermatologin Dina Strachan zusammenarbeitet, rät davon ab, eine Nachricht zu hinterlassen. "Ich habe schon öfter Leute vergessen, eine Rückrufnummer zu hinterlassen, oder ich kann nicht verstehen, was sie sagen. Versuchen Sie also immer, jemanden zu erreichen", sagt sie. Und wenn es draußen regnet oder schneit, ist es wahrscheinlich, dass ein anderer Patient dem schlechten Wetter nicht trotzen wollte und Ihnen ein offenes Zeitfenster zur Verfügung stellt.

Julie Ullman, eine Empfangsdame im Büro des Geburtshelfer-Gynäkologen Gino Tutera in Scottsdale, AZ, fügt hinzu: „Wenn Ihre Anfrage in letzter Minute eine dringende Angelegenheit ist, machen Sie das der Empfangsdame klar.“ Und eine Regel herrscht über alle anderen: Seien Sie flexibel. Wenn das Büro Sie einquetschen kann, nehmen Sie sich die Zeit, die es Ihnen geben kann.

2. Vertrauen Sie den Krankenschwestern. Was Sie für eine Frage halten, die nur ein Arzt beantworten kann, kann tatsächlich etwas sein, für das eine Krankenschwester qualifiziert ist. Aber seien Sie versichert: "Wenn es etwas komplizierter ist, wird die Krankenschwester das Telefon in die Hände des Arztes legen", sagt Lisa Ogletree, Empfangsdame bei Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Vereinbaren Sie Termine für den frühen Morgen oder direkt nach dem Mittagessen. Dann sind die Dokumente am wahrscheinlichsten pünktlich, sodass Sie weniger warten müssen. Wenn diese Slots nicht in Ihren Zeitplan passen, vereinbaren Sie einen Mittwochstermin. Das ist der langsamste Tag in den meisten Büros.

4. Geben Sie eine Frist ein. Wenn Sie geschäftige Bürozeiten nicht vermeiden können, teilen Sie der Rezeptionistin bei Ihrem Anruf mit, dass Sie zu einer bestimmten Zeit gehen müssen. "Ich weiß, dass ich Sie nicht neben einem Eingriff oder einem jährlichen Besuch buchen sollte, der länger dauert", sagt Ogletree.

5. Speichern Sie Ihre jährliche Untersuchung für den späten Frühling oder Sommer. Von Mai bis August sind die meisten Menschen relativ gesund und im Urlaub, daher ist es in Arztpraxen aller Art ruhiger. Der September ist auch gut, denn es ist Schulanfangszeit.

6. Bleiben Sie im Dezember weg. Die Erkältungs- und Grippesaison macht den Winter zur arbeitsreichsten Zeit, wobei der Dezember besonders verrückt ist. "Die Leute wollen ihre Versicherungsleistungen oder flexiblen Ausgabenkonten noch vor Jahresende aufbrauchen", erklärt Robin Omeltschenko, Director of Operations bei Cincinnati Total Dentistry.

7. Rufen Sie an, um die Dinge zu überprüfen. Wenn Sie einen späten Termin haben, rufen Sie die Praxis eine Stunde vorher an, um zu sehen, ob der Arzt pünktlich ist. Wenn nicht, fragen Sie, wann Sie erscheinen sollen.

8. Fordern Sie alle Unterlagen im Voraus an. Wenn Sie ein neuer Patient sind und 10 bis 15 Minuten vor Ihrem Termin nicht erscheinen können, bitten Sie die Praxis, die erforderlichen Formulare im Voraus zu senden. (Einige Ämter stellen sie auch online oder per E-Mail zur Verfügung.)

9. Überprüfen Sie alles. Um Fehler zu vermeiden, die zu Verzögerungen führen oder eine Rückreise erzwingen, erkundigen Sie sich am Tag vor Ihrem Termin beim Büro, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Labor- und Testergebnisse vorliegen. Rufen Sie Ihren Versicherungsanbieter an, um den Versicherungsschutz und die Zuzahlung zu überprüfen. Und vergessen Sie natürlich nicht Ihre Versichertenkarte und Ihren Ausweis.

10. Sie können das Büro ganz vermeiden, indem Sie den . fragen Empfangsdame das: Ist der Arzt offen für E-Mails und SMS? Nimmt sich der Arzt Zeit für nicht notfallmäßige Telefongespräche mit Patienten? Wenn ja, sind Sie dabei!

11. Buchen Sie Ihren eigenen Termin. ZocDoc.com könnte Rezeptionisten überflüssig machen. Durchsuchen Sie die kostenlose Online-Datenbank nach Städten und Fachgebieten, um Bewertungen und Verfügbarkeiten zu finden. Verfeinern Sie Ihre Suche nach dem Geschlecht des Arztes, dem Grund des Besuchs und der akzeptierten Versicherung. Dann buchen Sie mit wenigen Klicks. Könnte nicht einfacher sein&ndashaber es gibt auch keine Möglichkeit, den Computer zu betrügen.

12. Wählen Sie Ihren Tag mit Bedacht. Vermeiden Sie Termine montags und freitags, da sie in den meisten Büros die geschäftigsten Tage sind.

13. Kommen Sie nicht mit einer langen Liste von Beschwerden. Einige Empfangsdamen bezeichnen die Beschwerden eines Patienten als „Eimerliste all der Dinge, die sie gespart haben, um den Arzt zu fragen“, sagt Rachel Wilcox, eine Empfangsdame bei Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, Kalifornien. Patienten können mit dem Arztbesuch warten, weil eine kleine Krankheit nicht so wichtig erscheint oder sie keinen Besuch bezahlen möchten. In Wirklichkeit wird das Ankommen mit zu vielen Dingen, die Sie besprechen müssen, von Ihrem Termin ablenken. "Wenn Sie 10 verschiedene Artikel haben, hat der Arzt nicht genug Zeit, sich auf jeden einzelnen zu konzentrieren", sagt Wilcox. Versuchen Sie, jeden Besuch auf zwei Themen zu beschränken.

14. Komm nicht zu spät. Verspätete oder unvorbereitete Patienten sind die Hauptgründe, warum Ärzte in Rückstand geraten. "Pünktliches Erscheinen ist enorm wichtig, weil Sie ohne Eile eine umfassende Beratung erhalten können", sagt Rachel Mazza, Empfangsdame bei Matthew Schulman, einem plastischen Chirurgen in New York. Das heißt, die Rezeptionisten verstehen, dass Dinge passieren und sie sagen, das Beste, was Sie tun können, ist, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. "Ob Sie absagen oder sich verspäten, ein Anruf hilft sehr, damit wir uns im Voraus umsortieren können", sagt Ruiz. Wenn Sie eine Verspätung absolut nicht vermeiden können, sollten Sie wissen, dass ein Patient, der zu einem späteren Termin nach Ihnen eintrifft, aber pünktlich ist, wahrscheinlich zuerst gesehen wird.

15. Überprüfen Sie Ihre Haltung an der Tür. Wenn vielen Patienten eines fehlt, dann ist es Geduld. Die Rezeptionisten wissen, dass Sie beschäftigt sind und nicht warten möchten, aber sie würden es begrüßen, wenn Sie die Beschwerden für sich behalten. "Wir versuchen unser Bestes, um Service mit einem Lächeln zu bieten, und wenn Patienten unhöflich sind, wird unsere Arbeit schwieriger", sagt Ruiz. Wie Wilcox es ausdrückt: "Es macht mir nichts aus, wenn Patienten zu spät kommen, aber es stört mich wirklich, wenn sie aufdringlich werden und sofort gesehen werden wollen."

16. Lass den Arzt fallen, wenn er chronisch zu spät kommt.
Die Chancen stehen gut, dass Sie immer ein paar Minuten warten müssen, bis der Arzt Sie besuchen kann. Aber wenn es jedes Mal passiert, wenn Sie es besuchen, möchten Sie vielleicht woanders suchen. "Wenn Sie früher einsteigen und immer noch 30 Minuten oder eine Stunde warten, um gesehen zu werden, würde ich anfangen, einige Fragen zu stellen", sagt Wilcox.


16 Geheimnisse, die jeder Arzt an der Rezeption kennt

Die durchschnittliche Wartezeit bis zum Arztbesuch beträgt in 15 US-Großstädten 18,5 Tage. Brauchen Sie einen Hausarzt in Boston? Das sind 66 Tage (im Durchschnitt). Wenn Sie in Philadelphia nach einem Dermatologen suchen, versuchen Sie es mit 49 Tagen.

Der Zugang zu Ärzten ist nur eines der verrückten Dinge in der medizinischen Versorgung, aber das Geheimnis der Navigation liegt direkt bei Ihnen im Wartezimmer: die Empfangsdame. Als Pförtner im Büro kennen sie alle Tricks. Also baten wir sie zu verschütten. Hier sind ihre Top-Tipps für eine schnelle, qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung&mdashanywhere.

1. Es ist möglich, einen Termin am selben Tag zu bekommen. Wenn Sie einen Besuchstag benötigen, rufen Sie zwischen 10 und 11 Uhr an, denn dann wissen die meisten Büros von Stornierungen am Nachmittag. Angelica Ruiz, die mit der New Yorker Dermatologin Dina Strachan zusammenarbeitet, rät davon ab, eine Nachricht zu hinterlassen. "Ich habe schon öfter Leute vergessen, eine Rückrufnummer zu hinterlassen, oder ich kann nicht verstehen, was sie sagen. Versuchen Sie also immer, jemanden zu erreichen", sagt sie. Und wenn es draußen regnet oder schneit, ist es möglich, dass ein anderer Patient dem schlechten Wetter nicht trotzen wollte und Ihnen ein offenes Zeitfenster zur Verfügung stellt.

Julie Ullman, eine Empfangsdame im Büro des Geburtshelfer-Gynäkologen Gino Tutera in Scottsdale, AZ, fügt hinzu: „Wenn Ihre Anfrage in letzter Minute eine dringende Angelegenheit ist, machen Sie das der Empfangsdame klar.“ Und eine Regel herrscht über alle anderen: Seien Sie flexibel. Wenn das Büro Sie einquetschen kann, nehmen Sie sich die Zeit, die es Ihnen geben kann.

2. Vertrauen Sie den Krankenschwestern. Was Sie für eine Frage halten, die nur ein Arzt beantworten kann, kann tatsächlich etwas sein, für das eine Krankenschwester qualifiziert ist. Aber seien Sie versichert: "Wenn es etwas komplizierter ist, wird die Krankenschwester das Telefon in die Hände des Arztes legen", sagt Lisa Ogletree, Empfangsdame bei Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Vereinbaren Sie Termine für den frühen Morgen oder direkt nach dem Mittagessen. Dann sind die Dokumente am wahrscheinlichsten pünktlich, sodass Sie weniger warten müssen. Wenn diese Slots nicht in Ihren Zeitplan passen, vereinbaren Sie einen Mittwochstermin. Das ist der langsamste Tag in den meisten Büros.

4. Geben Sie eine Frist ein. Wenn Sie geschäftige Bürozeiten nicht vermeiden können, teilen Sie der Rezeptionistin bei Ihrem Anruf mit, dass Sie zu einer bestimmten Zeit gehen müssen. "Ich weiß, dass ich Sie nicht neben einem Eingriff oder einem jährlichen Besuch buchen sollte, der länger dauert", sagt Ogletree.

5. Speichern Sie Ihre jährliche Untersuchung für den späten Frühling oder Sommer. Von Mai bis August sind die meisten Menschen relativ gesund und im Urlaub, daher ist es in Arztpraxen aller Art ruhiger. Der September ist auch gut, denn es ist Schulanfangszeit.

6. Bleiben Sie im Dezember weg. Die Erkältungs- und Grippesaison macht den Winter zur arbeitsreichsten Zeit, wobei der Dezember besonders verrückt ist. "Die Leute wollen ihre Versicherungsleistungen oder flexiblen Ausgabenkonten noch vor Jahresende aufbrauchen", erklärt Robin Omeltschenko, Director of Operations bei Cincinnati Total Dentistry.

7. Rufen Sie an, um die Dinge zu überprüfen. Wenn Sie einen späten Termin haben, rufen Sie die Praxis eine Stunde vorher an, um zu sehen, ob der Arzt pünktlich ist. Wenn nicht, fragen Sie, wann Sie erscheinen sollen.

8. Fordern Sie alle Unterlagen im Voraus an. Wenn Sie ein neuer Patient sind und 10 bis 15 Minuten vor Ihrem Termin nicht erscheinen können, bitten Sie die Praxis, die erforderlichen Formulare im Voraus zu senden. (Einige Ämter stellen sie auch online oder per E-Mail zur Verfügung.)

9. Überprüfen Sie alles. Um Fehler zu vermeiden, die zu Verzögerungen führen oder eine Rückreise erzwingen, erkundigen Sie sich am Tag vor Ihrem Termin beim Büro, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Labor- und Testergebnisse vorliegen. Rufen Sie Ihren Versicherungsanbieter an, um den Versicherungsschutz und die Zuzahlung zu überprüfen. Und vergessen Sie natürlich nicht Ihre Versichertenkarte und Ihren Ausweis.

10. Sie können das Büro ganz vermeiden, indem Sie den . fragen Empfangsdame das: Ist der Arzt offen für E-Mails und SMS? Nimmt sich der Arzt Zeit für nicht notfallmäßige Telefongespräche mit Patienten? Wenn ja, sind Sie dabei!

11. Buchen Sie Ihren eigenen Termin. ZocDoc.com könnte Empfangsmitarbeiter überflüssig machen. Durchsuchen Sie die kostenlose Online-Datenbank nach Städten und Fachgebieten, um Bewertungen und Verfügbarkeiten zu finden. Verfeinern Sie Ihre Suche nach dem Geschlecht des Arztes, dem Grund des Besuchs und der akzeptierten Versicherung. Dann buchen Sie mit wenigen Klicks. Könnte nicht einfacher sein&ndashaber es gibt auch keine Möglichkeit, den Computer zu betrügen.

12. Wählen Sie Ihren Tag mit Bedacht. Vermeiden Sie Termine montags und freitags, da sie in den meisten Büros die geschäftigsten Tage sind.

13. Kommen Sie nicht mit einer langen Liste von Beschwerden. Einige Empfangsdamen bezeichnen die Beschwerden eines Patienten als „Eimerliste all der Dinge, die sie gespart haben, um den Arzt zu fragen“, sagt Rachel Wilcox, eine Empfangsdame bei Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, Kalifornien. Patienten können mit dem Arztbesuch warten, weil eine kleine Krankheit nicht so wichtig erscheint oder sie keinen Besuch bezahlen möchten. In Wirklichkeit wird das Ankommen mit zu vielen Dingen, die Sie besprechen müssen, von Ihrem Termin ablenken. "Wenn Sie 10 verschiedene Artikel haben, hat der Arzt nicht genug Zeit, sich auf jeden einzelnen zu konzentrieren", sagt Wilcox. Versuchen Sie, jeden Besuch auf zwei Themen zu beschränken.

14. Komm nicht zu spät. Verspätete oder unvorbereitete Patienten sind die Hauptgründe, warum Ärzte in Rückstand geraten. "Pünktliches Erscheinen ist enorm wichtig, weil Sie ohne Eile eine umfassende Beratung erhalten können", sagt Rachel Mazza, Empfangsdame bei Matthew Schulman, einem plastischen Chirurgen in New York. Das heißt, die Rezeptionisten verstehen, dass Dinge passieren und sie sagen, das Beste, was Sie tun können, ist, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. "Ob Sie absagen oder sich verspäten, ein Telefonanruf hilft sehr, damit wir uns im Voraus umsortieren können", sagt Ruiz. Wenn Sie eine Verspätung absolut nicht vermeiden können, sollten Sie wissen, dass ein Patient, der nach Ihnen zu einem späteren Termin eintrifft, aber pünktlich ist, wahrscheinlich zuerst gesehen wird.

15. Überprüfen Sie Ihre Haltung an der Tür. Wenn vielen Patienten eines fehlt, dann ist es Geduld. Die Rezeptionisten wissen, dass Sie beschäftigt sind und nicht warten möchten, aber sie würden es begrüßen, wenn Sie die Beschwerden für sich behalten. "Wir versuchen unser Bestes, um Service mit einem Lächeln zu bieten, und wenn Patienten unhöflich sind, wird unsere Arbeit schwieriger", sagt Ruiz. Wie Wilcox es ausdrückt: "Es macht mir nichts aus, wenn Patienten zu spät kommen, aber es stört mich wirklich, wenn sie aufdringlich werden und sofort gesehen werden wollen."

16. Lass den Arzt fallen, wenn er chronisch zu spät kommt.
Die Chancen stehen gut, dass Sie immer ein paar Minuten warten müssen, bis der Arzt Sie besuchen kann. Aber wenn es jedes Mal passiert, wenn Sie es besuchen, möchten Sie vielleicht woanders suchen. "Wenn Sie früher einsteigen und immer noch 30 Minuten oder eine Stunde warten, um gesehen zu werden, würde ich anfangen, einige Fragen zu stellen", sagt Wilcox.


16 Geheimnisse, die jeder Arzt an der Rezeption kennt

In 15 US-Großstädten beträgt die durchschnittliche Wartezeit bis zum Arztbesuch 18,5 Tage. Brauchen Sie einen Hausarzt in Boston? Das sind 66 Tage (im Durchschnitt). Wenn Sie in Philadelphia nach einem Dermatologen suchen, versuchen Sie es mit 49 Tagen.

Der Zugang zu Ärzten ist nur eines der verrückten Dinge in der medizinischen Versorgung, aber das Geheimnis der Navigation liegt direkt bei Ihnen im Wartezimmer: die Empfangsdame. Als Pförtner im Büro kennen sie alle Tricks. Also baten wir sie zu verschütten. Hier sind ihre Top-Tipps für eine schnelle, qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung&mdashanywhere.

1. Es ist möglich, einen Termin am selben Tag zu bekommen. Wenn Sie einen Besuchstag benötigen, rufen Sie zwischen 10 und 11 Uhr an, denn dann wissen die meisten Büros von Stornierungen am Nachmittag. Angelica Ruiz, die mit der New Yorker Dermatologin Dina Strachan zusammenarbeitet, rät davon ab, eine Nachricht zu hinterlassen. "Ich habe schon mal erlebt, dass Leute vergessen haben, eine Rückrufnummer zu hinterlassen, oder ich kann nicht verstehen, was sie sagen. Versuchen Sie also immer, jemanden zu erreichen", sagt sie. Und wenn es draußen regnet oder schneit, ist es wahrscheinlich, dass ein anderer Patient dem schlechten Wetter nicht trotzen wollte und Ihnen ein offenes Zeitfenster zur Verfügung stellt.

Julie Ullman, Rezeptionistin im Büro des Geburtshelfers und Gynäkologen Gino Tutera in Scottsdale, AZ, fügt hinzu: "Wenn Ihre Anfrage in letzter Minute eine dringende Angelegenheit ist, machen Sie das der Rezeptionistin klar." Und eine Regel herrscht über alle anderen: Seien Sie flexibel. Wenn das Büro Sie einquetschen kann, nehmen Sie sich die Zeit, die es Ihnen geben kann.

2. Vertrauen Sie den Krankenschwestern. Was Sie für eine Frage halten, die nur ein Arzt beantworten kann, kann tatsächlich etwas sein, für das eine Krankenschwester qualifiziert ist. Aber seien Sie versichert: "Wenn es etwas komplizierter ist, wird die Krankenschwester das Telefon in die Hände des Arztes legen", sagt Lisa Ogletree, Empfangsdame bei Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Vereinbaren Sie Termine für den frühen Morgen oder direkt nach dem Mittagessen. That's when docs are most likely to be on time, so you'll wait less. If these slots don't fit your schedule, make a Wednesday appointment. That's the slowest day in most offices.

4. Give a deadline. If you can't avoid busy office times, tell the receptionist when you call that you need to leave by a certain time. "I'll know not to book you next to a procedure or an annual visit, which takes longer," says Ogletree.

5. Save your annual checkup for late spring or summer. From May through August, most people are relatively healthy and on vacation, so doctors' offices of all kinds are quieter. September is good, too, because it's back-to-school time.

6. Stay away in December. Cold and flu season makes winter the busiest time, with December being especially nuts. "People want to use up their insurance benefits or flexible spending accounts before year's end," explains Robin Omeltschenko, director of operations at Cincinnati's Total Dentistry.

7. Call to check on things. If you have a late-day appointment, call the office an hour ahead of time to see if the doctor is on schedule. If not, ask when to show up.

8. Request any paperwork ahead of time. If you're a new patient and you can't arrive 10 to 15 minutes before your appointment, ask the office to send the required forms beforehand. (Some offices also make them available online or via e-mail.)

9. Double-check everything. To avoid screwups that'll cause delays or force a return trip, check with the office the day before your appointment to be sure all necessary lab and test results are in. Call your insurance provider to double-check coverage and co-pay. And, of course, don't forget your insurance card and ID.

10. You can avoid the office entirely by asking the receptionist this: Is the doctor open to receiving e-mails and text messages? Does the doctor set aside any time for non-emergency phone conversations with patients? If so, you're in!

11. Book your own appointment. ZocDoc.com could make receptionists obsolete. Search the free online database by city and specialty to find ratings and availability. Refine your search by doctor gender, reason for visit, and accepted insurance. Then book with just a few clicks. Couldn't be easier&mdashbut there's also no way to sweet-talk the computer.

12. Choose your day wisely. Avoid appointments on Mondays and Fridays they're the busiest days in most offices.

13. Don't come with a long list of ailments. Some receptionists refer to a patient's complaints as a "bucket list of all the things they've been saving up to ask the doctor," says Rachel Wilcox, a receptionist for Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, CA. Patients may wait to see the doctor because one small ailment doesn't seem that important or they don't want to pay for a visit. In reality, arriving with too many things to discuss will detract from your appointment. "If you have 10 different items, the doctor won't have enough time to focus on each one," says Wilcox. Try to limit each visit to two issues.

14. Don't be late. Tardy or unprepared patients are the main reasons doctors fall behind. "Showing up on time is hugely important because you're able to get your full consultation without being rushed," says Rachel Mazza, a receptionist for Matthew Schulman, a plastic surgeon in New York. That said, receptionists understand that stuff happens&mdashand they say the best thing you can do is get in touch. "Whether you're canceling or running late, a phone call helps a lot so we can reshuffle in advance," Ruiz says. If you absolutely can't avoid being late, know that a patient who arrives after you for a later appointment&mdashbut is on time&mdashwill likely be seen first.

15. Check your attitude at the door. If there's one thing many patients lack, it's, well, patience. Receptionists know you're busy and don't want to wait, but they'd appreciate you keeping the complaints to yourself. "We try our best to give service with a smile, and when patients are rude it makes our jobs harder," says Ruiz. As Wilcox puts it: "I don't mind if patients are late, but it really bothers me when they get pushy and want to be seen right away."

16. Ditch the doctor if he's chronically late.
Chances are good you'll always have to wait a few minutes before the doctor is ready to see you. But if it happens every single time you visit, you may want to look elsewhere. "If you get in early and you're still waiting 30 minutes or an hour to be seen, then I'd start asking some questions," Wilcox says.


16 Secrets Every Doctor's Receptionist Knows

The average wait time to see a physician in 15 major US cities is 18.5 days. Need a GP in Boston? That'll be 66 days (on average). If you're hunting for a dermatologist in Philadelphia, try 49 days.

Accessing doctors is just one of the maddening things about medical care, but the secret to navigating it all is right there in the waiting room with you: the receptionist. As the office gatekeepers, they know all the tricks. so we asked them to spill. Here, their top tips for getting prompt, quality health care&mdashanywhere.

1. It ist possible to get a same-day appointment. If you need a day-of visit, call between 10 and 11 AM, because that's when most offices will know about afternoon cancellations. Angelica Ruiz, who works with New York dermatologist Dina Strachan, advises against leaving a message. "I've had people forget to leave a call-back number or I can't understand what they're saying, so always try to get ahold of somebody," she says. And if it's raining or snowing outside, chances are another patient didn't want to face the bad weather, leaving an open time slot for you to snatch up.

Adds Julie Ullman, a receptionist at the Scottsdale, AZ, office of obstetrician-gynecologist Gino Tutera, "If your last-minute request is due to an urgent matter, make that clear to the receptionist." And one rule reigns over all others: Be flexible. If the office can squeeze you in, take whatever time they can give you.

2. Trust the nurses. What you think is a question only a doctor can answer may actually be something a nurse is qualified to handle. But rest assured, "if it's something more involved, the nurse will put the phone in the doctor's hands," says Lisa Ogletree, a receptionist at Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Schedule appointments for the early morning or right after lunch. That's when docs are most likely to be on time, so you'll wait less. If these slots don't fit your schedule, make a Wednesday appointment. That's the slowest day in most offices.

4. Give a deadline. If you can't avoid busy office times, tell the receptionist when you call that you need to leave by a certain time. "I'll know not to book you next to a procedure or an annual visit, which takes longer," says Ogletree.

5. Save your annual checkup for late spring or summer. From May through August, most people are relatively healthy and on vacation, so doctors' offices of all kinds are quieter. September is good, too, because it's back-to-school time.

6. Stay away in December. Cold and flu season makes winter the busiest time, with December being especially nuts. "People want to use up their insurance benefits or flexible spending accounts before year's end," explains Robin Omeltschenko, director of operations at Cincinnati's Total Dentistry.

7. Call to check on things. If you have a late-day appointment, call the office an hour ahead of time to see if the doctor is on schedule. If not, ask when to show up.

8. Request any paperwork ahead of time. If you're a new patient and you can't arrive 10 to 15 minutes before your appointment, ask the office to send the required forms beforehand. (Some offices also make them available online or via e-mail.)

9. Double-check everything. To avoid screwups that'll cause delays or force a return trip, check with the office the day before your appointment to be sure all necessary lab and test results are in. Call your insurance provider to double-check coverage and co-pay. And, of course, don't forget your insurance card and ID.

10. You can avoid the office entirely by asking the receptionist this: Is the doctor open to receiving e-mails and text messages? Does the doctor set aside any time for non-emergency phone conversations with patients? If so, you're in!

11. Book your own appointment. ZocDoc.com could make receptionists obsolete. Search the free online database by city and specialty to find ratings and availability. Refine your search by doctor gender, reason for visit, and accepted insurance. Then book with just a few clicks. Couldn't be easier&mdashbut there's also no way to sweet-talk the computer.

12. Choose your day wisely. Avoid appointments on Mondays and Fridays they're the busiest days in most offices.

13. Don't come with a long list of ailments. Some receptionists refer to a patient's complaints as a "bucket list of all the things they've been saving up to ask the doctor," says Rachel Wilcox, a receptionist for Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, CA. Patients may wait to see the doctor because one small ailment doesn't seem that important or they don't want to pay for a visit. In reality, arriving with too many things to discuss will detract from your appointment. "If you have 10 different items, the doctor won't have enough time to focus on each one," says Wilcox. Try to limit each visit to two issues.

14. Don't be late. Tardy or unprepared patients are the main reasons doctors fall behind. "Showing up on time is hugely important because you're able to get your full consultation without being rushed," says Rachel Mazza, a receptionist for Matthew Schulman, a plastic surgeon in New York. That said, receptionists understand that stuff happens&mdashand they say the best thing you can do is get in touch. "Whether you're canceling or running late, a phone call helps a lot so we can reshuffle in advance," Ruiz says. If you absolutely can't avoid being late, know that a patient who arrives after you for a later appointment&mdashbut is on time&mdashwill likely be seen first.

15. Check your attitude at the door. If there's one thing many patients lack, it's, well, patience. Receptionists know you're busy and don't want to wait, but they'd appreciate you keeping the complaints to yourself. "We try our best to give service with a smile, and when patients are rude it makes our jobs harder," says Ruiz. As Wilcox puts it: "I don't mind if patients are late, but it really bothers me when they get pushy and want to be seen right away."

16. Ditch the doctor if he's chronically late.
Chances are good you'll always have to wait a few minutes before the doctor is ready to see you. But if it happens every single time you visit, you may want to look elsewhere. "If you get in early and you're still waiting 30 minutes or an hour to be seen, then I'd start asking some questions," Wilcox says.


16 Secrets Every Doctor's Receptionist Knows

The average wait time to see a physician in 15 major US cities is 18.5 days. Need a GP in Boston? That'll be 66 days (on average). If you're hunting for a dermatologist in Philadelphia, try 49 days.

Accessing doctors is just one of the maddening things about medical care, but the secret to navigating it all is right there in the waiting room with you: the receptionist. As the office gatekeepers, they know all the tricks. so we asked them to spill. Here, their top tips for getting prompt, quality health care&mdashanywhere.

1. It ist possible to get a same-day appointment. If you need a day-of visit, call between 10 and 11 AM, because that's when most offices will know about afternoon cancellations. Angelica Ruiz, who works with New York dermatologist Dina Strachan, advises against leaving a message. "I've had people forget to leave a call-back number or I can't understand what they're saying, so always try to get ahold of somebody," she says. And if it's raining or snowing outside, chances are another patient didn't want to face the bad weather, leaving an open time slot for you to snatch up.

Adds Julie Ullman, a receptionist at the Scottsdale, AZ, office of obstetrician-gynecologist Gino Tutera, "If your last-minute request is due to an urgent matter, make that clear to the receptionist." And one rule reigns over all others: Be flexible. If the office can squeeze you in, take whatever time they can give you.

2. Trust the nurses. What you think is a question only a doctor can answer may actually be something a nurse is qualified to handle. But rest assured, "if it's something more involved, the nurse will put the phone in the doctor's hands," says Lisa Ogletree, a receptionist at Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Schedule appointments for the early morning or right after lunch. That's when docs are most likely to be on time, so you'll wait less. If these slots don't fit your schedule, make a Wednesday appointment. That's the slowest day in most offices.

4. Give a deadline. If you can't avoid busy office times, tell the receptionist when you call that you need to leave by a certain time. "I'll know not to book you next to a procedure or an annual visit, which takes longer," says Ogletree.

5. Save your annual checkup for late spring or summer. From May through August, most people are relatively healthy and on vacation, so doctors' offices of all kinds are quieter. September is good, too, because it's back-to-school time.

6. Stay away in December. Cold and flu season makes winter the busiest time, with December being especially nuts. "People want to use up their insurance benefits or flexible spending accounts before year's end," explains Robin Omeltschenko, director of operations at Cincinnati's Total Dentistry.

7. Call to check on things. If you have a late-day appointment, call the office an hour ahead of time to see if the doctor is on schedule. If not, ask when to show up.

8. Request any paperwork ahead of time. If you're a new patient and you can't arrive 10 to 15 minutes before your appointment, ask the office to send the required forms beforehand. (Some offices also make them available online or via e-mail.)

9. Double-check everything. To avoid screwups that'll cause delays or force a return trip, check with the office the day before your appointment to be sure all necessary lab and test results are in. Call your insurance provider to double-check coverage and co-pay. And, of course, don't forget your insurance card and ID.

10. You can avoid the office entirely by asking the receptionist this: Is the doctor open to receiving e-mails and text messages? Does the doctor set aside any time for non-emergency phone conversations with patients? If so, you're in!

11. Book your own appointment. ZocDoc.com could make receptionists obsolete. Search the free online database by city and specialty to find ratings and availability. Refine your search by doctor gender, reason for visit, and accepted insurance. Then book with just a few clicks. Couldn't be easier&mdashbut there's also no way to sweet-talk the computer.

12. Choose your day wisely. Avoid appointments on Mondays and Fridays they're the busiest days in most offices.

13. Don't come with a long list of ailments. Some receptionists refer to a patient's complaints as a "bucket list of all the things they've been saving up to ask the doctor," says Rachel Wilcox, a receptionist for Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, CA. Patients may wait to see the doctor because one small ailment doesn't seem that important or they don't want to pay for a visit. In reality, arriving with too many things to discuss will detract from your appointment. "If you have 10 different items, the doctor won't have enough time to focus on each one," says Wilcox. Try to limit each visit to two issues.

14. Don't be late. Tardy or unprepared patients are the main reasons doctors fall behind. "Showing up on time is hugely important because you're able to get your full consultation without being rushed," says Rachel Mazza, a receptionist for Matthew Schulman, a plastic surgeon in New York. That said, receptionists understand that stuff happens&mdashand they say the best thing you can do is get in touch. "Whether you're canceling or running late, a phone call helps a lot so we can reshuffle in advance," Ruiz says. If you absolutely can't avoid being late, know that a patient who arrives after you for a later appointment&mdashbut is on time&mdashwill likely be seen first.

15. Check your attitude at the door. If there's one thing many patients lack, it's, well, patience. Receptionists know you're busy and don't want to wait, but they'd appreciate you keeping the complaints to yourself. "We try our best to give service with a smile, and when patients are rude it makes our jobs harder," says Ruiz. As Wilcox puts it: "I don't mind if patients are late, but it really bothers me when they get pushy and want to be seen right away."

16. Ditch the doctor if he's chronically late.
Chances are good you'll always have to wait a few minutes before the doctor is ready to see you. But if it happens every single time you visit, you may want to look elsewhere. "If you get in early and you're still waiting 30 minutes or an hour to be seen, then I'd start asking some questions," Wilcox says.


16 Secrets Every Doctor's Receptionist Knows

The average wait time to see a physician in 15 major US cities is 18.5 days. Need a GP in Boston? That'll be 66 days (on average). If you're hunting for a dermatologist in Philadelphia, try 49 days.

Accessing doctors is just one of the maddening things about medical care, but the secret to navigating it all is right there in the waiting room with you: the receptionist. As the office gatekeepers, they know all the tricks. so we asked them to spill. Here, their top tips for getting prompt, quality health care&mdashanywhere.

1. It ist possible to get a same-day appointment. If you need a day-of visit, call between 10 and 11 AM, because that's when most offices will know about afternoon cancellations. Angelica Ruiz, who works with New York dermatologist Dina Strachan, advises against leaving a message. "I've had people forget to leave a call-back number or I can't understand what they're saying, so always try to get ahold of somebody," she says. And if it's raining or snowing outside, chances are another patient didn't want to face the bad weather, leaving an open time slot for you to snatch up.

Adds Julie Ullman, a receptionist at the Scottsdale, AZ, office of obstetrician-gynecologist Gino Tutera, "If your last-minute request is due to an urgent matter, make that clear to the receptionist." And one rule reigns over all others: Be flexible. If the office can squeeze you in, take whatever time they can give you.

2. Trust the nurses. What you think is a question only a doctor can answer may actually be something a nurse is qualified to handle. But rest assured, "if it's something more involved, the nurse will put the phone in the doctor's hands," says Lisa Ogletree, a receptionist at Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Schedule appointments for the early morning or right after lunch. That's when docs are most likely to be on time, so you'll wait less. If these slots don't fit your schedule, make a Wednesday appointment. That's the slowest day in most offices.

4. Give a deadline. If you can't avoid busy office times, tell the receptionist when you call that you need to leave by a certain time. "I'll know not to book you next to a procedure or an annual visit, which takes longer," says Ogletree.

5. Save your annual checkup for late spring or summer. From May through August, most people are relatively healthy and on vacation, so doctors' offices of all kinds are quieter. September is good, too, because it's back-to-school time.

6. Stay away in December. Cold and flu season makes winter the busiest time, with December being especially nuts. "People want to use up their insurance benefits or flexible spending accounts before year's end," explains Robin Omeltschenko, director of operations at Cincinnati's Total Dentistry.

7. Call to check on things. If you have a late-day appointment, call the office an hour ahead of time to see if the doctor is on schedule. If not, ask when to show up.

8. Request any paperwork ahead of time. If you're a new patient and you can't arrive 10 to 15 minutes before your appointment, ask the office to send the required forms beforehand. (Some offices also make them available online or via e-mail.)

9. Double-check everything. To avoid screwups that'll cause delays or force a return trip, check with the office the day before your appointment to be sure all necessary lab and test results are in. Call your insurance provider to double-check coverage and co-pay. And, of course, don't forget your insurance card and ID.

10. You can avoid the office entirely by asking the receptionist this: Is the doctor open to receiving e-mails and text messages? Does the doctor set aside any time for non-emergency phone conversations with patients? If so, you're in!

11. Book your own appointment. ZocDoc.com could make receptionists obsolete. Search the free online database by city and specialty to find ratings and availability. Refine your search by doctor gender, reason for visit, and accepted insurance. Then book with just a few clicks. Couldn't be easier&mdashbut there's also no way to sweet-talk the computer.

12. Choose your day wisely. Avoid appointments on Mondays and Fridays they're the busiest days in most offices.

13. Don't come with a long list of ailments. Some receptionists refer to a patient's complaints as a "bucket list of all the things they've been saving up to ask the doctor," says Rachel Wilcox, a receptionist for Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, CA. Patients may wait to see the doctor because one small ailment doesn't seem that important or they don't want to pay for a visit. In reality, arriving with too many things to discuss will detract from your appointment. "If you have 10 different items, the doctor won't have enough time to focus on each one," says Wilcox. Try to limit each visit to two issues.

14. Don't be late. Tardy or unprepared patients are the main reasons doctors fall behind. "Showing up on time is hugely important because you're able to get your full consultation without being rushed," says Rachel Mazza, a receptionist for Matthew Schulman, a plastic surgeon in New York. That said, receptionists understand that stuff happens&mdashand they say the best thing you can do is get in touch. "Whether you're canceling or running late, a phone call helps a lot so we can reshuffle in advance," Ruiz says. If you absolutely can't avoid being late, know that a patient who arrives after you for a later appointment&mdashbut is on time&mdashwill likely be seen first.

15. Check your attitude at the door. If there's one thing many patients lack, it's, well, patience. Receptionists know you're busy and don't want to wait, but they'd appreciate you keeping the complaints to yourself. "We try our best to give service with a smile, and when patients are rude it makes our jobs harder," says Ruiz. As Wilcox puts it: "I don't mind if patients are late, but it really bothers me when they get pushy and want to be seen right away."

16. Ditch the doctor if he's chronically late.
Chances are good you'll always have to wait a few minutes before the doctor is ready to see you. But if it happens every single time you visit, you may want to look elsewhere. "If you get in early and you're still waiting 30 minutes or an hour to be seen, then I'd start asking some questions," Wilcox says.


16 Secrets Every Doctor's Receptionist Knows

The average wait time to see a physician in 15 major US cities is 18.5 days. Need a GP in Boston? That'll be 66 days (on average). If you're hunting for a dermatologist in Philadelphia, try 49 days.

Accessing doctors is just one of the maddening things about medical care, but the secret to navigating it all is right there in the waiting room with you: the receptionist. As the office gatekeepers, they know all the tricks. so we asked them to spill. Here, their top tips for getting prompt, quality health care&mdashanywhere.

1. It ist possible to get a same-day appointment. If you need a day-of visit, call between 10 and 11 AM, because that's when most offices will know about afternoon cancellations. Angelica Ruiz, who works with New York dermatologist Dina Strachan, advises against leaving a message. "I've had people forget to leave a call-back number or I can't understand what they're saying, so always try to get ahold of somebody," she says. And if it's raining or snowing outside, chances are another patient didn't want to face the bad weather, leaving an open time slot for you to snatch up.

Adds Julie Ullman, a receptionist at the Scottsdale, AZ, office of obstetrician-gynecologist Gino Tutera, "If your last-minute request is due to an urgent matter, make that clear to the receptionist." And one rule reigns over all others: Be flexible. If the office can squeeze you in, take whatever time they can give you.

2. Trust the nurses. What you think is a question only a doctor can answer may actually be something a nurse is qualified to handle. But rest assured, "if it's something more involved, the nurse will put the phone in the doctor's hands," says Lisa Ogletree, a receptionist at Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Schedule appointments for the early morning or right after lunch. That's when docs are most likely to be on time, so you'll wait less. If these slots don't fit your schedule, make a Wednesday appointment. That's the slowest day in most offices.

4. Give a deadline. If you can't avoid busy office times, tell the receptionist when you call that you need to leave by a certain time. "I'll know not to book you next to a procedure or an annual visit, which takes longer," says Ogletree.

5. Save your annual checkup for late spring or summer. From May through August, most people are relatively healthy and on vacation, so doctors' offices of all kinds are quieter. September is good, too, because it's back-to-school time.

6. Stay away in December. Cold and flu season makes winter the busiest time, with December being especially nuts. "People want to use up their insurance benefits or flexible spending accounts before year's end," explains Robin Omeltschenko, director of operations at Cincinnati's Total Dentistry.

7. Call to check on things. If you have a late-day appointment, call the office an hour ahead of time to see if the doctor is on schedule. If not, ask when to show up.

8. Request any paperwork ahead of time. If you're a new patient and you can't arrive 10 to 15 minutes before your appointment, ask the office to send the required forms beforehand. (Some offices also make them available online or via e-mail.)

9. Double-check everything. To avoid screwups that'll cause delays or force a return trip, check with the office the day before your appointment to be sure all necessary lab and test results are in. Call your insurance provider to double-check coverage and co-pay. And, of course, don't forget your insurance card and ID.

10. You can avoid the office entirely by asking the receptionist this: Is the doctor open to receiving e-mails and text messages? Does the doctor set aside any time for non-emergency phone conversations with patients? If so, you're in!

11. Book your own appointment. ZocDoc.com could make receptionists obsolete. Search the free online database by city and specialty to find ratings and availability. Refine your search by doctor gender, reason for visit, and accepted insurance. Then book with just a few clicks. Couldn't be easier&mdashbut there's also no way to sweet-talk the computer.

12. Choose your day wisely. Avoid appointments on Mondays and Fridays they're the busiest days in most offices.

13. Don't come with a long list of ailments. Some receptionists refer to a patient's complaints as a "bucket list of all the things they've been saving up to ask the doctor," says Rachel Wilcox, a receptionist for Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, CA. Patients may wait to see the doctor because one small ailment doesn't seem that important or they don't want to pay for a visit. In reality, arriving with too many things to discuss will detract from your appointment. "If you have 10 different items, the doctor won't have enough time to focus on each one," says Wilcox. Try to limit each visit to two issues.

14. Don't be late. Tardy or unprepared patients are the main reasons doctors fall behind. "Showing up on time is hugely important because you're able to get your full consultation without being rushed," says Rachel Mazza, a receptionist for Matthew Schulman, a plastic surgeon in New York. That said, receptionists understand that stuff happens&mdashand they say the best thing you can do is get in touch. "Whether you're canceling or running late, a phone call helps a lot so we can reshuffle in advance," Ruiz says. If you absolutely can't avoid being late, know that a patient who arrives after you for a later appointment&mdashbut is on time&mdashwill likely be seen first.

15. Check your attitude at the door. If there's one thing many patients lack, it's, well, patience. Receptionists know you're busy and don't want to wait, but they'd appreciate you keeping the complaints to yourself. "We try our best to give service with a smile, and when patients are rude it makes our jobs harder," says Ruiz. As Wilcox puts it: "I don't mind if patients are late, but it really bothers me when they get pushy and want to be seen right away."

16. Ditch the doctor if he's chronically late.
Chances are good you'll always have to wait a few minutes before the doctor is ready to see you. But if it happens every single time you visit, you may want to look elsewhere. "If you get in early and you're still waiting 30 minutes or an hour to be seen, then I'd start asking some questions," Wilcox says.


16 Secrets Every Doctor's Receptionist Knows

The average wait time to see a physician in 15 major US cities is 18.5 days. Need a GP in Boston? That'll be 66 days (on average). If you're hunting for a dermatologist in Philadelphia, try 49 days.

Accessing doctors is just one of the maddening things about medical care, but the secret to navigating it all is right there in the waiting room with you: the receptionist. As the office gatekeepers, they know all the tricks. so we asked them to spill. Here, their top tips for getting prompt, quality health care&mdashanywhere.

1. It ist possible to get a same-day appointment. If you need a day-of visit, call between 10 and 11 AM, because that's when most offices will know about afternoon cancellations. Angelica Ruiz, who works with New York dermatologist Dina Strachan, advises against leaving a message. "I've had people forget to leave a call-back number or I can't understand what they're saying, so always try to get ahold of somebody," she says. And if it's raining or snowing outside, chances are another patient didn't want to face the bad weather, leaving an open time slot for you to snatch up.

Adds Julie Ullman, a receptionist at the Scottsdale, AZ, office of obstetrician-gynecologist Gino Tutera, "If your last-minute request is due to an urgent matter, make that clear to the receptionist." And one rule reigns over all others: Be flexible. If the office can squeeze you in, take whatever time they can give you.

2. Trust the nurses. What you think is a question only a doctor can answer may actually be something a nurse is qualified to handle. But rest assured, "if it's something more involved, the nurse will put the phone in the doctor's hands," says Lisa Ogletree, a receptionist at Stride Strong Physical Therapy in Portland, OR.

3. Schedule appointments for the early morning or right after lunch. That's when docs are most likely to be on time, so you'll wait less. If these slots don't fit your schedule, make a Wednesday appointment. That's the slowest day in most offices.

4. Give a deadline. If you can't avoid busy office times, tell the receptionist when you call that you need to leave by a certain time. "I'll know not to book you next to a procedure or an annual visit, which takes longer," says Ogletree.

5. Save your annual checkup for late spring or summer. From May through August, most people are relatively healthy and on vacation, so doctors' offices of all kinds are quieter. September is good, too, because it's back-to-school time.

6. Stay away in December. Cold and flu season makes winter the busiest time, with December being especially nuts. "People want to use up their insurance benefits or flexible spending accounts before year's end," explains Robin Omeltschenko, director of operations at Cincinnati's Total Dentistry.

7. Call to check on things. If you have a late-day appointment, call the office an hour ahead of time to see if the doctor is on schedule. If not, ask when to show up.

8. Request any paperwork ahead of time. If you're a new patient and you can't arrive 10 to 15 minutes before your appointment, ask the office to send the required forms beforehand. (Some offices also make them available online or via e-mail.)

9. Double-check everything. To avoid screwups that'll cause delays or force a return trip, check with the office the day before your appointment to be sure all necessary lab and test results are in. Call your insurance provider to double-check coverage and co-pay. And, of course, don't forget your insurance card and ID.

10. You can avoid the office entirely by asking the receptionist this: Is the doctor open to receiving e-mails and text messages? Does the doctor set aside any time for non-emergency phone conversations with patients? If so, you're in!

11. Book your own appointment. ZocDoc.com could make receptionists obsolete. Search the free online database by city and specialty to find ratings and availability. Refine your search by doctor gender, reason for visit, and accepted insurance. Then book with just a few clicks. Couldn't be easier&mdashbut there's also no way to sweet-talk the computer.

12. Choose your day wisely. Avoid appointments on Mondays and Fridays they're the busiest days in most offices.

13. Don't come with a long list of ailments. Some receptionists refer to a patient's complaints as a "bucket list of all the things they've been saving up to ask the doctor," says Rachel Wilcox, a receptionist for Randolph Schnitman, MD, in Beverly Hills, CA. Patients may wait to see the doctor because one small ailment doesn't seem that important or they don't want to pay for a visit. In reality, arriving with too many things to discuss will detract from your appointment. "If you have 10 different items, the doctor won't have enough time to focus on each one," says Wilcox. Try to limit each visit to two issues.

14. Don't be late. Tardy or unprepared patients are the main reasons doctors fall behind. "Showing up on time is hugely important because you're able to get your full consultation without being rushed," says Rachel Mazza, a receptionist for Matthew Schulman, a plastic surgeon in New York. That said, receptionists understand that stuff happens&mdashand they say the best thing you can do is get in touch. "Whether you're canceling or running late, a phone call helps a lot so we can reshuffle in advance," Ruiz says. If you absolutely can't avoid being late, know that a patient who arrives after you for a later appointment&mdashbut is on time&mdashwill likely be seen first.

15. Check your attitude at the door. If there's one thing many patients lack, it's, well, patience. Receptionists know you're busy and don't want to wait, but they'd appreciate you keeping the complaints to yourself. "We try our best to give service with a smile, and when patients are rude it makes our jobs harder," says Ruiz. As Wilcox puts it: "I don't mind if patients are late, but it really bothers me when they get pushy and want to be seen right away."

16. Ditch the doctor if he's chronically late.
Chances are good you'll always have to wait a few minutes before the doctor is ready to see you. But if it happens every single time you visit, you may want to look elsewhere. "If you get in early and you're still waiting 30 minutes or an hour to be seen, then I'd start asking some questions," Wilcox says.


Schau das Video: 5 Fakten zu Aquakultur und Fischfutter (Juni 2022).