Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

Pizza Bianca mit Prosciutto, Rucola und Parmesan

Pizza Bianca mit Prosciutto, Rucola und Parmesan



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Zutaten

  • 2 10-Unzen-Dosen gekühlter Pizzateig
  • 4 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • 16 dünne Scheiben Schinken (ca. 6 Unzen)
  • 2 Tassen (verpackt) Rucolablätter
  • 2 Tassen frische Parmesanspäne (ca. 4 Unzen)

Rezeptvorbereitung

  • Backofen auf 500 °C vorheizen. 2 große Backbleche bemehlen. Rollen Sie jeden Pizzateig auf der Arbeitsfläche aus. UM RUNDE PIZZAS ZU MACHEN: Schneiden Sie Ecken vom Teig ab und bilden Sie insgesamt zwei 10-Zoll-Runden. ZU RECHTECKIGEN PIZZAS: Schneiden Sie jede kreuzweise in zwei Hälften, um insgesamt vier 8x5-Zoll-Rechtecke zu machen. Auf vorbereiteten Blättern anrichten. Jede runde Pizza mit 1 EL Olivenöl oder jede rechteckige Pizza mit 1/2 EL Olivenöl beträufeln. Backen, bis die Krusten braun sind, etwa 8 Minuten. Mit einem Metallspatel die Krusten von den Backblechen lösen. Runde Pizzen halbieren. Pizzakrusten auf Teller verteilen. Mit Prosciutto, Rucola und Parmesan belegen und gleichmäßig teilen. Mit je 1/2 EL Olivenöl beträufeln und sofort servieren.

,Fotos von Pornchai MittongtareReviews Abschnitt

Prosciutto Rucola Pizza mit Balsamico-Nieselregen

Vor langer Zeit schrieb ich einen kleinen Aufsatz über unseren Besuch im Primo Restaurant in Rockland, Maine. Primo war damals ziemlich neu, ebenso wie die Bewegung der Farm-to-Table-Restaurants, wenn Sie das glauben können. Wir haben diesen Ort so geliebt. Es war in diesem Moment eine Offenbarung für uns, und ich war sehr zufrieden damit, zu sehen, wie der Rest des Landes in den Jahren danach eine ähnliche Offenbarung hatte.

Unser Essen im Primo begann mit einer perfekten Prosciutto-Rucola-Pizza, an die ich seitdem praktisch jeden Tag denke.

Es gibt heutzutage viele gute fertige Pizzateigs. Selbermachen macht Spaß, ist aber definitiv nicht notwendig. Wenn Sie im Supermarkt nichts finden, was Ihnen gefällt, bitten Sie Ihre Lieblingspizza, Ihnen etwas zu verkaufen.


Zutaten

    • 1 Pfund Pizzateig, aufgetaut, wenn gefroren
    • 3/4 lb gut gekühlte italienische Fontina, jede Schwarte weggeworfen
    • 1 Knoblauchzehe, durch eine Knoblauchpresse gepresst
    • 1/4 lb lose verpackter Baby-Rucola (4 Tassen)
    • 1/4 lb dünn geschnittener Schinken
    • Natives Olivenöl extra zum Beträufeln
    • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  1. Spezialausrüstung
    • ein 17 x 14 Zoll großes Pergamentpapier

Margherita

Die Kombination dieser frischen, einfachen Zutaten hat etwas Magisches. Für diesen Klassiker können Sie frische Tomatensauce oder Pizzasauce aus der Dose ohne Kochen, frischen Mozzarella, etwas geriebenen Parmesan und frische Basilikumblätter verwenden. Die Sauce rund um den Teig verteilen und mit Mozzarellascheiben belegen. Mit etwas Parmesan bestreuen. Die Pizza in einen heißen Ofen schieben und backen, bis die Kruste aufgegangen ist und der Käse geschmolzen ist. Mit Basilikumblättern belegen und sofort servieren.

Willst du meinen supergeheimen Peperoni-Trick kennenlernen? (Es ist ein Game-Changer.)

Peperoni

Kinder lieben Peperonipizza! Sie können Ihr Peperoni-Pizza-Spiel mit diesem bewährten Trick verbessern: Wenn Sie es satt haben, sich mit dem fettigen Durcheinander auseinanderzusetzen, das durch das Stapeln der Peperoni auf der Pizza entsteht, versuchen Sie, die Hälfte Ihrer Peperoni in kleine Stücke zu schneiden und eine Schicht unter der Käse mit der Soße. Auf diese Weise ist in jedem Bissen ein bisschen Peperoni, aber kein unordentliches Fett mehr. Ihre weißen Hemden werden es Ihnen danken.

Gemüsepizza

Wir bereiten immer ein paar verschiedene Gemüsesorten für den Pizzaabend vor. Legen Sie ein Buffet mit Paprika, Oliven, roten Zwiebeln, Kirschtomaten, Champignons, Artischocken und Spinat in kleine Schälchen und lassen Sie Ihre kleinen Köche ihre ganz persönlichen Meisterwerke kreieren. Extrapunkte für das Erstellen von lustigen Pizzagesichtern oder anderen Kunstwerken!

Pizza Bianka

Pizza Bianca – oder weiße Pizza – ist einer unserer Favoriten. Wie Sie vielleicht schon erraten haben, hat Pizza Bianca keine Tomatensauce. Sammeln Sie Ihre Zutaten aus geriebenem Mozzarella, Ricotta, etwas geriebenem Parmesan und einer Prise Thymian oder Oregano. Beginnen Sie damit, den Mozzarella um den Pizzateig zu streuen. Als nächstes einige Kleckse Ricotta hinzufügen und dann mit Parmesankäse bestreichen, bevor Sie die Pizza in den Ofen stellen.

Pesto Hähnchenpizza

Wenn Sie Lust auf etwas anderes haben, ist dieses Pesto-Hühnchen-Pizza-Rezept von Life Made Simple ein Wendepunkt. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, übrig gebliebenes Hühnchen zu verwenden, das Sie möglicherweise in Ihrem Kühlschrank haben. Wir lieben es, im Sommer unser eigenes Pesto zuzubereiten, aber im Laden gekauftes reicht in den Wintermonaten aus.

Eine Prise Rucola zählt total als volle Portion Grünzeug.

Rucola & Prosciutto Pizza

Feinschmecker werden es zu schätzen wissen, wie die delikaten Aromen in diesem Rezept zusammenwirken. Wir haben Mozzarella nach Burrata-Art sowie geriebenen Mozzarella verwendet, und beide sind köstlich. Fügen Sie Ihrem Teig eine dünne Schicht Sauce hinzu und bedecken Sie ihn mit Ihrem Lieblings-Mozzarella-Käse. Die Pizza in den Ofen schieben, bis die Kruste gar ist und der Käse geschmolzen ist. Sobald die Pizza aus dem Ofen genommen wird, dünne Prosciutto-Scheiben auf die Pizza geben und mit Rucola garnieren.

Was ist besser als Pizza-Nacht? Wenn Pizza Night auf Taco Night trifft!

Mexikanische Pizza

Wenn Taco Tuesday und Pizza Friday aufeinandertreffen, ist das Ergebnis dieses wirklich köstliche Taco-Pizza-Rezept von Taste of Home. Diese Pizza ist ein beliebtes Grundnahrungsmittel - sie ist perfekt als Familienessen oder als tolles Partyessen geschnitten.

Pesto, Wurst und Tomatenpizza

Dieses Rezept von Life’s Ambrosia ist absolut köstlich, wenn es in einer gusseisernen Pfanne zubereitet wird. Die dickere Kruste hält wirklich schwereren Belägen stand – also mach weiter und füge etwas mehr Wurst und Käse hinzu!

Erstellen Sie Ihr eigenes Slice

Wenn "zu viele Pizzen, nicht genug Platz in meinem Bauch" ein häufiges Problem ist, probieren Sie diese geniale Idee aus The Bakermama: Erstellen Sie Ihre eigene Slice Family Pizza Night. Wenn wir nicht nur einen Belag auswählen können, ist dies unsere erste Wahl. Wenn jeder genau das bekommt, was er will, gewinnen wir alle!

Französische Brotpizza

Manchmal haben Sie keine Möglichkeit, Ihren eigenen Teig zuzubereiten oder zum Mitnehmen zu bestellen. Diese französische Brotpizza ist in weniger als 20 Minuten fertig und ist damit eine ideale Mahlzeit für eine Woche unter der Woche. Wir haben diese Tricks aus den beliebtesten Familienrezepten befolgt, um Ihr Brot knusprig zu halten.


Zutaten für Tortilla-Pizza

  • 8-Zoll-Mehltortillas
  • Olivenöl
  • Pizzasauce oder hausgemachte Tomatensauce
  • Mozzarella Käse
  • Provolone-Käse

Die Größe Ihrer Tortillas hängt von der Größe Ihrer Pfanne ab. Meine Familie mag die 8-Zoll-Tortillas in der Größe "weicher Taco" für eine Person Pizza-Vibe. Sie können auf jeden Fall die 10-Zoll-Burrito-Tortillas verwenden, wenn Ihre Pfanne groß genug ist.

Ich verwende gerne sowohl Mozzarella als auch Provolone, um selbst der einfachsten Pizza wirklich Geschmacksschichten zu verleihen.

Das ist der Beginn Ihrer einfachen Pfannenpizza, aber jeder in meiner Familie mag obendrein noch etwas anderes. Hier sind unsere beliebtesten Pizzabelag-Kombinationen.

weiße Pizza – Die Pizzasauce überspringen und die gesamte Tortilla mit Olivenöl bestreichen. Fügen Sie italienische Gewürze und etwas Knoblauchpulver hinzu. Fügen Sie frischen oder geriebenen Mozzarella und geschnittenes Provolone hinzu.

Peperoni Pizza (weil jedes Kind diesen liebt!) – Pizzasauce, zerkleinerter Mozzarella, geschnittenes Provolone und Peperonischeiben.

Pizza mit Ziegenkäse und rotem Pfeffer – Pizzasauce, geriebener Mozzarella, zerbröckelter Ziegenkäse, Streifen gerösteter roter Paprika. Sobald die Pizza fertig ist, streuen Sie ein wenig zerdrückte rote Paprikaflocken oder weißen Pfeffer darüber.

Pizza mit Schinken und Rucola – Pizzasauce, frischer oder zerkleinerter Mozzarella, geschnittenes Provolone und Prosciutto. Nach dem Backen der Pizza eine Handvoll frischen Rucola darüber geben und mit Balsamico-Glasur beträufeln.

Bei den letzten beiden habe ich das Gefühl, dass wir uns für die Verabredung zu unserem lokalen Wein geschlichen haben!


Zutaten

250g frischer Büffelmozzarella, abgetropft und in Stücke gerissen

180g dünn geschnittener Prosciutto, in große Stücke gerissen

1 Tasse Rucolablätter lose verpackt, eine Handvoll frische Basilikumblätter

2 EL Olivenöl, plus mehr zum Einölen der Schüssel und nach dem Kneten des Teigs

400g Dose ganze Tomaten, vorzugsweise italienische San Marzano, mit einem großen Löffel durch ein Sieb geschoben

2 EL Olivenöl extra vergine

4 frische Basilikumblätter, in kleine Stücke gerissen

Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Quick Links zu Post-Inhalten

Italienische Pizza vs. amerikanische Pizza: Was ist der Unterschied?

Bevor wir uns mit all den Geschmacksrichtungen der traditionellen italienischen Pizzen hungrig machen, möchte ich auf die Hauptunterschiede zwischen ihnen hinweisen Amerikanische Pizza und Italienische Pizza.

Während amerikanische Pizza eigentlich ist abgeleitet von italienischer Pizza, und während es so viele neapolitanische Pizzabäcker gibt (oder besser “Pizzaioli” auf Italienisch) in den USA, die dafür sorgen, dass Amerikaner köstliche Leckereien essen … Amerikanische Pizza und italienische Pizza sind immer noch nicht dasselbe.

Wie bereits erwähnt, ist die authentische italienische Pizza tief in unserem Territorium verwurzelt, daher verwenden wir gerne lokale Zutaten für die verschiedenen Beläge.
Fragen Sie nach Ananaspizza in Neapel und ein traditionelles Pizzaiolo wird eine Ader platzen lassen!

Der größte Unterschied zwischen italienischer Pizza und amerikanischer Pizza liegt also darin in den Belägen. Amerikaner verwenden viele Zutaten, oft mit kontrastierenden Aromen. In Italien bevorzugen wir es, weniger Zutaten auf dem Topping zu verwenden, und meistens versuchen wir, die Toppings leicht und bekömmlich zu machen.

Viele Leute, die Pizza nicht wie wir kennen (weil Pizza in Neapel eine Kunst ist!), werden Ihnen sagen, dass die Kruste auch ganz anders ist. Aber wie Sie beim Lesen dieses Artikels feststellen werden, können auch einige italienische Pizzasorten dick und weich sein. Wir haben Pizza mit Floppy-Scheiben oder die dünne und knusprige Art.
Neapolitanische Pizza ist nicht die einzige Pizza, die Sie in Italien finden können!

Klassische italienische Pizzasorten: Pizze classiche

Traditionelle italienische Pizzen, insbesondere die, von denen ich Ihnen in diesem Kapitel erzähle, findet man normalerweise in jeder Pizzeria.

Wenn Sie Neapel im Sommer besuchen möchten, beachten Sie, dass Gorgonzola-Käse möglicherweise nicht verfügbar. Unsere Sommer sind normalerweise sehr warm und weil Frischkäse verdirbt, wird er nicht in jeder Pizzeria verwendet.

Pizza Margherita – Königin von Italien!

Pizza Margherita ist möglicherweise die berühmteste und authentischste Pizza auf dem Markt. Für viele Menschen repräsentiert es Italien wirklich: Lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum dies sehr wahr ist.

Diese Pizza wird zubereitet mit Tomatensauce, Italienisches Olivenöl, frischer Basilikum und Mozzarella Käse.

Pizza Margherita ist auch eine der Pizzen, die in allen Variationen zubereitet werden können: neapolitanische Pizza, römische Pizza, Pizza al Taglio und so weiter.

In Neapel steht eine weitere Version auf der Speisekarte: Pizza Margherita mit Mozzarella di Bufala. Das bedeutet, dass sie anstelle von normalem Mozzarella Büffelmozzarella hinzufügen.

Ich weiß, dass einige Pizzerien in anderen Teilen Italiens auch behaupten, Büffelmozzarella zu haben, aber wir produzieren ihn im Süden. Mozzarella di bufala verdirbt leicht: Sie können sicher sein, dass er in Neapel super frisch ist, aber Ich kann nicht darauf schwören, wenn du dich entscheidest, es woanders zu bestellen.

Sie fragen sich vielleicht, was der Unterschied zwischen Mozzarella und Mozzarella di Bufala auf neapolitanischer Pizza Margherita ist.

Mozzarella ist köstlich und eine normale Margherita ist die “traditionelle italienische Pizza“. Mozzarella di bufala fügt etwas Salzigkeit hinzu und a leicht säuerlicher Geschmack zu Pizza Margherita.

Der Geschmack ist köstlich, und tatsächlich ist diese Pizzasorte Aldos Lieblingspizza. Ich muss jedoch hinzufügen, dass Mozzarella di Bufala im Vergleich zu normalem Mozzarella beim Kochen mehr Milch freisetzt. Ich bin ein Fan von Mozzarella di bufala als Solo-Gericht, aber auf Pizza finde ich, dass es “ . hinzufügtzu viel Flüssigkeit” Das macht die Kruste manchmal zu weich/zäh.

Bonus: Jetzt musst du beide ausprobieren, um zu sehen, welches dir am besten gefällt!

Margherita – Die Geschichte hinter der original italienischen Pizza

Die Geschichte der Pizza Margherita ist tief in meiner Heimatstadt Neapel verwurzelt.
1889 besuchte Königin Margherita von Savoyen Neapel. Also Koch Raffaele Esposito, arbeiten bei Pizzeria Brandi, zusammen mit seiner Frau, beschlossen, eine Pizza zu kreieren “fit für eine königin“.

Die Pizza musste den Farben der italienischen Flagge ähneln. Also verwendeten sie Tomaten, Mozzarella und frisches Basilikum: rot, weiß und grün. Sie haben es nach ihrer geliebten Königin benannt und seitdem ist es zu eines der bekanntesten Symbole der italienischen Esskultur der Welt.
Wir Neapolitaner sind super stolz dass es hier erfunden wurde!

Pizza Capricciosa – Viele Zutaten für einen reichen Geschmack

Diese kann als eine weitere klassische Pizzasorte angesehen werden, die normalerweise in jeder Pizzeria und in verschiedenen Variationen erhältlich ist.

Pizza Capricciosa Hauptzutaten sind Mozzarella Käse, Tomatensauce, Olivenöl, Italienischer gebackener Schinken, Pilze, Artischocken und schwarze Oliven.

In Neapel haben wir auch eine andere Variation von Pizza Capricciosa, die wir als “ . kennenPizza Capricciosa bianca“. Gleiche Zutaten, ohne Tomatensauce. Es ist perfekt für diejenigen wie meine Mutter, die unsere Tomatensauce nicht wirklich verdauen können.

Ich habe in mehreren englischen Artikeln gelesen, dass Eier eine der Hauptzutaten sind. Die original italienische Pizza Capricciosa hat so etwas nicht. Eier waren nie eine der Zutaten, und wenn jemand diese Art von Pizza in den nördlichen Regionen serviert, wissen Sie, dass das falsch ist!

Pizza Quattro Stagioni – 4 verschiedene Pizzasorten auf einmal

Pizza Quattro Stagioni ist, ins Englische übersetzt, “Vier Jahreszeiten Pizza“. Diese Art von Pizzabelag gibt es normalerweise als neapolitanische Pizza und römische Pizza (die dünne, knusprige Pizza).

Die Hauptpizzakruste ist eigentlich in vier verschiedene Abschnitte unterteilt, von denen jeder seine eigenen Zutaten hat. Es ist also, als würde man 4 verschiedene Beläge auf einer Pizza probieren!

Jedes Stück steht für eine andere Jahreszeit. Die Basis ist das Übliche Tomatensauce mit etwas Mozzarella-Käse (Mozzarella di Bufala wird für diese Pizza nicht verwendet). Dann haben wir eine Scheibe mit Artischocken, steht für den Frühling. Eine mit Pilze, steht für den Herbst. Eine mit Tomaten und Basilikum, steht für Sommer, und eins mit Schinken und schwarze Oliven, die den Winter darstellt.

Wie immer servieren viele Pizzerien in Neapel Pizza Quattro Stagioni mit ein paar Variationen. Auch der Winter ist vertreten mit Ricotta-Käse, schwarzer Pfeffer und Scheiben von Italienische Salami, oder der Sommer kann mit frischen neapolitanischen Kirschtomaten dargestellt werden, die wir als “ . kennenPomodorini del Piennolo“.

Pomodorini del piennolo oder Pomodorini Vesuviani (Tomaten des Vesuvs) sind in Neapel angebaute Traubentomaten, die einen geschützten Status haben.
Piennolo” ist ein Wort aus dem neapolitanischen Dialekt: Traubentomaten müssen normalerweise draußen hängen, um frisch zu bleiben und sie sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Pizza ai Quattro Formaggi – Mit dem besten italienischen Käse

Pizza ai Quattro Formaggi ist eine der Arten von italienischem Pizzabelag, die Sie in vielen verschiedenen Pizzasorten finden können (neapolitanisch, römisch, al taglio, alla pala usw.). Während das Topping gleich bleibt, kann sich der Boden ändern, denn er ist besonders vielseitig.

Während es ein bisschen “ istschwer” Im Vergleich zu anderen Pizzen ist Pizza ai Quattro Formaggi absolut lecker. Sie können diese Pizza bestellen, wenn Sie die für die anderen Beläge verwendete Tomatensauce nicht verdauen oder eine andere der “ probieren möchtenPizze Bianche” (weiße Pizzen auf Italienisch).

Die vier Hauptzutaten sind Mozzarella Käse, Gorgonzola-Käse, Parmesan und Gruyère.
Einige Variationen haben verschiedene Käsesorten (min. 4), wie Fontina, oder Neapolitanische Provolone, oder Italienischer Auricchio.

Derjenige, der normalerweise nicht vergessen werden sollte, ist Gorgonzola, denn das Haupthighlight von Pizza ai Quattro Formaggi ist ein würziger Geschmack, gemischt mit der Süße der anderen Käsesorten.

Notiz: Wie oben erwähnt, wird Quattro Formaggi im Sommer manchmal nicht in Neapel serviert. Unsere Sommer sind schön warm und Frischkäse verdirbt. Während Mozzarella für jede Pizza verwendet wird, wird Gorgonzola im Allgemeinen nur für Quattro Formaggi verwendet, sodass Pizzerien ihn nicht vorrätig haben, weil sie befürchten, dass er ihn wegwerfen muss, wenn er verdirbt.

Echte Pizza-Köstlichkeiten: le pizze sfiziose

Pizze sfiziose” sind die Arten von italienischer Pizza, die Sie nur in einigen Gegenden oder saisonalen finden können.

Ich habe diesem Kapitel auch einige Pizzen hinzugefügt, die in ganz Italien zu finden sind. Sie können sich jedoch sehr von der Pizza mit einer dünnen, biegsamen Kruste unterscheiden.

Weil ich ein stolzes neapolitanisches Mädchen bin, findest du im nächsten Kapitel jede Menge Pizzen, die es nur in Neapel gibt! Sie waren zu viele, also verdienten sie ihre eigene Box!

Notiz: Pizze sfiziose werden manchmal unter “ . zum Menü hinzugefügtPizza-Gourmet” oder “Spezialität“. Das heißt, sie sind etwas teurer als eine normale Pizza Classica.

Pizza alla pala – verschiedene Dinge in verschiedenen Regionen

Pizza alla pala ist eine weitere der verschiedenen Arten von italienischer Pizza, die etwas verwirrend sein kann.

Erstellt in Rom, diese lange, ovale Pizza wird auf einem hölzernen “ serviertPala“, das Paddel, das Sie auch für den Holzofen verwenden.

Der hydratisierte Teig wird in einem elektrischen Ofen gekocht, dann wird die Pizza alla pala auf einem Holzpaddel bewegt und mit frischen Zutaten belegt.
Das Ergebnis ist eine dicke, knusprige Kruste mit einem weichen Inneren.

Warum habe ich gesagt, es ist “verwirrend“?
In den letzten Jahren haben mehrere Pizzerien in Neapel begonnen, “ . hinzuzufügenPizza alla pala” auf der Speisekarte. Die lustige Tatsache ist, dass es nichts wie das ist, das Sie in Rom essen würden! Auf der Speisekarte in Neapel kann diese Version der Pizza alla pala auch als „Giropizza”.

Die neapolitanische Pizza alla pala hat die gleiche Form, ist also länger als die übliche neapolitanische Pizza, auch wenn sie den gleichen Teig verwendet. Der Unterschied ist, dass es verschiedene Beläge auf derselben Pizza.
So soll es sein geteilt mit jemand anderem, so dass Sie mehrere Geschmacksrichtungen probieren können, indem Sie nur eine (große) Pizza bestellen!

Notiz: Die neapolitanische Pizza alla pala hat die gleiche Kruste wie eine normale neapolitanische Pizza. Wir machen keine knusprige Pizza in Neapel!

Pizza tonda romana – Die knusprige “scrocchiarella“

Eine der wichtigsten italienischen Pizzasorten, die in Rom erfunden und dann in viele nördliche Regionen exportiert wurde, ist Pizza Tonda Romana.

Der lokale Name dafür, den Sie in Rom auf der Speisekarte finden, ist “Scrocchiarella“, das bedeutet “knusprige Pizza“.

Die Ultra dünn, ultra-knusprig Kruste hat nicht den flauschigen Rand (“cornicione” auf Italienisch), den Sie in neapolitanischer Pizza finden, und kann nicht gefaltet werden, weil… es knackt.
Die Beläge für römische Pizza sind genau die gleichen, die Sie für jede andere Pizza finden.

Notiz: In Neapel wird keine Pizzeria jemals knusprige Pizza machen (es sei denn, sie ist frittiert, aber dafür müssen Sie weiterlesen) und wenn Sie fragen, werden Sie bald feststellen, dass die Leute die Nase rümpfen. “Ich esse keine Cracker und tue so, als wäre es Pizza“, das wurde mir in den meisten Pizzerien gesagt. Diese beiden Arten von italienischer Pizza könnten unterschiedlicher nicht sein, also iss einfach Scrocchiarella in Rom und neapolitanische Pizza in Napoli!

Pizza al taglio – auch bekannt als “Pizza al trancio”

Diese Art der italienischen Pizza wurde auch erfunden in Rom, und hat sich dann auf der gesamten italienischen Halbinsel verbreitet.

Pizza al Taglio, manchmal gefunden als “Pizza al trancio“, wird in großen, rechteckigen Blechen gebacken und in mittelgroßen quadratischen Scheiben verkauft.

Die Kruste ist geschwollen und weich, ziemlich dick im Vergleich zu einer normalen neapolitanischen Pizza.

Pizza al Taglio wird mit allen möglichen italienischen Pizzabelägen zubereitet, von Margherita bis Capricciosa und sogar mit köstlichen Variationen wie gebackenem Schinken, Mozzarella und süßem Dosenmais.

In Rom zahlt man oft Pizza al trancio nach Gewicht, in Neapel hat es normalerweise a Festpreis pro Scheibe.

Pizza Siciliana – Sizilien’s Leckereien

Die sizilianische Pizza wurde offensichtlich in Sizilien im tiefen Süden Italiens hergestellt. Auch bekannt als Sfincione oder Focaccia (aber eine andere als die, die Sie unten in diesem Artikel finden), sie ist auch in der “ zu findenKlein Italien” Bezirke in den USA, wo es von den Nachkommen der ursprünglichen italienischen Einwanderer hergestellt wird.

Man kann sagen, dass Sfincione auch wie Pizza al Taglio ist: Es ist eine Pizza mit dicker Kruste, die in quadratischen Scheiben serviert wird.
Der traditionellste Belag für Pizza siciliana ist Tomatensauce, Zwiebeln, Sardellen, Kräuter und starker Käse wie caciocavallo.

Beachten Sie, dass es auf Sizilien verschiedene Arten von italienischer Pizza gibt: Alle sind köstlich!

Wenn Sie die Gegend von Siracusa besuchen, suchen Sie nach “Pizzòlu“, eine besondere Art von runder Pizza, gefüllt mit Italienischer Schinken, Käse, Rucola oder andere frische Zutaten.

Pizzerien in Catania machen “Schiacciata“: eine Schicht einfacher Pizzateig, bedeckt mit lokaler Käse und Sardellen, oder Kartoffeln, Würste, Brokkoli. Dann wird alles mit einer weiteren Teigschicht belegt, die mit Eiern bestrichen ist.

Achten Sie auch auf gebratene Calzone wenn Sie Sizilien besuchen! Es ist eine Mischung aus italienischer Calzone und neapolitanischer Pizza Fritta (weiterlesen für weitere Informationen). Nur in Sizilien ist es mit Sardellen und Käse gefüllt!

Pizza tonno e cipolle – Ungewöhnliche, aber leckere Aromen

Als ich aufwuchs, verbrachte ich viele Sommer in Sizilien. Alle meine Freunde dort bestellten immer Pizza tonno e cipolle, wenn wir in eine Pizzeria gingen. Es war verrückt, denn damals war es in Neapel nicht sehr beliebt (das hat sich jetzt geändert!)!

Diese Art von Pizza verwendet Thunfisch in der Dose und Scheiben italienischer Zwiebeln als Hauptbelag, normalerweise gepaart mit Olivenöl, etwas Mozzarella und frisch Oregano. Ich habe ein paar Versionen mit gesehen schwarze Oliven oder ohne Mozzarella, so ist außer den Hauptzutaten nichts wirklich in Stein gemeißelt.

Pizza tonno e cipolle ist eine der italienischen Pizzen, die sich nach und nach in ganz Italien verbreitet hat. Während dieser Belag auf vielen verschiedenen Arten von italienischen Pizzen (einschließlich Pizza al Taglio) verwendet werden kann, habe ich ihn oft auf neapolitanischer Pizza gesehen.

In Neapels Pizzerien sehen Sie immer noch hauptsächlich die großen Klassiker und die traditionellen neapolitanischen Beläge, aber immer mehr Menschen schätzen Thunfisch und Zwiebeln, also geben Sie ihm eine Chance, wenn Sie ihn noch nie zuvor gegessen haben!

Pizza Prosciutto, Rucola e Parmigiano – Gourmet-Pizza!

Egal, ob Sie die reichhaltige Tomatensauce für die traditionellen neapolitanischen Pizzen nicht besonders mögen oder einfach nur Ihr Spiel ändern möchten, diese Pizza ist eine großartige Option.
Es ist eine der Must-Eat-Pizzen in Neapel sicher, aber es wird auch in anderen Teilen Italiens gekocht, wie Mailand, Florenz oder Rom.

Die Hauptzutaten dieser original italienischen Pizza sind Italienischer Rohschinken (“Prosciutto“), Mozzarella, Rucola und dünne Scheiben Parmesan an der Spitze.

Normalerweise als neapolitanische Pizza oder als Scrocchiarella zubereitet, ist dies eine frische Pizza, perfekt für den sommer, wenn Italien super heiß ist und man keine Lust hat, etwas zu Reichhaltiges zu essen.

Die Aromen vermischen sich gut und verwandeln sich in eine leichte, frische und bekömmliche Pizza.
Die meisten Beläge werden erst nach dem Ausbacken der Pizza hinzugefügt, sodass sie dank des frischen Rucolas auch noch herrlich knusprig wird.

Einige Pizzerien fügen frischen Prosciutto in Form kleiner Rosen hinzu, mit Parmesanstückchen und frischem Rucola: es sieht aus wie ein schöner Pizzagarten!

Pizza con fiori di zucca – Die saisonale Wahl

Dies ist eine der Arten von italienischer Pizza, die Sie essen sollten, wenn Sie Italien besuchen? zwischen Frühling und Sommer.

Die Hauptzutat ist in der Tat die Kürbisblume, die nur für ein paar Monate gefunden wird. Während diese Pizza möglicherweise noch auf der Speisekarte steht, teilt Ihnen der Kellner mit, dass sie nicht verfügbar ist, es sei denn, sie haben frische Kürbisblüten.

Dieser Belag wird normalerweise auf neapolitanischer Pizza serviert und ist köstlich und sehr zart. In Neapel verwenden wir nur das Beste Mozzarella (kein Mozzarella di Bufala, da es zu viel Milch geben würde), gemahlener Pfeffer, super frisch Kürbisblüten, Olivenöl und ein bisschen Parmesan.

Eine beliebte Variation dieses Belags fügt auch hinzu Sardellen oder Ricotta-Käse, aber in Neapel ist es absolut nicht üblich. Sie könnten es an der Amalfiküste finden, besonders in Cetara, ein süßes Dorf am Meer, in dem Sardellen nach so vielen verschiedenen Rezepten zubereitet werden!

Neapolitanische Pizza, die Sie in Neapel essen sollten: Die Original Pizza Napoletana

Neapolitanische Pizza, oder besser Pizza Napoletana, ist die Art von Pizza, die jeder auf der Welt mit Italien verbindet.

Ich weiß, dass ich absolut voreingenommen bin, weil ich ein neapolitanisches Mädchen bin, aber nirgendwo sonst kann man eine Pizza Napoletana so gut essen wie in Neapel. Hier sind wir es gewohnt zu denken, es liegt am Wasser oder an der Luft oder möglicherweise an unserem “Pizzaioli” (Pizzabäcker auf Italienisch) sind absolut großartig. Aber es stimmt: Auch wenn Sie an die Amalfiküste ziehen, die pizza wird nicht die gleiche sein!

Die original italienische Pizza aus Neapel ist weich, dünn und biegsam.
Die “Cornicion” sollte immer hoch und geschwollen sein, nicht zu verbrannt und nie knusprig (aber natürlich nicht einmal matschig).

Pizza Napoletana wird in a . gebacken holzbefeuerter Pizzaofen bei 485°C für nur 90 Sekunden, während der Pizzaiolo ihn immer weiter dreht, damit er nicht nur auf einer Seite anbrennt.
Es sollte immer heiß und lecker gegessen werden!

Während Pizza Margherita natürlich das Symbol von Neapel ist, gibt es viele Arten von Pizza, die Sie essen können und sollten, wenn Sie Neapel besuchen möchten.
Als Einheimischer bin ich froh, Ihnen all die Dinge zu zeigen, die Sie Ihrer Feinschmecker-Bucket-List hinzufügen sollten, und ich muss eine freundliche Erinnerung anbieten.
Denken Sie nicht einmal an eine Diät in Neapel, wie schon immer!

Pizza Fritta – Frittierte neapolitanische Pizza

Ich habe gerade erwähnt, dass man in Neapel keine Diät machen kann, also sei nicht zu überrascht, wenn ich ’m spreche… frittierte Pizza.

Pizza Fritta ist ein Grundnahrungsmittel der neapolitanischen Küche und wird von den Einheimischen auch als Essen zum Mitnehmen sehr geliebt (Sie können Pizza Fritta als eine Art Straßenessen betrachten). Während es ’s riesig und Füllung, es ist billig und absolut lecker.

Der Teig ist der gleiche, den Sie für Ihre normale Pizza Napoletana verwenden, aber er hat eine herzhafte, köstliche Füllung. Der traditionellste ist gefüllt mit frischer Ricotta-Käse und “cicoli” (“Schwarten” im neapolitanischen Dialekt), aber man kann es auch mit essen Mozzarella und Tomatensauce, oder mit Ricotta-Käse und Italienische Salami.

Sobald die Füllung hinzugefügt wird, wird der Teig geschlossen und bildet einen Halbmond. Es wird dann einige Minuten frittiert und sengend heiß serviert.

Pizza Fritta ist gut, wenn die Füllung beim Schneiden heiß ist und schmilzt (es ist obligatorisch, sie zu essen, wenn sie noch sehr heiß ist!).

Einige Pizzerien fügen auch etwas Tomatensauce, geriebenen Parmesan und frisches Basilikum hinzu, aber das ist, was wir als “ . kennenMontanara“.

Montanara ist eine weitere frittierte Pizza, nur ohne die Füllung, die Sie in Pizza Fritta finden: Sie kann auch in kleineren Größen serviert werden, die Sie mit wenigen Bissen fertigstellen können.

Calzone napoletano – Klassische neapolitanische Leckerei

Calzone ist Pizza Fritta sehr ähnlich, wird aber in der Holzofen. Die neapolitanische Version von Calzone hat die gleiche Form wie die frittierte Pizza, aber um sie noch leckerer zu machen, fügt der Pizzaiolo etwas hinzu Tomatensauce und frischer Basilikum an der Spitze.

Die Originalfüllung ist Ricotta-Käse, gemahlener Pfeffer und Italienische Salami. Eine andere Version, genauso lecker, verwendet fior di latte (eine leichtere Art von Mozzarella) und gebackener italienischer Schinken.

Viele Pizzerien entscheiden sich dafür, dem klassischen Rezept ihre eigene Note zu verleihen, wie Tomatensauce auch in der Füllung oder Gemüse, aber dies sind die beiden ursprünglichen Füllungen.

Notiz: Normalerweise ist Calzone ziemlich groß, also stellen Sie sicher, dass Sie sehr hungrig sind, wenn Sie einen in Neapel bestellen!

Pizza con cornicione ripieno – neapolitanische Innovation

Immer mehr Pizzerien haben begonnen, diese köstliche italienische Pizza zuzubereiten, die normalerweise nur in Neapel und in seiner Provinz auf der Speisekarte steht.

Das hast du gleich im Titel gelesen: das Gesims in dieser Pizza ist gefüllt mit Ricotta-Käse!

Das Zentrum dieser Pizza ist normalerweise Margherita (Tomatensauce, Olivenöl, Mozzarella und Basilikum), aber die flauschige und hohe Cornicione ist mit etwas weichem Ricotta und gemahlenem Pfeffer gefüllt. Dies bedeutet, dass Sie alles essen können, was einer bereits spektakulären Pizza einen besonders leckeren Bonus verleiht!

Pizza nel ruoto – A Neapel’ exklusiv

Ruoto” bezeichnet eine runde Backform im neapolitanischen Dialekt.
Dies ist eine Art Pizza, die wie “ aussiehtNeu“, bringt aber eigentlich nur die wieder ans Licht traditionelle Art Pizza zu backen.

Unsere Großmütter haben tatsächlich Pizza mit dem gemacht übriger Teig seit sie Brot backten. Es wurde gebacken, groß und geschwollen, in die “ruoto“ und gekrönt mit hausgemachte Tomatensauce, frisches Olivenöl, Käse, wenn sie welche hätten.

Oft war diese Art von Pizza bei niedrigerer Temperatur gebacken in einem Ofen, den sich die Bewohner desselben Hofes früher teilten.

Nicht jede Pizzeria macht Pizza nel ruoto, weil sie nicht bei der gleichen hohen Temperatur zubereitet werden kann wie die traditionelle neapolitanische Pizza, die wir alle kennen und lieben.
Es dauert länger, daher benötigen sie einen separaten Ofen mit niedrigerer Temperatur (normalerweise einen elektrischen).

Pizza nel ruoto ist eine der wenigen italienischen Pizzasorten, die gut schmecken auch wenn es an den Rändern leicht angebrannt ist. Es muss extra weich sein und es ist sehr flauschig. Das Haupttopping ist super einfach: süße Tomatensauce, Olivenöl, eine Prise Salz und einige Oregano.

Hausgemachte Pizza nel ruoto kann auch sein gefüllt mit Würstchen und neapolitanischem Friarielli.

Pizza Marinara – ein zeitloser Klassiker

Pizza Marinara ist eine der einfachen Arten von italienischer Pizza, die Sie nie aufhören werden zu essen.

Die Basis ist die übliche neapolitanische Pizza, aber es gibt nur einen Belag und es ist ’s Tomatensauce, oregan, Olivenöl… und viel Knoblauch! Das macht es perfekt vegane Pizza!

Marinara ist die zweitbeliebteste Pizza in Neapel nach Margherita: alle Einheimischen lieben es!

Der Name rührt daher, dass die Fischer beim Angeln alle Zutaten mitnahmen, damit sie auch bei längeren Angelausflügen Pizza essen konnten. Knoblauch verleiht der Pizza einen starken Duft, der die Tatsache wettmacht, dass es keinen Käse und kein frisches Basilikum gibt.
Es wird angenommen, dass Pizza marinara stammt aus dem Jahr 1866!

Pizza Marinara finden Sie auf jeder Speisekarte in jeder Pizzeria in Kampanien!

Pizza Salsiccia e Friarielli – Der wahre Geschmack von Neapel

Während die Leute Neapel besuchen, um Pizza Margherita zu essen, kennen die Einheimischen einen anderen Leckerbissen, der wahrscheinlich eine der authentischsten Pizzen ist, die Sie in der Gegend von Neapel essen werden: Pizza Salsiccia e Friarielli!

Friarielli, der neapolitanische Dialektname für Rübengrün, wird oft mit anderem Gemüse verwechselt, weil es in der Region Latium eine andere Bedeutung hat. Und, noch verwirrender, diese Art von Gemüse ist als “ . bekanntcime di rapa” in Apulien und als “Brokkoletti” im Latium.
Sie können sicher sein, dass sie Sie in meiner Region verstehen, aber in anderen Teilen Italiens nicht so sehr!

Dies ist eine der regionalen Arten von italienischer Pizza, die sich mehr oder weniger auf der Halbinsel verbreitet hat, aber in Neapel und seiner Provinz ist sie viel köstlicher.

Friarielli” in unserer Gegend wachsen von September, manchmal bis zum Ende des Frühlings. Deshalb sind sie immer super frisch und lecker. Wenn es keine frischen Friarielli gibt, verwenden neapolitanische Pizzerien eingelegte Friarielli (oft handgemacht) mit Olivenöl oder gefrorene. Meistens werden sie auch offen darüber sein, denn in Neapel müssen Friarielli frisch sein: Ich kenne ein paar Pizzerien, die Ihnen nur vorschlagen, etwas anderes zu essen, weil “Dies ist nicht die richtige Jahreszeit für Friarielli“.

Genau wie Friarielli, unser “Salsiccia“, eine Art Schweinswurst, ist traditionell von Neapel. Wir machen eine ziemlich andere Salsiccia als das, was Sie in anderen Regionen essen können. Unser verwendet frisches Schweinefleisch und eine Prise gemahlener Pfeffer, manchmal mit auch etwas Weißwein um ihm einen reicheren Geschmack zu verleihen.

If you prefer your Pizza Salsiccia e Friarielli with some kick, ask your server! Together with some mozzarella (used as a base for the rest of the toppings) he’ll either bring over spicy flakes of red peppers to your table or add them before they cook your pizza.

Notiz: Friarielli in Naples can be a bit bitter. We prefer to eat them bitter, actually, because it gives a better taste to the overall pizza, toning down the possibly overwhelming taste of the salsiccia.

Pizza al ragù – A Naples’ exclusive

I already told you about Neapolitan ragù (“ragù napoletano” in Italian), a sauce that has to simmer on low for hours, only prepared in Campania region, which always reminds us of our Nonnas cooking the whole Saturday to make a delicious Sunday meal with the family.

What would you say if I’d confess that a few pizzerias in Naples have started to use it? Pizza con ragù is one of the types of Italian pizza you can only find in Napoli, and not even in every pizzeria!

This delicious treat doesn’t use the traditional tomato sauce (the same you’d find on Margherita), but the same ragu sauce used for pasta.

The rich sauce is then paired with mozzarella di bufala, Olivenöl, fresh basil and sometimes even with small bits of soft ricotta cheese.

Notiz: While the traditional tomato sauce for Margherita is a vegan recipe (we only add olive oil, tomatoes and salt), to make ragu we use several cuts of meat.

Pizza a Portafoglio – The most delicious street food ever!

If you’re planning to explore San Gregorio Armeno (“Christmas Alley“) in Naples, then you should absolutely eat Pizza a Portafoglio.

It’s one of the cheapest types of Italian pizza, that you can eat on the go, as you walk through the narrow vicoli of Naples Old Town.

Of course you can eat it in many other places but usually the oldest part of Naples is where Pizza a Portafoglio is cheaper. How cheap? You can buy one (medium sized, slightly smaller than a regular Pizza Margherita) for 1,50€. Nicht zu glauben!

You can only eat Pizza a Portafoglio in Naples. It’s not much of an “innovation” or a special pizza, but more of our way to eat pizza… wherever we go.

While we love eating gelato as we do some window shopping, having pizza is even better so… why not!

Pizza a Portafoglio is thus a slightly smaller Pizza Margherita, Neapolitan style, that is folded in a way that you can eat it as street food, without messing up.

The pizza is soft and pliable so there should be no risk of getting tomato sauce all over you, but that’s not the only “danger“.

Pizza a Portafoglio is served scorching hot, right off the oven, so try your best not to wolf it down unless you want to burn your tongue!

As a local foodie, I’ve got to say it: holding a deliciously scented Pizza a Portafoglio and trying not to eat it straight away is quite the challenge!

Saltimbocca Napoletano – A mix between pizza and panini

While I added Saltimbocca to this article about the different types of Italian pizza, if you ask for “Saltimbocca” in Rome and in many other Italian regions, you’ll be presented with a meat dish.

In Naples, Saltimbocca is a mix between pizza and panini that the pizzaiolo prepares with the Neapolitan pizza dough. The translation of this name means “jumps in your mouth“, as in, it’s so delicious you just can’t help yourself!

A long stripe of dough (more or less 1 foot) is cooked in the wood fired pizza oven, until it gets all puffy and tall. Just like one big “Cornicione” without any filling. Only it’s softer than your regular cornicione. As soon as the pizzaiolo cuts it in half, the Saltimbocca deflates, and turns into your regular long panini. Only it’s a… pizza-panini!

There are so many fillings you can choose for Saltimbocca, but our favorites are Italian Prosciutto (dry-cured ham) with fresh arugula und parmesan/mozzarella, oder baked ham und mozzarella.

Locals also like very much Saltimbocca con Salsicce e Friarielli (just like pizza!) and Saltimbocca con Wurstel e Patatine (wurstels and fries).

Pizza alla Nutella – Wait… what.

I remember clearly that one time when a traveller from abroad told me “there’s no one that does food porn like you Italians do“. So I’m supposed we’re very much guilty, especially in the South. I don’t even feel sorry for that!

Two of the most delicious things in Italy are pizza cooked in the wood fired oven and Nutella. So Neapolitan pizzaioli thought it was time to start experimenting. That’s how pizza became a delicious dessert, our own version of… crepes?

Almost every pizzeria in Naples will serve you Pizza alla Nutella as dessert. And it’s not just a “fake” name: it really is pizza.

A regular pizza, made with Neapolitan pizza dough, is cooked in the oven without anything on the top. When it comes out of the oven, Nutella is added, and sometimes even some chopped hazelnuts, to make it even more delicious.

Pizza alla Nutella is usually pre-cut and served to the table scorching hot.
In Naples we like to share it at the end of a meal with our family and friends, so each one can have 1-2 slices. You should always eat it when it’s very hot: Nutella will turn into a soft, delicious cream and you’ll also taste the slightly charred pizza flavor. Yum!

Different styles of “pizza” you didn’t know about

As I mentioned in the first part of this article, there are so many different types of Italian pizza you should try, even because it’s entirely possible you never heard of them before!
Let’s check out the lesser known ones!

Italian Focaccia

Italian Focaccia is often mistaken for pizza, but the only thing they have in common is that they’re both flat!

Italy loves focaccia. Almost every region has different kinds of recipes, each one of them is delicious and represents the local culinary tradition, as well as the local ingredients.

Here are the main Focaccia you should add to your Italian food bucket list:

  • Focaccia Genovese (Fugassa) – slightly crunchy, with olive oil and sometimes topped with onions or olives.
  • Focaccia di Recco – super crunchy and filled with fresh cheese that has to melt in your mouth.
  • Schiacciata Toscana – it looks like a flat kind of bread, usually served with a filling of finocchiona or Italian prosciutto.
  • Focaccia Barese – soft and puffy, covered with cherry tomatoes, olives and oregano.
  • Focaccia Romana – also known as “Pizza bianca”, very puffy and soft. It’s traditionally filled with Italian mortadella and it’s a cheap-but-delicious meal that you can find almost everywhere in Rome.

Trapizzino – Rome’s hidden Straßenessen

Trapizzino is one of the “modern” types of Italian pizza that you can eat in Rome. This street food goodie is a triangle of pizza, filled with delicious ingredients, straight from the oldest culinary tradition of Lazio region.

Trapizzino has to be crunchy on the outside, like a “pocket” that you can carry around, with an open side on the top where the filling is added.

According to how hungry you are, you can order it with veggies, or with the heavy stuff like Pollo alla Cacciatora (Italian Chicken Cacciatore), but also Porchetta, Käse und Tomatensauce, and so much more!

Pin es für später!

This post is also available in: Italiano

As an Amazon Associate I earn from qualifying purchases (In qualità di Affiliato Amazon io ricevo un guadagno dagli acquisti idonei).

About Travelling Dany

Danila Caputo is a bilingual travel writer living in between Naples and the Amalfi Coast (Italy). She travels and works with her husband Aldo, photographer and videographer. Their blog chronicles their adventures around the world, Italian/European culture and tips on how to be responsible travelers. You can find out more about their latest trips and their life on Instagram and Facebook.

Hinterlasse eine Antwort Antwort verwerfen

Über uns

CIAO! We are a travel couple who loves to explore and document trips on videos, photos and text. Dany, interpreter and translator (English/Italian) writes the articles and is our “PR“, communicating with our fans and with the brands. She also works on photography. Aldo works on all our videos and takes photos (especially of Dany). When we are on the road he’s always the designated driver.


THE PIZZA SHOP Warrensburg, NY

Here at THE Pizza Shop, we hand-toss authentic, Italian style pizza using our 40-year-old family recipes from our homeland of Italy. We guarantee our daily mixed dough and quality ingredients will provide you with a superior pizza experience. This isn't your typical pizza shop, it is THE PIZZA SHOP!

Standort

3918 Main Street, Warrensburg, NY

From South: Exit 23 off 87, Take a left, Right onto Rt 9, drive 1.5 miles,

we are on the right side of the road

From North: Rt 9, left side of the road after the USPS

Hours of Operation

Check our Facebook for updates

Hand-Tossed Pizza

Our traditional hand-tossed pizza is thin crust, topped with our homemade sauce and the finest mozzarella cheese (**Prices listed are before tax**)

12" Small Pizza (8-Cut)

14" Medium Pizza (8-Cut)

18" XLarge Pizza (8-Cut)

10" Gluten Free Pizza*

* Gluten-Free Pizzas are prepared in an environment that contains wheat and gluten products.

Calzone

Homemade pizza dough stuffed with mozzarella and ricotta cheese served with a side of hot pizza sauce

Stromboli

Homemade pizza dough stuffed with mozzarella cheese served with a side of hot pizza sauce

Toppings available: Pepperoni, Sausage, Ham, Bacon, Meatball, Chicken, Soppressata, Prosciutto, Extra Cheese, Onions, Broccoli, Green Peppers, Mushrooms, Black Olives, Roasted Red Peppers, Banana Peppers, Jalapeños, Eggplant, Fresh Spinach, Arugula, Artichoke, Pineapple, Anchovies, Tomato, Ricotta Cheese, Feta Cheese, Fresh Mozzarella Cheese

Vorspeisen

Garlic Knots (12)

Bite-sized garlic knots baked daily and served with our homemade pizza sauce


Restaurant Review: Section Street Pizza

A father and daughter team open a new family-friendly pizza joint in Fairhope.

Photos by Elizabeth Gelineau

T hey say you should pick a business partner that you really like. For the duo who recently opened Section Street Pizza in downtown Fairhope, it’s more familial than that. After a lifetime of hearing her dad, Mark Foster, reminisce about the glory days at his first job at a pizza joint, Elizabeth Pieczynski finally got a wild hair and thought a pizza business with her dad would be a blast. They jumped into the deep end this summer and opened their first restaurant — a bright and airy corner pizzeria with a looming brick oven and a family-friendly atmosphere.

Because the retail development, located across from the Fairhope Civic Center, was just under construction, Elizabeth got to design the space from top to bottom, a job she calls “a complete heart attack.” Thank goodness for Pinterest and lots of pizza parlor research, which kept Elizabeth focused on the look she was after.

With a young daughter at home, Elizabeth was acutely aware of the lack of dinner spots where a family with kids would feel welcome. She wanted Section Street to be a family’s go-to dinner spot. To that end, she designed the Four Corners Pizza, which allows each member of the family to pick their own toppings, customizing their very own slice of heaven. Something as simple as that makes peace on the home front a real possibility.

In addition to being family-friendly, Elizabeth also wanted the pizzeria to be a welcome space for people with special needs to dine — and, more importantly, to work. Inspired by her mom’s career, she and her dad decided to make it a safe place where employees can be comfortable in their uniqueness. “It’s a small restaurant, and our staff is a tight-knit group. I talk to their moms, and they have job coaches. The goal was to integrate that into the business model from the start,” Elizabeth explains humbly, emphasizing that neither she nor her employees seek attention for the hard work they are doing.

And hard work it is, owning a restaurant. Elizabeth perfected the pizza dough recipe over months and months of trial and error, and it takes 4 hours to produce (make that three days and 4 hours when you add in the proofing time!). It takes serious preparation, but Elizabeth and Mark can be found mixing the dough together daily.

“I’m proud that we don’t take shortcuts,” Elizabeth says. “We love finding ingredients that might be temperamental, like fresh basil and arugula, but that add so much to the flavor of the pizza. Our pepperoni has no preservatives, and the prosciutto is the same. We don’t slack on ingredients.” This classic pizza joint also offers modern choices like gluten-free crusts, vegan cheese and only the freshest vegetables. Old meets new at this multigenerational joint where there’s a whole lot of love put into your pizza pie.

On the Menu

Chicken Avocado Caprese
Warm bites of perfectly grilled chicken, tiny mozzarella balls, diced avocado, cherry tomatoes, mixed baby greens and fresh basil are arranged like a Cobb salad and drizzled with balsamic reduction.

The Boss Pizza
Meat lovers to the max! This popular pie at Section Street has fresh mozzarella, homemade tomato sauce and five different meats: Italian sausage, ground beef, prosciutto, bacon and pepperoni.

Arugula Bianca Pizza
This sophisticated pie has fresh mozzarella, crushed garlic, Parmesan and Romano cheeses, salty prosciutto di Parma and a drizzle of decadent truffle oil. Then it’s topped with fresh baby arugula for a crisp and peppery contrast.

Four Corners Pizza
The only way to have peace at dinnertime — A braid of handmade dough divides a tomato and mozzarella pie into quadrants. Then choose the toppings you want on each section to make everyone in the family happy.


5-Minute Dinner: Flatbread Pizza with Arugula & Prosciutto

You know how I love my Jim Lahey pizza crust. How it has revolutionized pizza night in our house. How it is so easy to make that even someone who has never baked before can figure it out in about two seconds. Well, sometimes easy doesn’t translate to quick (the crust takes two un-manned hours to rise) and sometimes, revolution has to wait until Saturday. Which is why last week, my grand plans to make an arugula and prosciutto pizza on Lahey crust got derailed when I caught a glimpse of whole wheat Naan in my freezer. Why turn the oven to 500°F for 30 minutes on a 95° day? Flatbread pizza takes five minutes and if you happen to have a 42-inch arugula-hater in the house, the meal can be easily repositioned as ham and cheese.

Flatbread Pizza with Arugula and Prosciutto

Toast or broil four pieces of flatbread (oder Naan) until golden. Remove and flip over. Add a handful of shredded Italian fontina (or mozzarella) to each untoasted side and return to the toaster or broiler until cheese is bubbly, about 2-3 minutes. When the toasts are ready, top with bunches of fresh loosely packed arugula, a few pieces of thinly-sliced prosciutto, some shaved or shredded Parmesan, a few twists of freshly ground pepper, and a drizzle of Olivenöl.


Schau das Video: Asparagus Pizza by Lars Smith (August 2022).