Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

Winnipeg IKEA erwirbt Liquor-Lizenz

Winnipeg IKEA erwirbt Liquor-Lizenz

Kunden können jetzt Bier oder Wein mit ihren schwedischen Lieblingsfleischbällchen genießen

Winnipeg IKEA wird einer von zwei Einzelhändlern in Winnipeg, die Alkohol servieren.

Der Möbelladen, der alles bietet, was man braucht und mehr, bietet jetzt eine kleine Auswahl an Bier und Wein in seinem Restaurant an.

Der Laden in Winnipeg beantragte seine Lizenz erstmals im März 2015 bei der Liquor and Gaming Authority of Manitoba (LGA).

Die Sprecherin von IKEA Kanada, Madelaine Löwenborg-Frick, sagte gegenüber CBC News: „Wir wissen, dass einige unserer Kunden, wie in jedem anderen Full-Service-Restaurant in Winnipeg, ein alkoholisches Getränk zu ihren Mahlzeiten wünschen.“

Laut LGA ist es selten, dass Einzelhändler Alkohol ausschenken. Für IKEA besteht „[Zweck der Lizenz] darin, unseren Verbrauchern eine umfassendere Auswahl an Getränken anzubieten“, so IKEA-Sprecher Daevid Ramey.

Mit dem Erwerb seiner Spirituosenlizenz schließt IKEA zusammen mit McNally Robinson Booksellers als einziger Einzelhändler in Winnipeg an, der Bier und Wein in seinen Speisesälen ausschenkt, eine Leistung, auf die es sich lohnt, ein Glas zu erheben.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, die im Folgenden erläutert werden:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • reduziert die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, die im Folgenden erläutert werden:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • reduziert die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, die im Folgenden erläutert werden:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • verkürzt die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, die im Folgenden erläutert werden:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • reduziert die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, die im Folgenden erläutert werden:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • reduziert die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, die im Folgenden erläutert werden:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • reduziert die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, wie im Folgenden erläutert:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • verkürzt die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, die im Folgenden erläutert werden:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • reduziert die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, wie im Folgenden erläutert:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • verkürzt die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Dinge, die Sie bei der Gründung eines Meal-Prep-Geschäfts beachten sollten

Im letzten Jahrzehnt sind einzigartige E-Commerce-Unternehmen entstanden. Einige davon sind Websites zur Zubereitung von Mahlzeiten, angeführt von etablierten Anbietern wie Hello Fresh, Blue Apron und Plated. Der Erfolg von Meal-Prep-Unternehmen hat verschiedene Gründe, von denen einige auch 2021 noch relevant sind.

Erstens sind die Millennials und die Generation X die besten demografischen Profile unter den Verbrauchern von Meal-Prep-Konsumenten, die etwa 63,7% aller Käufer ausmachen. Sie bilden auch die Bevölkerung mit maximaler Kontrolle über ihre Geldentscheidungen. Zweitens gehören die allgemeinen Verbraucher von Meal-Prep-Unternehmen zu einkommensstarken Familien mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von bis zu 80.000 US-Dollar, was das Geschäft sehr lukrativ macht.

Warum werden Verbraucher von Meal Prep-Websites angezogen?

Laut Numerator, einem führenden Marktforschungsunternehmen, sind die drei Hauptgründe, warum Menschen gerne Lebensmittel bei Meal-Prep-Unternehmen bestellen:

Ein solches Geschäft hat drei Hauptmodelle, wie im Folgenden erläutert:

  • Das Bestellen von Mahlzeitenzubereitungsseiten spart Zeit bei der Essensplanung
  • reduziert die Zeit beim Lebensmitteleinkauf
  • stellt Speisen aus verschiedenen Küchen vor

Abgesehen davon rechtfertigt der Ikea-Effekt (der besagt, dass Menschen Dinge, die sie selbst erschaffen, einen Mehrwert verleihen) auch die Verbraucherpsychologie und den Wunsch hinter der Bestellung von Fertiggerichten.

Alle oben genannten Statistiken und Faktoren weisen auf das immense Geschäftspotenzial in der Meal-Prep-Branche hin. In Anbetracht des günstigen Marktszenarios und des Mangels an Meal-Prep-Unternehmen in mehreren Städten kann mit Sicherheit der Schluss gezogen werden, dass 2021 der richtige Zeitpunkt ist, um in die Meal-Prep-Branche Fuß zu fassen.


Schau das Video: IKEA Winnipeg manager updates hiring and construction (Januar 2022).