Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

Einfache Möglichkeiten, die Lebensmittelverschwendung zu stoppen und Geld zu sparen

Einfache Möglichkeiten, die Lebensmittelverschwendung zu stoppen und Geld zu sparen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Laut dem Bericht des National Resources Defense Council (NRDC) aus dem Jahr 2012 „Verschwendet: Wie Amerika bis zu 40 Prozent seiner Lebensmittel von der Farm über die Gabel bis zur Deponie verliert“, wirft die durchschnittliche vierköpfige Familie in den Vereinigten Staaten zwischen 1.300 und 2.200 US-Dollar aus Lebensmittelwert pro Jahr – das sind unglaubliche 25 Prozent aller Lebensmittel und Getränke, die wir kaufen. Noch mehr Augen öffnend ist die Tatsache, dass 40 Prozent aller essbaren Lebensmittel in diesem Land nicht gegessen werden. Unnötig zu sagen, es ist zu viel. Wenn wir die Lebensmittelverschwendung sogar um 15 Prozent reduzieren würden, so die NRDC-Forschung, hätten wir genug, um jedes Jahr 25 Millionen Amerikaner gut zu ernähren. Und laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen hätten wir mehr als genug, um alle 870 Millionen Hungrigen des Planeten zu ernähren, wenn wir alle von Einzelhändlern und Verbrauchern weggeworfenen Lebensmittel in den am weitesten entwickelten Ländern der Welt retten würden.

Darüber hinaus verschwendet unser derzeitiges Ernährungssystem eine enorme Menge unserer wertvollen natürlichen Ressourcen. Die Umwandlung von dem, was auf Farmen angebaut wird, in Lebensmittel, die in unseren Mund – oder Mülleimer – gelangen, verschlingt 10 Prozent des gesamten US-Energiebudgets, benötigt 50 Prozent des US-Landes und schluckt 80 Prozent des gesamten Süßwassers, das in den Vereinigten Staaten verbraucht wird.

Wie aus dem NRDC-Bericht hervorgeht, stellen Lebensmittel die größte Einzelkomponente des auf Deponien gelangenden festen Siedlungsabfalls. Die New York Times schätzt, dass etwa 32 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle auf Deponien landen. Und die Kosten dieser Verarbeitung für die Kommunalverwaltungen? 1,5 Milliarden Dollar pro Jahr. Angesichts der Tatsache, dass sich diese vergrabenen Esswaren in Methan umwandeln, ein Treibhausgas, das in Bezug auf die globale Erwärmung 25-mal stärker ist als Kohlendioxid, sollten wir alle laut NRDC wirklich genauer darüber nachdenken, wie wir aufhören können, so viel unserer Lebensmittel zu vermüllen.

Also, was können Sie tun, um zu helfen? Unsere Liste mit einfachen Schritten zur Abfallreduzierung ist ein guter Anfang.

Und dann ist da noch Froh. Von ClingWrap – das sich leicht verschließt und in der Mikrowelle sicher ist – über wiederverwendbare, BPA-freie GladWare-Behälter bis hin zu stabilen Reißverschlussbeuteln – Glad möchte Teil der Lösung sein – also der Aufbewahrungslösung. Glad bietet alle Arten von Behältern, Verpackungen und Beuteln an, die Lebensmittel länger frisch halten, indem sie die Luft abdichten, die die Zersetzung verursacht. Das bedeutet weniger schimmeliges Gemüse im Crisper, weniger Methan für die Atmosphäre und mehr Geld in der Tasche.

Auf glad.com finden Sie allerlei clevere Tipps zum Verpacken, Einpacken und Einfrieren Ihrer Lebensmittel, darunter eine Vielzahl von Schutzhinweisen für alles von Geflügel bis Ananas. Sie finden auch Details zur #SaveItSunday-Kampagne von Glad. Schließen Sie sich der Bewegung an, indem Sie sich verpflichten, Ihre Lebensmittel am Tag des Kaufs richtig zu verpacken, einzupacken oder aufzubewahren. Sie und der Planet werden froh sein, dass Sie es getan haben.


10 Möglichkeiten, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren (und Geld zu sparen)

Australier werfen jedes Jahr essbare Lebensmittel im Wert von 8 Milliarden Dollar (bis zu 20 Prozent unserer Lebensmittel) weg, oft weil wir zu viel kaufen oder nicht sicher sind, was wir mit Resten machen sollen. Probieren Sie diese einfachen Möglichkeiten aus, um Lebensmittelverschwendung im Haushalt zu reduzieren – einschließlich praktischer Tipps von OzHarvest Chef für einen guten Zweck Travis Harvey – und sparen Sie Zeit und Geld.

1. Machen Sie eine Einkaufsliste

Es scheint ein Kinderspiel zu sein, aber die Planung von Mahlzeiten im Voraus ist der einfachste Weg, um zu vermeiden, dass Sie Artikel kaufen, die Sie nicht benötigen und nicht verwenden. Werfen Sie vor dem Verlassen des Hauses einen Blick in Ihren Kühlschrank und Ihre Speisekammer und schreiben Sie eine Einkaufsliste, damit Sie nicht drei Kohlköpfe im Gemüsefach landen. Der beste Tipp, um Impulskäufe zu vermeiden? Gehen Sie nicht mit leerem Magen einkaufen!

2. Kaufen Sie häufiger weniger Lebensmittel

Wenn Sie können, versuchen Sie, alle paar Tage frische Produkte und andere verderbliche Waren aufzufüllen, anstatt den Wert einer Woche zu kaufen, in der Hoffnung, dass Sie alles aufbrauchen. Das Obst und Gemüse wird frischer und Sie werden nicht versucht sein, riesige Portionen zuzubereiten, die später entsorgt werden. Entscheiden Sie sich für Qualität (frisch, biologisch, fair gehandelt, unverarbeitet) statt Quantität und Ihre Mahlzeiten werden dafür schmackhafter.

3. Kochen Sie nur das, was Sie brauchen

Ein effektiver Weg, um Lebensmittelverschwendung (und die Taille) zu reduzieren, besteht darin, die Portionsgrößen zu reduzieren, also nur das zu kochen, was benötigt wird, anstatt genug Nudeln zu gießen, um eine Armee zu ernähren. Warten Sie 15 Minuten, um zu sehen, ob Sie noch hungrig sind, bevor Sie in die Küche zurückkehren – Sie werden überrascht sein, wie satt Sie sich fühlen.

4. Lebensmittel besser lagern

Die richtige Lagerung kann Ihrem Essen Tage, Wochen und sogar Monate hinzufügen. Stellen Sie sicher, dass Trockenwaren in luftdichten Behältern aufbewahrt werden, um Feuchtigkeit und Rüsselkäfer zu vermeiden, frieren Sie Reste ein und denken Sie daran, dass nicht alles Obst und Gemüse im Kühlschrank aufbewahrt werden sollte – manchmal verdirbt es schneller. „Kräuter halten sich wochenlang, wenn Sie ein feuchtes Papiertuch nehmen und sie vor der Lagerung in einem verschlossenen Behälter einwickeln“, sagt Travis. „Spinat und Salat sollten immer in einer Tüte oder einem Behälter aufbewahrt werden, wobei alle welken Blätter vor der Lagerung entfernt werden.“

5. Ablaufdaten verstehen

Zu wissen, was mit „mindestens haltbar bis“ und „verwendbar bis“ gemeint ist, kann den Unterschied zwischen dem Leeren des Kühlschrankinhalts für ein köstliches Abendessen und dem Wegwerfen eines Kühlschranks mit perfekt essbaren Lebensmitteln bedeuten. Prüfen Sie, ob das Essen gut aussieht, riecht und schmeckt – wenn ja, dann ist es normalerweise gut zu essen – und drehen Sie ältere Zutaten nach vorne, damit sie nicht vergessen werden.


Sparen Sie Geld, indem Sie mit anderen zusammenarbeiten

Hoxton / Tom Merton / Getty Images

Eine Möglichkeit, Geld für Lebensmittel zu sparen, besteht darin, mit anderen zusammenzuarbeiten, um Ihre Lebensmittelrechnung zu senken. Sie können eine Lebensmittelbörse einrichten, bei der Sie Nächte tauschen, um mit Freunden zu kochen. Diese Planung gibt Ihnen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, und Sie sparen Geld, da es billiger ist, jede Woche eine Mahlzeit für eine größere Menge zu kaufen und zu kochen, als mehrere kleinere Mahlzeiten für sich selbst zu kochen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, Artikel in großen Mengen über eine lokale Lebensmittelkooperative, einen Bauernmarkt oder einen Big-Box-Laden zu kaufen. Bemerkenswert: Einige Bauernmärkte haben einen Abschnitt, in dem sie im Großhandel an Restaurants verkaufen, aber Sie müssen größere Mindesteinkäufe tätigen. Darüber hinaus erfordern Genossenschaften häufig eine Mitgliedschaft. Aber wenn Sie als Gruppe an beiden teilnehmen, können Sie auch Geld sparen.


Planen Sie Ihr Menü

Dan Dalton / Caiaimage / Getty Images

Die Planung ist der wichtigste Schritt, wenn Sie versuchen, mit dem Essen aufzuhören. Wenn Sie nicht wissen, was Sie an diesem Abend zu Abend essen, ist die Versuchung viel größer, auf dem Heimweg einfach in einem Restaurant einzukehren. Die Menüplanung reduziert auch die Anzahl der Besuche in einem Lebensmittelgeschäft während der Woche, spart Geld im Lebensmittelgeschäft und gibt Ihnen mehr Zeit für die Zubereitung von Speisen.

Planen Sie Ihr Menü für den Monat und teilen Sie es für Ihre Einkaufsliste nach Wochen auf. Sie können Ihr Menü mit minimaler Planung jeden Monat wiederholen, aber stellen Sie sicher, dass Sie mit genügend Abwechslung gearbeitet haben, damit Sie sich nicht mit den Mahlzeiten langweilen. Wenn Sie sorgfältig planen, können Sie jede Woche ähnliche Zutaten in verschiedenen Mahlzeiten verwenden und so noch mehr Geld sparen.

Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung eines Menüplanungsdienstes. Es gibt mehrere preiswerte Optionen, die online verfügbar sind. Sie können auch noch mehr Geld sparen, indem Sie Coupons erstellen und Ihre Mahlzeiten nach den von Ihnen gefundenen Angeboten planen.


Einzelhändler senden Ihnen ständig E-Mails und Kataloge. Sie möchten, dass Sie sie öffnen, damit Sie von ihren neuesten Angeboten fasziniert sein werden. Öffnen Sie sie nicht! Melden Sie sich von diesen E-Mails ab (normalerweise befindet sich direkt am Ende der E-Mail ein Link zum Abmelden). Rufen Sie Einzelhändler an, die Ihnen Kataloge zusenden, und bitten Sie sie, Ihren Namen aus ihren Mailinglisten zu entfernen. Auf diese Weise können Sie Ihrer Versuchung widerstehen, die neuesten Angebote zu prüfen (und Sie sparen hart verdientes Geld!).

Ihre Kreditkarten können Ihr schlimmster Feind sein, wenn Sie Geld sparen wollen. Platzieren Sie sie daher an einer für Sie nicht leicht zugänglichen Stelle. Ein Safe ist ein guter Anfang: Die Kreditkarte ist leicht zugänglich und die Eingabe der Kombination dauert seine Zeit. Safes sind die einzige Möglichkeit, Ausgaben mit Ihrer Kreditkarte zu stoppen. Sie können alles ausprobieren, was Sie verlangsamt, wenn Sie die Karte herausziehen möchten.

Es gibt drastischere Maßnahmen, die Sie ergreifen können (insbesondere, wenn Sie keinen Safe haben). Versuchen Sie, Ihre Karten in Plastik einzuwickeln und im Hinterhof zu vergraben. Oder du kannst sie einfrieren. Legen Sie die Karte einfach in eine Schüssel mit Wasser und stecken Sie sie in die Eisbox. (Legen Sie eine Münze auf die Karte, damit sie nicht schwimmt.) Das nächste Mal, wenn Sie Ihre Kreditkarte verwenden müssen, müssen Sie sie auftauen oder wieder ausgraben - in der Tat sehr wirksame Abschreckungsmittel.


Wählen Sie die richtigen Werkzeuge

Wenn Sie für kurzfristige Ziele sparen, sollten Sie diese FDIC-versicherten Einlagenkonten verwenden:

  • Sparkonto , das Ihr Geld für einen bestimmten Zeitraum zu einem Zinssatz sperrt, der normalerweise höher ist als bei Sparkonten

Berücksichtigen Sie für langfristige Ziele:

  • FDIC-versicherte individuelle Rentenkonten (IRAs), die steuereffiziente Sparkonten sind
  • Wertpapiere wie Aktien oder Investmentfonds. Diese Anlageprodukte sind über Anlagekonten bei einem Broker-Dealer erhältlich. Denken Sie daran, dass Wertpapiere nicht von der FDIC versichert sind, keine Einlagen oder andere Verpflichtungen einer Bank sind und nicht von einer Bank garantiert werden. Sie unterliegen Anlagerisiken, einschließlich des möglichen Verlusts Ihres Kapitals.

Spitze: Sie müssen nicht nur ein Konto auswählen. Sehen Sie sich alle Ihre Optionen genau an und berücksichtigen Sie Dinge wie Mindestguthaben, Gebühren und Zinssätze, damit Sie die Mischung auswählen können, die Ihnen hilft, am besten für Ihre Ziele zu sparen.


64 Wahnsinnig einfache Möglichkeiten, um im Haus Geld zu sparen

Es gibt Leute, die immer sagen: “Es gibt einfach kein Geld zum Sparen!” (Ich weiß, weil ich früher einer dieser Leute war!). Glücklicherweise gibt es tatsächlich VIELE Möglichkeiten, etwas Geld zurück in die Taschen zu bekommen, indem Sie ein paar einfache Dinge im Haus tun. Wir alle wissen, dass es keinen besseren Zeitpunkt gibt als jetzt, um mehr Geld zu sparen!

Ich habe eine umfangreiche Liste für Sie zusammengestellt und würde gerne hören, was Sie tun, um im Haushalt Geld zu sparen. Lass es mich in den Kommentaren wissen und sag mir, wenn ich etwas verpasst habe! Ich liebe es immer zu hören, was ihr alle tut, um zu sparen, denn ihr findet immer clevere Wege, um Geld zu sparen, die mich einfach umhauen.

64 Möglichkeiten, im ganzen Haus Geld zu sparen…

1. Führen Sie eine aktive Einkaufsliste

Einer der größten Geldverschwender ist der Lebensmittelladen. Wie oft kaufst du Dinge, die du denkst? können brauchen, und nicht Dinge, die du eigentlich tun brauchen? Bewahren Sie eine magnetische Einkaufsliste am Kühlschrank auf und schreiben Sie sie auf, wenn Ihnen etwas ausgeht. Aaron und ich haben angefangen, eine kostenlose App namens Wunderlist zu verwenden, und wir haben erst kürzlich eine gemeinsame Einkaufsliste erstellt, die wir alle aktualisieren können und die die Listen miteinander synchronisiert, sodass wir, wenn einer von uns unterwegs ist, beim Lebensmittelladen vorbeischauen können und uns keine Sorgen machen #8217re fehlt etwas, das wir brauchen. Anstatt jeden Tag ein bisschen einzukaufen, nutze deine Zeit (und dein Benzin!) am effizientesten, indem du einmal pro Woche in den Supermarkt gehst.

2. Machen Sie Pantry-kompatible Rezepte

Wenn Sie mehr über die neuesten Rezepte auf Pinterest erfahren, suchen Sie aktiv nach denen, die alle Zutaten bereits in Ihrer Speisekammer haben. Es gibt sogar Websites, auf denen Sie eingeben können, was Sie haben, und Rezepte für das anbieten, was Sie machen können, wie zum Beispiel Recipe Puppy. Hol Boo Boo, Hol. Guter Hund.

Die Leute beschweren sich über die Kosten für den Bio-Essen. Die Wahrheit ist, wenn Sie wöchentlich viel frisches Gemüse und Obst kaufen und all die verarbeiteten, teuren Sachen weglassen, werden Sie am Ende ernsthafte Einsparungen im Supermarkt erzielen und lernen, sich insgesamt gesünder zu ernähren. (Tipps zu diesem Thema finden Sie in: The Ultimate Guide to Eating Organic on a Budget.)

Brechen Sie die Abhängigkeit von Limonaden, Tees und anderen Getränken, indem Sie sich an Wasser halten. Holen Sie sich ein BPA-freies Plastikwasser von Craigslist, damit Sie die laufenden Kosten für den Kauf von Wasser in Flaschen vermeiden können. (Ack. Das ist ’s EINE SOLCHE Geldverschwendung!)

5. Haben Potluck-Versammlungen

Verpassen Sie nicht die Qualifikationszeit mit Freunden. Laden Sie sie ein, aber fordern Sie ein Treffen im Potluck-Stil an, bei dem jeder etwas mitbringt, um Ihre Kosten für die Ausrichtung des Treffens zu senken. (Schauen Sie sich unbedingt 56 Dinge an, die Sie tun sollten, anstatt Geld auszugeben, um viele weitere Ideen zu erhalten, wie Sie mit Freunden Geld sparen können.)

6. Kochen Sie in großen Mengen, überspringen Sie den Drive-Thru

Der Essensplan bestimmt dann einen Wochentag, wie einen Sonntagnachmittag (oder noch besser, eine Nacht unter der Woche, um die Massen in den Lebensmittelgeschäften zu überspringen), um eine Menge Großküchen zu machen. Stellen Sie ein paar Gerichte in den Kühlschrank, um sie zum Abendessen leicht aufzuwärmen und ein paar andere Gerichte für später in der Woche einzufrieren. Aufläufe und andere einfache Rezepte lassen sich gut einfrieren und im Handumdrehen wieder aufwärmen, sodass Sie die Kosten für Fastfood überspringen können. (Ein Beitrag zur Essensplanung, der Ihnen gefallen könnte: Let’s Plan Some Meals!)

7. Abonnieren Sie die Sonntagszeitung

Wenn Sie die Tageszeitung abonnieren, sollten Sie die Kündigung in Betracht ziehen und stattdessen die lokalen Nachrichten online lesen. Behalten Sie jedoch die Sonntagsausgabe der Zeitung oder melden Sie sich für ein Abonnement an, damit Sie die Coupons und Verkaufsflyer erhalten. Oder noch besser? Fragen Sie einen Freund, der die Zeitung abonniert hat, ob Sie nur die Coupons haben können, wenn er sie nicht verwenden wird.

8. Mache Snacks, kaufe sie nicht

Die Kosten für einen abgepackten Snack oder ein Dessert können viel teurer sein, als wenn Sie es zu Hause machen. Sie können eine ganze Pfanne Brownies für weniger als 3 US-Dollar zubereiten, können jedoch 2,50 US-Dollar oder mehr für einen abgepackten Brownie in einem Café bezahlen.

9. Lass deine schlechten Gewohnheiten fallen

Wenn Sie Zigaretten im Haus, Bier im Kühlschrank und Spirituosen im Schrank aufbewahren, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihren Lebensstil zu ändern. Diese schlechten Angewohnheiten kosten dich jetzt nicht nur Geld, sie könnten dich auch in der Brieftasche treffen, wenn es um deine Gesundheit geht. (Verwandter relevanter Beitrag: Deine Gewohnheiten machen dich kaputt.)

10. Leihen Sie, was Sie selten brauchen

Vergessen Sie den Kauf der neumodischen Geräte, um Smoothies oder ein Brathähnchen zuzubereiten. Wenn Sie ein spezielles Rezept haben, das ein solches Gerät erfordert, suchen Sie einen Nachbarn oder Freund, der eines hat, das Sie ausleihen können. (Dies gilt auch für Rasengeräte, Werkzeuge und andere sehr teure Dinge, die Sie nur einmal in einem blauen Mond verwenden dürfen).

Zugegeben, bei Fertiggerichten schmeckt nicht alles Generische gleich. Aber es gibt so viel Geld zu sparen, wenn Sie die Handelsmarke in Vorratskammern, Medikamenten, Frühstückszerealien und mehr kaufen. Meine Regel: Entscheide dich immer für Generika, es sei denn, du hast einen super guten Grund, dies nicht zu tun.

Rund um das Haus, allgemein:

12. Waschen bei kalten Temperaturen

Der kostspielige Teil beim Waschen Ihrer schmutzigen Wäsche ist das Erhitzen des gesamten Waschwassers. Die meisten Kleidungsstücke waren in kaltem Wasser in Ordnung. Sie müssen nicht einmal mehr für das für Kaltwäsche empfohlene “special” Waschmittel ausgeben. Ich spare Geld, indem ich immer nur in KALT wasche, und da die Farben mit dem kalten Wasser nicht ausbluten, sortiere ich die Kleidung nicht nach Farbe in verschiedene Ladungen, so spart diese Methode auch Zeit! (Probieren Sie dieses supereinfache DIY aus: Wie man flüssiges Waschmittel für unter 5¢ pro Ladung herstellt)

Wenn Sie genügend Platz in Ihrem Haus oder Garten haben, sollten Sie ein System zum Aufhängen des Großteils Ihrer Kleidung zum Trocknen entwickeln. Sie sparen nicht nur Stromkosten, Ihre Kleidung hält auch länger, als wenn sie routinemäßig mit direkter Hitze getrocknet wird. Wir haben ein bisschen Platz, wo wir eine kleine einziehbare Wäscheleine montiert haben, und es ist so schön, sie zur Verfügung zu haben. Wir haben es für ein paar Dollar bekommen und es war überraschend langlebig. Mir ist aufgefallen, dass Hotels manchmal einziehbare Wäscheleinen über den Duschstangen haben. Ziehen Sie diese Platzierung in Betracht, wenn Sie wenig Platz haben.

14. Eliminieren Sie Phantomelektrizität

Es ist mühsam, ich weiß, aber trennen Sie nicht verwendete Elektronik und Geräte, um unnötigen Stromverbrauch zu vermeiden. Stecken Sie Dinge nur ein, wenn Sie sie brauchen.

15. Zurück zu den Reinigungsgrundlagen

Obwohl es viele Produkte auf dem Markt gibt, die angeblich alles reinigen sollen, können sie Sie sicherlich ein Bündel kosten. In Wirklichkeit funktionieren grundlegende Reinigungsmittel der alten Tage genauso effektiv wie zu Zeiten Ihrer Urgroßmutter. Essig und Backpulver sind nur zwei billige, aber sehr wirksame Produkte, die Sie im ganzen Haus zur Reinigung und Desinfektion verwenden können. Probieren Sie diese Rezepte aus: Günstige grüne Reinigung.

Jeder mag es, wenn sein Zuhause gut riecht. Kerzen und Raumsprays können sehr teuer werden, besonders wenn Sie sie mehrmals im Monat kaufen müssen. Auch hier können grundlegende Gegenstände wie Backpulver Gerüche in Teppichen und Stoffen reduzieren. Ein kleiner Topf mit Zimt und Vanille, der zusätzlich auf dem Herd köchelt, kann das Haus für Besucher einladend machen.

17. Lernen Sie die grundlegende Hauswartung

In einem Haus wird das ganze Jahr über viel gelebt. Es ist wichtig zu wissen, wie Sie es selbst richtig pflegen können, z.

18. Mieten Sie einen Dampfreiniger

Teppiche können durch Fußgängerverkehr, Kinder und Haustiere schmutzig werden. Mieten Sie einen hochwertigen Dampfreiniger im Lebensmittel- oder Baumarkt. Reinigen Sie die Teppiche in den Räumen, die am häufigsten verwendet werden, alle paar Monate mit Dampf, um sie zu restaurieren und wieder zum Leben zu erwecken, anstatt sie zu ersetzen.

Nähen ist eine uralte Fertigkeit, die jeder auf einer grundlegenden Ebene erlernen sollte. Anstatt zerrissene Dinge wie Kleidung, Mäntel, Vorhänge und andere Haushaltsgegenstände wegzuwerfen, können sie mit ein paar einfachen Stichen für den weiteren Gebrauch repariert werden.

20. Repariere kleine Dinge so schnell wie möglich

Wenn Sie bemerken, dass etwas in Ihrem Haus zu brechen oder zu verschleißen beginnt, zögern Sie nicht mit der Reparatur. Ein einfaches Leck im Wasserhahn kann zu einem großen Reparaturprojekt werden, das Ihr Bankkonto leert. Das gleiche gilt für Ihr Auto.

21. Suchen Sie nach sparsamem Dekor

Sparsam und bargeldbewusst zu sein bedeutet nicht, dass Sie in einem langweiligen, schmucklosen Haus leben müssen. Es gibt viele Möglichkeiten für Sie, hochwertige, attraktive Artikel zu erhalten, ohne ein Vermögen auszugeben. Besuchen Sie Immobilienauktionen, Flohmärkte und Konsignationsläden, um Schätze zu finden, die andere Menschen aufgegeben oder zurückgelassen haben, ODER tauschen Sie Wohnaccessoires mit Freunden aus.

22. DIY nur innerhalb Ihrer Grenzen

Hausreparaturen und Bauarbeiten selbst durchzuführen ist eine großartige Möglichkeit, Geld bei den Arbeitskosten zu sparen, aber Sie sollten nur die Dinge selbst bauen, die Sie können. Wenn Sie größere Bau- oder Reparaturfehler machen, kann dies mehr kosten, als Sie sich leisten können. 8 Heimprojekte, für die Sie einfach jemanden bezahlen sollten

Wenn Sie praktische Freunde und Familienmitglieder haben, die die Arbeit erledigen können, die Sie im und um das Haus erledigen müssen, schlagen Sie ein Tauschsystem vor. Sie können Ihre Fähigkeiten (Reinigung, Babysitting) nutzen, um ihnen in irgendeiner Weise zu helfen, während Sie sich auf ihre handwerklichen Fähigkeiten verlassen, ohne dass Geld den Besitzer wechselt.

24. Machen Sie einen Hausputz, um Ihre Sachen zu organisieren

Während der Zeitdruck dies normalerweise verhindert, sollten Sie ein Wochenende im Jahr einplanen, um das Haus sauber zu machen. Im Frühjahr oder Herbst können Sie durch eine gründliche Reinigung potenzielle Problembereiche identifizieren, die repariert werden müssen, und wahrscheinlich werden viele Dinge produziert, die Sie immer wieder gekauft haben, weil Sie sie nicht finden konnten. Haben Sie das Ziel, für alles einen Platz zu schaffen, damit Sie es leicht finden und weniger für Wiederholungskäufe ausgeben können. Machen Sie die ultimative Entrümpelung, indem Sie The Minimalist Challenge ausprobieren.

25. Wiederverwenden, was du hast

Unsere Häuser können mit der Zeit langweilig werden. Wenn Sie also das Bedürfnis nach Veränderung verspüren, versuchen Sie, die Möbel neu anzuordnen. Verwenden Sie Gegenstände, die Sie bereits haben, auf eine neue Art und Weise. Graben Sie Dinge aus dem Lager, die Sie schon lange nicht mehr gesehen haben, um subtile Änderungen an der Inneneinrichtung Ihres gesamten Hauses vorzunehmen.

Hören Sie auf, Ihr Geld jeden Tag aus dem Fenster pusten zu lassen. Sie müssen Fenster und Türen auf Luftlecks untersuchen. Durch das Verstopfen der Zugluft sparen Sie Geld für Heiz- und Klimatisierungskosten.

27. Investieren Sie in warme Decken

In den kalten Monaten können die Heizkosten in die Höhe schnellen, wenn man nur versucht, die Familie warm zu halten. Investieren Sie in ein paar Raumheizungen und warme Decken für die Nächte, in denen alle zusammen in einem Bereich abhängen, und drehen Sie die Heizung in anderen Teilen des Hauses herunter. (Hinweis: Schlafen Sie nicht mit eingeschalteten Raumheizungen oder lassen Sie sie unbeaufsichtigt. Sie können Brände verursachen!)

Bei so viel Elektronik in unseren Häusern geben Sie möglicherweise mehr für Batterien aus, als Sie denken. Investieren Sie in einen hochwertigen Satz wiederaufladbarer Batterien, anstatt ständig neue zu kaufen.

29. Sammlerstücke verkleinern

Achten Sie beim Aufräumen Ihres Hauses im großen Stil auf die spezifischen Gegenstände, die Sie im Laufe der Jahre gesammelt haben. Einige können persönlich wertvoll sein, während andere finanziell wertvoll sein können. Vielleicht ist es ein guter Zeitpunkt, eine Sammlung, die nicht mehr aktiv ist, zu verkaufen oder zu versteigern. Wenn Sie in einem Jahr viel Geld ausgeben, um verschiedene Sammlerstücke zu ergänzen, sollten Sie diese Prioritäten im Vergleich zu Ihren anderen finanziellen Zielen berücksichtigen. Verwandte: So verdienen Sie Geld, indem Sie Ihren Mist verkaufen.

30. Werde fürs Recycling bezahlt

Es gibt Standorte im ganzen Land, an denen Sie für das Recycling verschiedener Arten von Gegenständen bar bezahlen. Sie können Geld zurückverdienen und gleichzeitig die Unordnung loswerden, ohne zusätzliche Kosten für den Weg zur Deponie.

31. Landschaft mit verpflanzten Pflanzen

Um das Äußere Ihres Hauses aufzufrischen, geben Sie kein Vermögen in der örtlichen Gärtnerei aus. Bitten Sie stattdessen Familie und Freunde um Beschnitt ihrer Pflanzen. Viele mehrjährige Pflanzen und Zwiebeln können leicht geteilt und geteilt werden. Verpflanzen Sie die, die Ihnen am besten gefallen, in Ihren eigenen Garten.

32. Räumen Sie die Garage auf (und entfernen Sie die Lagereinheit!)

Neben der Reduzierung der Unordnung in Ihrem Zuhause kann Ihnen Ihre saubere Garage auch Geld sparen, indem sie eine Ihrer größeren Investitionen schützt – Ihr Fahrzeug. In der Garage aufbewahrte Fahrzeuge werden wahrscheinlich nicht gestohlen und vor den Elementen der Natur geschützt, die ihre Lebensdauer verkürzen und das Äußere beschädigen können. (Siehe: Reinigen der Lagereinheit, um Geld zu sparen)

Obwohl es technisch gesehen kein Teil des Hauses ist, kostet ein voll beschwertes Fahrzeug mehr Benzingeld und nimmt Bargeld von anderen Haushaltsbedürfnissen weg. Entfernen Sie unnötige Dinge auf Ihrem Rücksitz und Kofferraum, während Sie Ihre Garage aufräumen.

34. Bewahren Sie einen "Pass-Along"-Schrank auf

Bestimmen Sie einen Raum in Ihrem Zuhause (Keller, Schrank, Abstellraum), in dem Sie Gegenstände aufbewahren können, die Sie wiederverwenden können. Dazu gehören Artikel, die Sie erhalten, aber nicht verwenden können, was ein nettes Wiedergeschenk sein könnte, oder Kleidung, die Sie an jüngere Geschwister weitergeben möchten. Wann immer es nötig ist, haben Sie eine Anlaufstelle, ohne Geld auszugeben oder sich Sorgen zu machen, dass der Artikel verlegt wird.

35. Betrachten Sie ein Stay-Cation

Bei einem Stay-Cation nehmen Sie sich eine Auszeit von der Arbeit, wie Sie es für einen Urlaub tun würden, aber Sie gehen nicht weit von zu Hause weg. Nehmen Sie sich eine Woche Aufenthalt und verbringen Sie die ersten Tage damit, Ihr gesamtes Haus neu zu organisieren, indem Sie die Ideen aus diesem Beitrag verwenden. Dann gönnen Sie sich und Ihrer Familie die nächsten Tage mit viel Spaß und Entspannung. Sobald Ihr physisches und finanzielles Haus in Ordnung sind, können Sie die gemeinsam verbrachte Zeit wirklich genießen.

Rund ums Haus, Rechnungen und Ausgaben:

36. Reduzieren Sie ungenutzte Ausgaben

Wenn Sie für Dinge bezahlen, die Sie nicht einmal benutzen, nehmen Sie sich Zeit, um herauszufinden, was diese Dinge sind, und stornieren Sie sie. Dazu gehören Mitgliedschaften in Fitnessstudios, Zeitschriftenabonnements und automatische Online-Kontoverlängerungen.

37. Verwenden Sie Online-Rechnungszahlung

Banken bieten Online-Rechnungszahlungen an, bei denen Ihre Gläubiger jeden Monat zu dem von Ihnen festgelegten Datum bezahlt werden, ohne dass Sie nach der Ersteinrichtung etwas tun müssen. Vermeiden Sie Verspätungsgebühren und andere Strafen, indem Sie Ihre Zahlungen automatisieren.

38. Täglich die Post durchgehen

Die Leute neigen dazu, die tägliche Post beiseite zu legen und einen großen Stapel auf einmal zu durchsuchen. Diese Praxis macht es leicht, Rechnungen ohne Kulanzfristen zu verpassen und zusätzliche Gebühren zu verursachen. Sie können auch Korrespondenz verpassen, die Ihre rechtzeitige Antwort erfordert, um zusätzliche Gebühren zu vermeiden.

39. Bleiben Sie bei der Arbeit mit einem To-Do-Kalender

Um Fälligkeitstermine und Verlängerungshinweise nicht zu verpassen, führen Sie einen regelmäßigen Kalender nur für Ihr finanzielles Leben. Ein kurzer Blick und Sie wissen, was Sie erwartet und wie Sie Ihr Budget für den ganzen Monat planen.

40. Sammeln Sie Wechselgeld (und 5-Dollar-Scheine)

Stellen Sie Kleingeldsammelbehälter an verschiedenen Orten im Haus auf, an denen das Kleingeld wahrscheinlich landen wird, einschließlich Badezimmer, Waschküche, Schlafzimmer und Küche. Sparen Sie alle Wechselgelder, die Sie finden, mit einem Ziel vor Augen, wie z. B. Urlaub, Regentagegeld oder andere Sparpläne. Noch besser? Probieren Sie den 5-Dollar-Sparplan aus, auf den ich kürzlich auf Pinterest gestoßen bin. So funktioniert's: Legen Sie einfach jeden einzelnen 5-Dollar-Schein in Ihrem Besitz beiseite, um schnell (und schmerzlos) zuzusehen, wie Ihre Ersparnisse wachsen!

41. Heizölpreise bei niedrigen Preisen sperren

Wenn Sie im Winter auf Öl zum Heizen Ihres Hauses angewiesen sind, erkundigen Sie sich bei Ihrem Ölunternehmen nach den Details zur Sicherung niedriger Tarife, indem Sie das Öl saisonal im Voraus bezahlen. Sie müssen sich keine Sorgen über steigende Preise machen, wenn die Temperaturen sinken, und Sie erhalten möglicherweise einen Rabatt, wenn Sie in bar bezahlen.

42. Zahlen Sie im Dezember eine Doppelhypothek

Wenn Sie es schwingen können, können Sie im Dezember eine zusätzliche Hypothekenzahlung vornehmen, um den Steuerabzug auf die Zinsen für das Jahr zu nutzen. Sie können ein paar hundert Dollar sparen, indem Sie diese doppelte Zahlung im Voraus planen.

43. Autoversicherung jährlich vollständig bezahlen

Autoversicherungsunternehmen gewähren oft Rabatte für die Zahlung für volle sechs Monate oder ein Jahr für den Versicherungsschutz, anstatt monatlich zu zahlen.

44. Cash-Back-Prämien koordinieren

Wenn Sie eine Kreditkarte haben, die Cashback-Prämien bietet, nutzen Sie diese, um so viel Bargeld wie möglich zurückzubekommen. Legen Sie für jeden mit der Karte getätigten Einkauf den gleichen Bargeldbetrag in einem Umschlag beiseite, damit Sie sicher sein können, dass Sie am Ende des Abrechnungszeitraums den vollen Betrag des Kreditkartenguthabens auf die Bank einzahlen können. (Hinweis: BITTE ERHALTEN SIE KEINE – ODER VERWENDEN – EINE KREDITKARTE, KEINE KREDITKARTE, WENN SIE VERSCHULDET SIND.)

Ähnlich wie bei automatisierten Rechnungszahlungen können Sie Ihren Sparplan automatisieren. Lassen Sie Ihre Gehaltsabrechnungsabteilung den Großteil Ihres Gehaltsschecks auf ein Hauptbankkonto einzahlen und weisen Sie einen Prozentsatz direkt auf ein Sparkonto zu, das Sie nie berühren. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie weiter sparen. Sie werden nicht einmal den Prozentsatz verpassen, der anderswo umgeleitet wird.

46. ​​Machen Sie einmal im Jahr Vergleichskäufe

Wenn Sie mit den Dienstleistungen, für die Sie bezahlen, selbstgefällig werden, werden Sie möglicherweise feststellen, dass Sie viel mehr bezahlen, als Sie sollten. Werfen Sie einmal im Jahr einen genauen Blick auf Ihre offenen Konten und vergewissern Sie sich, dass sie noch mit Ihren finanziellen Zielen übereinstimmen. Bankgebühren zu hoch? Suche dir einen neuen. Hypothek zu hoch? Erwägen Sie eine Refinanzierung.

47. Beschweren Sie sich über Kosten

Wenn Sie genau wissen, wofür Sie an Dienstleistungen bezahlen, rufen Sie den Kundendienst an, um herauszufinden, wie Sie die Kosten senken können. Viele Dienstanbieter werden versuchen, Ihr Geschäft aufrechtzuerhalten, indem sie Ihre Rechnung senken, ohne die Dienste zu reduzieren. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass sie nein sagen und Sie Ihr Geschäft woanders hinbringen.

Jedes Mal, wenn Sie ein “As Seen on TV”-Produkt sehen, sollte Ihr Instinkt Ihnen sagen, dass Sie wegschauen sollen. Investieren Sie Ihr Geld nicht in Modeprodukte, die Versprechen machen, die zu gut klingen, um wahr zu sein.

49. Vermeiden Sie die neueste Technologie – für jetzt

Während der Hype um den neuesten Computer oder das neueste Telefon berauschend sein kann, behalten Sie mehr Geld in Ihrer Brieftasche, indem Sie Geduld üben. Warten Sie mehrere Monate, bis die Preise auf ein bezahlbares Niveau sinken, bevor Sie in die neueste Technologie investieren, die in wenigen Monaten wahrscheinlich sowieso veraltet sein wird.

50. Werden Sie ein Consignor Aficionado

Konsignationsläden bieten in der Regel qualitativ hochwertigere Waren an als ein typischer Secondhand-Laden. Sie können Markenartikel mit noch angebrachten Etiketten für einen Bruchteil der Einzelhandelskosten erhalten. Gleiches gilt für Möbel, Bücher, Haushaltswaren und dergleichen. Um Einkaufskosten zu sparen, nehmen Sie Ihre eigenen Sachen mit, wenn Sie Ihren eigenen Wohnraum aufgeräumt haben.

51. Kaufen Sie groß für Qualität, nicht für Kosten

Wenn es an der Zeit ist, einen großen Ticketkauf zu tätigen, setzen Sie jedes Mal auf Qualität statt auf den Preis. Es ist wichtig, Bewertungen zu lesen und die Produkte zu recherchieren, für die Sie Geld ausgeben müssen, wie Kühlschränke, Herde, Rasenmäher und Möbel. Sie zahlen vielleicht etwas mehr im Voraus, aber Sie könnten sich eine Menge Geld ersparen, indem Sie in ein paar Jahren keine kostspieligen Reparaturen durchführen oder das Gerät komplett ersetzen müssen.

52. Lesen Sie das Kleingedruckte – alles davon

Ich weiß, es ist schmerzhaft, aber Sie müssen das Kleingedruckte lesen, bevor Sie einen Vertrag unterschreiben und irgendetwas zustimmen. Indem Sie diese schwer zu lesenden Informationen verpassen, erklären Sie sich möglicherweise bereit, Kosten zu zahlen oder sich zu etwas zu verpflichten, das eine finanzielle Härte verursacht.

Sparen bei Kindersachen rund ums Haus:

53. Muttertausch gegen Kindersachen

Wenn Sie ein Elternteil eines kleinen Kindes sind, wissen Sie, dass Kinder sich davon langweilen. Anstatt der Forderung nach “kauf mir etwas!” nachzugeben, koordiniere dich mit anderen Eltern, um im Laufe der Jahre Spielzeug, Spiele, Bücher und mehr einzutauschen. Dies kann die Kosten in nur einem Jahr drastisch senken.

54. Kinder sparsam ausstatten

Kinder wachsen schnell, also beziehe Kleidung in deine Mom-Swap-Idee mit ein. Auch tolle Klamotten, oft mit Markennamen in Konsignationsläden oder aus Überlieferungen von älteren Geschwistern und Verwandten, kann man punkten.

55. Spielen Sie mit den Kindern Make-Believe

Vergessen Sie die Geräte und die Technik für die Kinder in Ihrem Leben, zumindest für die Jüngeren. Es gibt kein besseres Spielzeug für ein Kind als Mama und Papa. Planen Sie jeden Tag Zeit ein, um auf den Boden zu gehen und mit Ihren Kindern präsent zu sein. Verbringen Sie Ihre Stunden damit, im Land der Illusionen zu spielen, anstatt Geld im Einkaufszentrum auszugeben.

56. Seien Sie wählerisch beim Fundraising für die Kinder

Mit schulpflichtigem Nachwuchs kann es richtig teuer werden, Kinder großzuziehen. Spendenaktionen durch Sport, Vereine und die Schule selbst können ein Vermögen kosten, besonders wenn Sie sich schuldig fühlen, nein zu sagen. Wenn es eine Möglichkeit gibt, die Spendenaktion durch Zahlung einer zusätzlichen Gebühr abzulehnen, betrachten Sie dies als guten Kompromiss.

Präventive Einsparungen:

57. Planen Sie regelmäßige Arztbesuche

Gesundheitschecks können helfen, schwere Krankheiten zu verhindern, also gehen Sie mindestens einmal im Jahr zum Arzt, um eine körperliche und notwendige Untersuchung durchzuführen.

58. Habe eine gute Mundhygiene

Auch mit einer Zahnzusatzversicherung können die Kosten für das Ziehen eines Zahns oder die Durchführung von restaurativen Zahnbehandlungen sehr hoch sein. Verhindern Sie Notfall-Wurzelbehandlungen und andere kostspielige Verfahren, indem Sie alle sechs Monate zum Zahnarzt gehen. Zahnarztschulen brauchen auch Praxispatienten (genau wie Haarschulen Leute zum Arbeiten brauchen).

59. Übung rund um den Block

Regular exercise is important to avoid healthcare costs but you don’t have to spend cash on a gym to stay active. Walk around the block, through the neighborhood, at the local high school track field. (Be sure to check out: “I Lost 84 Pounds Without a Gym Membership”)

60. Get Beautiful with Friends

Taking time for yourself is important but you can do it frugally among friends. Plan a fun day of pampering with your girlfriends giving each other pedicures, facials, and manicures rather than visiting a costly salon.

61. Seek Out the Services of Students

When you are in need of more professional assistance, seek out a trade school for a professional haircut, color, or a massage. While students may be performing the service, an instructor is close by to make sure the work is done right but at a fraction of the cost at a salon or spa.

62. Get Preventative Care for Pets

Like us, our pets need annual medical checkups to make sure things are all good. If a pet should develop a health problem, early detection and intervention can lessen the medical costs in the long run. (Got a pet? Read this one when you have a sec: 17 Ways to Save Money on Pet Expenses)

63. Unplug the Boob Tube

Not likely to be a popular tip but unplugging the television has many benefits, least of all eliminating an expensive cable bill each month Without a television distracting you, you may find your productivity and creativity levels rise significantly. When you need your lounging/zone-out fix there are, in our age of the internet, a bunch of ways to still enjoy screen time. Here are a few: 12 Ways to Watch Movies Without Breaking the Law.

64. Learn to Say No…and Mean It

People often spend money they don’t have because they feel uncomfortable telling people no. If you are not in a place where you can or want to spend money, learn to say so with confidence for the good of your family. It is not financially smart to chase other people’s financial goals and try to keep up with their spending habits. What do you do in this situation when everyone else had steaks and lobster and you had a dinner roll? Out to Eat and They Want to Split the Bill Equally.

What are your favorite ways to save money around the house?


How to Reduce Food Waste + Best Zero-Waste Recipes

1. Store Food Properly

This is an essential first step to reducing food waste at home. Refrigerators have different temperatures in different spots and because of this, some places are better to store your produce than others. As well, some things are better stored outside the fridge for maximum freshness.

Storing food properly will help your food remain fresh and last longer, which means you’re not going to end up with mouldy berries or limp carrots. We cover this in detail in How to Best Store Produce, which includes instructions for common fruits and veggies and has a free downloadable storage guide.

For non-produce foods, here are some quick tips to reduce food waste:

  • Store nuts and seeds in the fridge or freezer so they don’t go rancid
  • Store omega-3 oils in the fridge to preserve freshness
  • Store nut and seed flours in the fridge
  • Keep grains and beans/legumes in clean, sealed containers
  • Place meat in the bottom drawer of the fridge, where it won’t potentially leak onto other foods
  • Freeze homemade nut milks and remove as you need them (homemade dairy-free milk can go rancid after only a couple of days)
  • Keep eggs in the main part of the refrigerator, rather than in the door

2. Organize Your Fridge and Pantry

Take stock of your fridge and culinary nutrition pantry on a regular basis so you know what you have (so you don’t purchase duplicate items), as well as what needs to be used sooner rather than later. Clean your fridge regularly, as dirt, residues and shrivelled stems can affect the freshness of new items.

Generally, after grocery shopping, we like to put the older stuff up at the front so we’ll use it first. Also, it’s helpful to store prepped items or bulk ingredients in clear containers to actually see what’s in them. If you’re hyper-organized, you could keep an inventory of what’s in your fridge, freezer and pantry to optimize your cooking and reduce food (and economic waste).

3. Shop with a Plan

How many times have you been enticed by a bright, fragrant fruit or vegetable and ended up tossing it because you could never figure out what to do with it?

One of the fundamentals we teach our students right off the bat in the Culinary Nutrition Expert Program is how to create and execute a menu plan. Designing your meals and snacks at the beginning of the week can help ensure you stick to your healthy eating goals and actually use up all the food in your fridge.

Plan your meals, make a list and take it with you to the grocery store or market. If you’d like to leave some room for what’s locally available, you can make a skeletal menu plan that allows for variation, for example ‘hummus with vegetable of choice’ or ‘salmon patties with whatever dark leafy greens look the freshest’.

4. Buy Local

Purchase food that is in season and grown close to where you live. This is going to be cheaper and you’ll end up with less waste because food will be fresher, having travelled fewer days to get to your plate. If you shop at local farmers’ markets, items are often picked the day before or even the morning of market day, which means they will last longer in your fridge if stored properly.

5. Buy What You Need

If there is a sale on tomatoes, will you be able to eat all of them before they go off? Or prep and cook them into something that can be stored and frozen for later? Bulk shopping is only cost-effective and convenient if you actually end up using everything you buy. If you find that you’re throwing out food, even if it’s a small-ish amount, you’re losing cash.

6. Assess Best Before Dates

Very few foods have a true expiry date. Most labels will have a ‘best before’ this indicates the date after which a food may lose its freshness, nutritional value, or taste. You may also see voluntary terms like:

Best before dates don’t mean that a food is safe – I’m sure we’ve all opened packages of hummus or guacamole only to find they have bits of mould. However, people tend to view these dates as gospel and toss something when it’s still fine to eat. Of course, this leads to more food waste. You can learn more about date labelling here, and begin to use your senses – sight, taste, smell, touch – to assess your foods.

7. Be Smart When Buying in Bulk

A good deal is only a good deal if you’ll end up eating what you buy. Of course, there are certain times of the year when you’ll want to take advantage of an abundance of produce (oh hi berries and tomatoes), so make a plan to ensure you can enjoy your bounty without excess waste. For example, if you’re buying 10 pounds of blueberries from a farmer at the market, decide what you will freeze as-is for smoothies, how much jam you’ll cook, what you’ll bake, etc.

8. Creatively Repurpose Leftovers

We have no problems with leftovers and will happily eat bowls of chilli or creamy pumpkin noodles for three lunches in a row. If you’re not into leftovers, think of ways you can creatively repurpose and reuse leftover food, such as creating a recipe-free dinner bowl, using leftover turkey in potpie, crumbling a burger over a salad, or shoving chilli into a taco with salsa and guac.

If you can’t repurpose, then freeze your leftovers in a labelled container for your future self to enjoy.

9. Start a Cooking Cooperative

Enjoy the benefits of healthy meals with less cooking by starting a neighbourhood cooking cooperative. When cooking, you can reduce food waste by only buying what you need to make your recipe contribution for the week, then make a plan to consume what you collect on sharing day.

10. Explore ‘Root to Stem’ and ‘Nose to Tail’ Cooking

We have a habit in North America of throwing out parts of vegetables that we could easily use for another purpose. Animal production and consumption can be even more wasteful, as we view certain parts of the animal as ‘good’ to eat while other parts are ‘gross’. Many other cultures around the world use all parts of the animal and this not only reduces food waste, but adds nutrition and flavour.

The nose to tail movement has been gaining ground for a few years, and more recently cooks are beginning to explore how they can use all parts of plant-based foods (see more ideas of how to do this below).

11. Save Almond Pulp

When whipping up batches of homemade nut or seed milk, save the pulp in the freezer. When you’ve got a full jar, make a variety of almond pulp recipes.

12. Use Broccoli Stems/Stalks

Yep, they taste like broccoli too! Save them for stock, or chop them up for soups, stews or as a side dish. If you’re blending your stalks, you don’t need to peel them. If you’re eating them chopped into chunks, you may want to peel them as the outside of the stalk can be tough and fibrous.

Recipe to Try: Vegan Broccoli Stalk Soup by Sondi Bruner (*ACN Head Program Coach)

13. Use Beet Greens, Radish Greens, Turnip Greens and Carrot Tops

Don’t toss these nutritious greens into the compost or trash! Incorporate them into your cooking instead. Since they can be bitter, you may not want to eat them raw – but they work wonderfully when cooked, or when paired with acidity, salt and a pinch of sweetness in a pesto recipe.

14. Save Scraps for Broth

Keep a large bag or container in your freezer with veggie scraps for broth. Onion and garlic ends, carrot and celery ends, vegetable peelings, mushroom stems, leftover herbs, zucchini ends – use it all! When your bag is full, put the contents into a pot, slow cooker or Instant Pot with water to make broth.

15. Use Stems of Dark Leafy Greens

After you strip the leaves off of dark leafy greens like kale, Swiss chard or collards, use the stems for cooking or juice them.

16. Zest Lemons and Limes

Citrus zest is packed with flavour, along with Vitamin C and flavonoids that have anti-cancer properties. Zest your lemons and limes and freeze the zest for later, or dehydrate it for a fantastic condiment.

Recipe to Try: Homemade Dried Lemon Zest by Jaclyn Desforges (*Culinary Nutrition Expert)

17. Freeze Herbs in Olive Oil

Sometimes you simply can’t get through a bunch of parsley. Finely chop your herbs, place them in an ice cube tray and then pour olive oil over top. This would also be great with homemade ghee!

18. Roast Squash Seeds as a Snack

After you scoop out your winter squash, rinse the seeds and either dehydrate or roast them with spices for a tasty, homemade snack.

19. Use Carcasses for Broth

Roast a chicken last night for dinner? Use the rest of it to make a rich, health-promoting broth.

20. Leave Skins on Veggies and Fruits

Many veggies and fruits don’t need to be peeled – this reduces food waste and also saves you the trouble of peeling! Don’t bother peeling your carrots, potatoes, apples, plums, delicate squash, cucumbers, etc. If you’re eating the peel, we recommend buying organic as many peels can have pesticide residues.

21. Learn to Preserve

Canning, fermenting, freezing and dehydrating are just a few of the preservation methods that can help your food last longer and reduce food waste. Our go-to experts on all things preserving are Joel MacCharles and Dana Harris, who are behind the cookbook Charge and the blog Well Preserved, which delves into preserving types in detail.

Recipe to Try: How to Make Homemade Pickles by The Academy of Culinary Nutrition

22. When All Else Fails, Compost!

If you’re unable to use food or it spoils, toss it into the compost instead of the trash if possible. Many large cities have curbside composting, but you can easily get a compost bin for your yard, balcony or even underneath your kitchen counter. That way, your unused food can go towards growing new ingredients.


Transportation Savings Tips

53. Comparison shop for auto insurance. Before renewing your existing auto insurance policy each year, check out the rates of competing companies.

54. Check multiple sites for low airfares. Want to plan your dream vacation for cheap? Don't rely on a single airline search engine to show you all inexpensive fares. Some discount carriers do not allow their flights to be listed in these third-party searches, so you need to check their websites separately.

Looking for more tips, resources, and accountability to help you along your savings journey?

Let America Saves help you reach your savings goals! It all starts when you make a commitment to yourself to save. Take the America Saves Pledge and commit to save money, reduce debt, and build wealth over time.


5. Know your moulds

If mould appears, whether we can still &lsquorescue&rsquo the food depends on what it is. The following general rules can help us know what to do.

Hard foods should be safe to consume once the mouldy part is removed along with the surrounding area. This includes hard cheeses, hard cured meats (such as salami and ham) and firm fruits and vegetables (such as cabbages bell peppers, root vegetables).

Soft foods should be thrown out once they start to mould. This includes cooked leftovers, soft cheeses, yoghurts and other dairy products, bread, jams and soft fruits and veggies (such as cucumbers, peaches, tomatoes, berries and so on). 3 This is because mould can spread in soft foods (and we might not even see it).