Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

'Macwow' im Südchinesischen Meer: Glücksspiel auf Macau

'Macwow' im Südchinesischen Meer: Glücksspiel auf Macau


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Macau glänzt als große Dualität, die ein Tor zur chinesischen Kultur mit einem Akzent portugiesischer Gewürze verbindet. Die winzige Enklave im Pearl River Delta des Südchinesischen Meeres ist eine Partnerstadt mit dem 45 Meilen entfernten Hongkong und verfügt über die nach Umsatz erfolgreichsten legalen Spielhöllen der Welt. Zusammen mit dem Überschwang dieser Extravaganz liegt das Herz eines Unterhaltungs-, kulinarischen und kulturellen Reiseziels, das viel mehr ist als nur ein "Vegas des Ostens".

Macau, das 1557 erstmals von den Portugiesen besiedelt wurde, war das ursprüngliche Portal nach China für europäische Expansionisten. Nach 400 Jahren als Eingangstor, Entrepôt und Kolonie waren die Portugiesen 1999 die letzten Westler, die Macau unter einer Regierung "ein Land, zwei Systeme" nach China zurückverlegten. Macau hat mehr als eine halbe Million Menschen, von denen etwa 94 Prozent "Chinesen" sind. Aber im Laufe der Zeit hat sich eine ausgesprochen "makanesische" Kultur herausgebildet. Diese makanesischen Traditionen, zusammen mit einer kleinen portugiesischen Gemeinde, haben Macau eine einzigartige duftende Schärfe für sein asiatisches Herz verliehen. Dies zeigt sich nicht nur in den Straßennamen, Kirchen und Architektur, sondern auch in der großen Vielfalt an einheimischen Macanesen, Portugiesischen und einer großen Auswahl an internationalen Küchen, die angeboten werden.

Als portugiesische Entdecker die Welt nach Brasilien, Macau und anderswo bereisten, verschmolzen sie ihr eigenes kulturelles Erbe mit lokalen Elementen. In Macau ist zum Beispiel Feijoada, ein typischer Eintopf Portugals, typischerweise eine Melange aus Fleisch wie Rind- oder Schweinefleisch mit einer regionalen Mischung aus lokalen Bohnen und Gewürzen, aufgetaucht. Symbolisch repräsentiert in Macau das Fleisch in der Feijoada das Glücksspiel der makanesischen Kultur und die Bohnen und Gewürze repräsentieren die Kolonialkultur.

Das Glücksspiel in Macau geht auf das 16. Jahrhundert zurück und wurde 1847 von der Kolonialregierung legitimiert. Im Jahr 2006 überholte Macau Las Vegas bei den Einnahmen und ist heute das weltweit größte Glücksspielzentrum mit einem Umsatz von 38 Milliarden US-Dollar im Jahr 2012, mehr als fünfmal so viel von Las Vegas.

In Macau für ein Wochenende oder zumindest ein paar Tage? Hier ist, was Sie überprüfen sollten:

Freitag Nacht
Die meisten nicht-chinesischen Besucher kommen mit der Fähre aus Hongkong, und unter den Schiffen befindet sich ein Hochgeschwindigkeits-Jetboot, das am internationalen Flughafen von Hongkong anlegt und eine 45-minütige Verbindung zum Fährterminal der Halbinsel Macau bietet.


Der Leitfaden für Nicht-Spieler für Macau

Während es in Macau nicht an glitzernden Casinos mangelt, sollten sich Nicht-Spieler nicht abschrecken lassen, über den neonbeleuchteten Strip hinauszuschauen und Sie werden eine überraschend vielfältige Stadt entdecken.

Lassen Sie sich nicht vom Slogan „Las Vegas des Ostens“ täuschen, Macau hat mehr zu bieten als seine Casinos. Mit einzigartigen Essensangeboten, Sehenswürdigkeiten und spannenden Aktivitäten ist es kein Wunder, dass sich die Stadt zu einem der beliebtesten Reiseziele in Asien entwickelt. Hier ist ein kleiner Vorgeschmack auf das Angebot für diejenigen, die die Casinos umgehen möchten.


Die 20 Milliarden US-Dollar teure 'Nabelschnur': China enthüllt die längste Seebrücke der Welt

Während wir die unheimlich menschenleere Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke hinunterfahren, erstreckt sich das trübe Wasser des Pearl River Deltas so weit das Auge reicht. Es ist kein Land in Sicht.

Mit einer Länge von 55 Kilometern ist dies die längste jemals gebaute Seebrücke. Guo Xinglin, stellvertretender Direktor und leitender Ingenieur der Hong Kong-Zhuhai-Macao Bridge Authority, kommt uns auf halbem Weg entgegen. Als wir von einem starken Wind gebeutelt werden, sind die harten Bedingungen, die seine Baumannschaft erlebte, als sie auf prekären Plattformen saßen, kilometerweit vom Land entfernt und hoch über dem Wasser arbeiteten, offensichtlich.

Guo ist sichtlich stolz auf die monumentale Leistung seines Landes.

Diese lange Bitumenschlange wird im Sommer für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und wird eine relativ kleine Stadt auf dem chinesischen Festland mit den beiden Sonderverwaltungsregionen Hongkong und Macau verbinden.

Aber seit die Brücke 2003 zum ersten Mal vorgeschlagen wurde, hat sie Kontroversen ausgelöst. Diese gewaltige Spannweite aus Beton und Stahl ist nicht nur ein Beweis für Chinas Fähigkeit, rekordverdächtige Megastrukturen zu bauen, sondern ist auch ein starkes Symbol für die wachsenden geopolitischen Ambitionen des Landes.

Während die Spannungen zwischen dem Festland und Hongkong und Taiwan brodeln und China weiterhin Territorien im Südchinesischen Meer beansprucht, kann die Brücke als physischer Ausdruck der Entschlossenheit der chinesischen Führung gesehen werden, ihren regionalen Einfluss geltend zu machen. Kritiker haben auch die Umwelt- und Humankosten sowie die immensen finanziellen Kosten des Projekts in Frage gestellt.

Chinas Greater Bay Area

Die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke ist ein zentrales Element in Chinas Masterplan zur Entwicklung einer eigenen Greater Bay Area – einer Region, von der sie hofft, dass sie in Bezug auf technologische Innovation und wirtschaftlichen Erfolg. Das offizielle Narrativ ist, dass eine stärkere regionale Integration das Wirtschaftswachstum ankurbeln wird.

Die Greater Bay Area umfasst 68 Millionen Menschen und umfasst 21.800 Quadratmeilen (56.500 Quadratkilometer) in Zentral-Südchina und umfasst 11 Städte – Hongkong, Macau und neun Städte in der Provinz Guangdong.

Laut Marcos Chan, Forschungsleiter des Beratungsunternehmens CBRE für Gewerbeimmobilien in Hongkong, Südchina und Taiwan, ist die Region bereits sehr lebendig und wirtschaftlich produktiv. "Es nimmt weniger als 1% der Landfläche Chinas ein und beherbergt weniger als 5% der Bevölkerung, produziert aber 12% des chinesischen BIP." Im Vergleich zu Ländern auf der ganzen Welt sagt er, dass "die Greater Bay Area bereits die elftgrößte Volkswirtschaft hat".

Die Idee einer Greater Bay Area entstand 2009, aber die Entwicklung wurde behindert, weil "es viele Barrieren zwischen den Städten gibt", sagt Chan. Die Region umfasst drei Grenzen (Hongkong/China Macau/China Hongkong/Macau), drei verschiedene Rechtssysteme und drei verschiedene Währungen. Darüber hinaus tragen die Einwohner drei verschiedene Pässe und Personalausweise und sprechen zwei verschiedene Sprachen (Kantonesisch und Mandarin).

"Um mit anderen Buchten der Welt zu konkurrieren, muss die chinesische Regierung diese Barrieren beseitigen oder abbauen und die Integration zwischen den Städten fördern", sagt Chan.

Hier kommt die Brücke ins Spiel. Sie wird die Fahrzeiten zwischen den drei Städten von drei Stunden auf 30 Minuten verkürzen, sodass sie alle innerhalb einer Stunde Pendelzeit voneinander entfernt sind.

„Gegenwärtig ist die wirtschaftliche Verteilung zwischen Ost- und Westküste des Perlflussdeltas sehr ungleich“, sagt Chan und fügt hinzu, dass „die Städte im Osten wie Hongkong, Shenzhen und Dongguan wirtschaftlich stärker entwickelt sind als die Städte im Westen“. Seite einschließlich Zhuhai, Jiangmen und Zhongshan."

Er sagt, dass die Brücke den Export von Waren, die von Fabriken auf der Westseite produziert werden, von Luft- und Seehäfen auf der Ostseite erleichtern wird – einschließlich des internationalen Flughafens von Hongkong, dem verkehrsreichsten Frachtflughafen der Welt.

Die Brücke soll auch den Tourismus ankurbeln. "Gegenwärtig fliegen Besucher von Festlandchina nach Hongkong meist für ein oder zwei Tage, hauptsächlich zum Einkaufen, und reisen selten in andere Gebiete des Perlflussdeltas", sagt Chan. Sobald die Brücke geöffnet ist, können Touristen – sowohl aus China als auch aus anderen Ländern – in etwa 45 Minuten vom Flughafen Hongkong nach Macau und zum Festland reisen.

Die große Attraktion in Macau – einer ehemaligen portugiesischen Kolonie – sind die Casinos. "Es ist die größte Glücksspielstadt der Welt und die einzige Stadt, in der Glücksspiele in der gesamten Region Greater China legal sind", sagt Chan. Zhuhai, das wegen seines milden Klimas und seiner üppigen Vegetation manchmal als Chinas Florida bezeichnet wird, ist ein familienfreundliches Reiseziel. Auf der vorgelagerten Insel Hengqin entstehen derzeit Ferienanlagen, Freizeitparks und Golfplätze.

Die Brücke ist nicht die einzige grenzüberschreitende Entwicklung. Die Guangzhou-Shenzhen-Hong Kong Express Rail Link, die Hongkong mit dem chinesischen Hochgeschwindigkeitsbahnnetz verbinden wird, und der Grenzkontrollpunkt Liantang-Heung Yuen Wai, ein Grenzübergang zwischen Hongkong und dem chinesischen Festland, sollen beide später eröffnet werden dieses Jahr.

Chan glaubt, dass die Region "möglicherweise das attraktivste Tourismuszentrum in China" werden könnte. Aber nicht jeder sieht die Vorteile.

Ein weißer Elefant?

"Die Brücke ist Geldverschwendung", sagt Claudia Mo, eine unabhängige Abgeordnete, die sich für mehr Demokratie in Hongkong einsetzt. "Wenn es darum geht, das Festland mit Hongkong zu verbinden, haben wir bereits Luft-, See- und Landverbindungen. Warum brauchen wir dieses zusätzliche Projekt?"

Wie andere Kritiker glaubt Mo, dass der Bau der Brücke ein politischer Akt war. Im Zuge von Occupy Hong Kong – den prodemokratischen Protesten von 2014, die das Territorium erschütterten – hat Peking seinen Einfluss auf die Stadt verschärft. Gegner sehen die Brücke als Mittel, um Assimilation zu erzwingen und Kontrolle auszuüben.

„Man sieht die bestehenden Verkehrsverbindungen nicht – im wahrsten Sinne des Wortes. Aber diese Brücke ist sehr gut sichtbar. Man kann sie vom Flugzeug aus sehen, wenn man nach Hongkong fliegt, und sie ist atemberaubend“, sagt Mo. „Sie verbindet Hongkong an China fast wie eine Nabelschnur. Man sieht es und weiß, dass man mit dem Mutterland verbunden ist."

Mo sagt, sie sei sich nicht sicher, ob Hongkongs Straßen den zusätzlichen Autoverkehr, den die Brücke mit sich bringt, bewältigen können, und sie glaubt, dass das Gebiet keine Touristen mehr braucht. "Hongkong platzt. Wir bekommen bereits mehr Touristen als ganz Großbritannien." Im Jahr 2016 begrüßte Hongkong 56,7 Millionen Touristenankünfte, während Großbritannien 37,6 Millionen Besucher aus Übersee empfing.

Mo glaubt auch, dass Hongkong zu viel Geld für die Brücke ausgegeben hat. Die drei an dem Projekt beteiligten Regionalregierungen übernahmen die finanzielle Verantwortung für Abschnitte innerhalb ihres eigenen Territoriums und teilten sich die Kosten für die 23 Kilometer lange Hauptbrücke, die zwischen ihnen verläuft.

Informationen der Hongkong-Zhuhai-Macao Bridge Authority haben ergeben, dass sich die Gesamtkosten der Hauptbrücke auf 7,56 Milliarden US-Dollar beliefen, von denen 4,32 Milliarden US-Dollar mit Bankkrediten finanziert wurden. Von den verbleibenden 3,24 Milliarden US-Dollar hat Hongkong 1,38 Milliarden US-Dollar aufgebracht – etwas weniger als Zhuhai (1,43 Milliarden US-Dollar), das von Chinas Zentralregierung finanzielle Unterstützung erhielt, und deutlich mehr als Macau (0,43 Milliarden US-Dollar), das mit 610.000 Einwohnern , ist die kleinste der drei Städte.

Ein Sprecher des Verkehrs- und Wohnungsamts von Hongkong sagte gegenüber CNN, Hongkong habe zusätzliche 4,57 Milliarden US-Dollar für seine Grenzübergangsanlagen und 3,19 Milliarden US-Dollar für eine Verbindungsstraße von der Hauptbrücke zum Grenzübergang ausgegeben. Die Gesamtrechnung Hongkongs übersteigt 9 Milliarden US-Dollar.

"Hongkong musste einen Großteil der Brücke finanzieren", sagt Mo, "aber wir werden hier nicht viele Vorteile sehen."

Wie baut man eine Megabrücke

Während die wahre Notwendigkeit der Brücke umstritten ist, ist sie unbestreitbar eine außergewöhnliche Ingenieurleistung.

Gebaut, um einem Erdbeben der Stärke acht, einem Supertaifun und Angriffen von übergroßen Frachtschiffen standzuhalten, enthält es 400.000 Tonnen Stahl – das 4,5-fache der Menge an San Franciscos Golden Gate Bridge.

Guo sagt, dass der technisch schwierigste Aspekt der Bau eines vier Meilen (6,7 Kilometer) langen Unterwassertunnels war.

Der Tunnel ist ein entscheidender Bestandteil, denn das Pearl River Delta ist eines der verkehrsreichsten Schifffahrtsgebiete der Welt. Nach Angaben der Hong Kong-Zhuhai-Macao Bridge Authority kreuzen täglich über 4.000 Schiffe – von Passagierfähren bis hin zu Containerschiffen – durch die Gewässer.

Guo erklärt, dass der Tunnel aus 33 "Elementen" besteht - riesigen Hohlblöcken, die 180 Meter lang, 38 Meter breit und 11,4 Meter hoch sind. Jedes Element wiegt 80.000 Tonnen – ungefähr so ​​viel wie ein Flugzeugträger. Die Elemente wurden auf der Insel Guishan in der Nähe von Zhuhai vorgefertigt und mit Schwimmpontons und Schleppern zur Baustelle transportiert. „Wir haben einen Fundamentgraben im Meeresboden ausgehoben, einen Felsbett gelegt und dann die Elemente eingetaucht“, sagt er.

Der Tunnel verläuft zwischen zwei künstlichen Inseln, die jeweils 100.000 Quadratmeter groß sind und sich in relativ flachen Gewässern befinden. Es sei auch nicht einfach gewesen, Inseln von Grund auf neu zu bauen, sagt Xinglin. Ein struktureller Rahmen wurde aus 120 riesigen, hohlen Stahlzylindern hergestellt, von denen jeder 55 Meter hoch (entspricht einem 18-stöckigen Gebäude) und 550 Tonnen wiegt – ungefähr so ​​​​wie ein Airbus A380, der größte Passagier der Welt Jet.

"Die Stahlkonstruktionen wurden in einer Werkstatt in Shanghai hergestellt und dann per Schiff zur Baustelle transportiert", sagt Guo gegenüber CNN. Das Team trieb die Zylinder mit Hydraulikhämmern in den Meeresboden und füllte dann die Zylinder und den umschlossenen Bereich mit Sand.

Unruhige Gewässer

Kein Wunder, dass Guo zugibt, schlaflose Nächte gehabt zu haben.

Die Brücke wird von Anfang an von Kritik geplagt. Umweltgruppen wie der WWF und die Hong Kong Dolphin Conservation Society haben beispielsweise argumentiert, dass der Bau die bedrängte Population chinesischer weißer Delfine in Hongkong weiter gefährdet.

Ein Sprecher des Hongkonger Highways Department sagte: „Die Standorte und Ausrichtungen der Infrastruktur wurden sorgfältig festgelegt, um die wichtigsten aktiven Gebiete des chinesischen Weißen Delfins zu vermeiden. Außerdem wurden die Baumethoden sorgfältig ausgewählt, um die Auswirkungen auf die Marine zu minimieren Umgebung."

Auch die Arbeitssicherheitsbilanz des Projekts wurde kritisiert. In einer Erklärung teilte das Highways Department CNN mit, dass sieben Arbeiter gestorben und 275 verletzt worden seien, als sie an Hongkongs Verbindungsstraße und Grenzübergangsanlage arbeiteten. "Die einschlägigen Anforderungen an die Arbeitssicherheit sind in den Vertragsbestimmungen der öffentlichen Bauaufträge enthalten. Das Straßenbauamt hat auch von den Auftragnehmern verlangt, die Sicherheitsmaßnahmen strikt umzusetzen."

Mit jedem Rückschlag verzögerte sich der offizielle Eröffnungstermin – ursprünglich für Ende 2016 geplant – weiter, was einige Zweifel aufkommen ließ, ob die Brücke jemals zum Tragen kommen würde.

Aber da der Hauptbau der Brücke jetzt abgeschlossen ist, geben Beamte dem Projekt den letzten Schliff – sie finalisieren Pläne für Zollabfertigungen und Operationen an Kontrollstellen, legen die Verantwortung für Notfallrettungsaktionen fest und verhandeln Mautpreise.

Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf 100 Kilometer pro Stunde festgelegt, und es wurde beschlossen, dass Autos auf den chinesischen Abschnitten der Brücke rechts fahren und in Hongkong und Macau links abbiegen, um den Fahrstile in jeder Stadt.

In wenigen Monaten wird diese leere Ozean-Autobahn mit Autos, Bussen, Lastwagen und Lastwagen gefüllt sein, die zwischen China, Hongkong und Macau hin und her sausen. Es bleibt abzuwarten, ob der Anstieg der Konnektivität Chinas Greater Bay Area zu neuen Höhen führen wird und wie weit er Hongkong und Macau in Chinas mächtige Umarmung einbringen wird.


Live-Updates

Der Handel Argentiniens mit China hat sich seit 2000 verdoppelt. Chile verhandelt mit China über einen Freihandelspakt.

Da China immer abhängiger von importiertem Öl wird, baut es Angola an, einen der größten Ölproduzenten Westafrikas. Angesichts der Intensivierung des geschäftlichen und offiziellen Austauschs hat China kürzlich zugestimmt, Angola Kredite in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar zu gewähren, hauptsächlich für den Wiederaufbau der Ost-West-Eisenbahn des Landes, einer Linie aus der Kolonialzeit, die durch 40 Jahre Bürgerkrieg zerstört wurde.

„Die rohstoffreichen portugiesischsprachigen Länder und der am schnellsten wachsende Markt der Welt, China, scheinen perfekt zusammenzupassen“, sagte Herr An, der stellvertretende chinesische Handelsminister, bei den Handelsgesprächen hier im vergangenen Jahr, so Xinhua. Für diese neuen Märkte bereitet Macau eine Bank zweisprachiger Übersetzer vor.

Typisch für die neue Ausrichtung, wenn die Macao International Trade and Investment Fair am 21. Oktober hier eröffnet, wird es eine große Sektion geben, die als Chinesisch-Portugiesisch-sprachige Ländermesse bezeichnet wird.

Nach einem Treffen hier Anfang Oktober planen die Führungskräfte von Portugal Telecom, Portugals größtem Unternehmen, Pläne, von hier aus nach China zu expandieren.

Im Rahmen eines neuen Freihandelsabkommens zwischen Macau und China soll der zollfreie Zugang für etwa 93 Prozent der von hier nach China exportierten Waren ab dem 1. Januar 2006 beginnen, und Chinas Markt soll hier für 18 Dienstleistungssektoren geöffnet werden. einschließlich Telekommunikation.

Für Ricardo Pinto, Redakteur von Ponto Final, einer der portugiesischen Tageszeitungen, ermöglicht die Verbindung dieser Stadt auch eine "einige wirtschaftliche Diversifizierung abseits des Glücksspiels".

Macau hat sich in der Vergangenheit als Monte Carlo des Orients bezeichnet. Heute boomt das Glücksspiel und die Zahl der fünf Millionen Menschen, die voraussichtlich in diesem Jahr den internationalen Flughafen von Macau nutzen werden, wächst.

Laut The Macao Post Daily, der ersten englischsprachigen Zeitung der Stadt, die im August eröffnet wurde, wurde kürzlich das 15. Casino, das Casa Real, eröffnet. Mit Milliarden von Dollar, die für neue Casino-Investitionen geplant sind, erwartet Macau, seine Zahl der jährlichen Besucher bis 2010 auf 30 Millionen zu verdoppeln, ungefähr so ​​viel wie in Las Vegas.

Mit einem Pro-Kopf-Einkommen von Macau von 17.000 US-Dollar, in der Nähe von Portugal, gibt es für die 110.000 portugiesischen Passinhaber hier kaum einen wirtschaftlichen Anreiz, nach Portugal auszuwandern. Angesichts des Casino-Booms erwartet die Regierung von Macau, in diesem Jahr 2 Milliarden US-Dollar an Glücksspielsteuern einzuziehen, 60 Prozent mehr als im Vorjahr.

Weit davon entfernt, vor der kolonialen Vergangenheit von Macau zurückzuschrecken, haben die Stadtführer koloniale Wahrzeichen wie Kirchen, Festungen, Krankenhäuser, Theater, Museen, ein Observatorium und den Palast des Gouverneurs restauriert und beleuchtet. Selten für eine moderne asiatische Stadt ist die historische Erhaltung so umfangreich, dass Macau nächstes Jahr voraussichtlich von der Unesco als Weltkulturerbe anerkannt wird.

"Sie haben sich von der Erhaltung des Kulturerbes zur Kultivierung des Kulturerbes entwickelt", sagte Harald Bruning, Direktor von The Macao Post Daily.

Die Pastelltöne, gebrannte rote Ziegeldächer, portugiesische Kabeljaugerichte und Schwärme von Motorrollern geben einen reichlichen Geschmack des Mittelmeers. Alle Firmennamen und Straßenschilder müssen in portugiesischer und chinesischer Sprache geschrieben sein, was englischsprachige Besucher verunsichern kann.

Aber wie Herr Almeida, der eine neue Generation portugiesisch sprechender Menschen in seinem Buchladen sieht, sagte: "Portugiesisch hat sich von einem kolonialen Kater zu einer Geschäftsmöglichkeit entwickelt."


'Macwow' im Südchinesischen Meer: Glücksspiel auf Macau - Rezepte

Macau, eine verschlafene Stadt am Südchinesischen Meer, die bis 1999 von den Portugiesen regiert wurde, hat sich zu einem glitzernden Spielplatz für Chinas Superreiche entwickelt. Aber in den Taschen zwischen den Casino-Resorts, die mit Festlandgeld betrieben werden, bleiben Spuren seiner kulinarischen Geschichte.

Zunächst schien es, als sei ich mit einer Zeitmaschine in Macau angekommen. Der Name des Hotels, Morpheus, schien entweder an die griechische Mythologie oder an The Matrix zu erinnern, aber das Äußere des 1,1 Milliarden Dollar teuren Gebäudes macht deutlich, dass sich die Eigentümer für Science-Fiction entschieden hatten. Entworfen von der verstorbenen irakisch-britischen Architektin Zaha Hadid, sieht es aus, als ob ein schwarzer Block aus flüssigem Metall drei Löcher durchgeschmolzen hätte, bevor er in ein Netz-Exoskelett gehüllt wurde. Es ist noch schwieriger, den avantgardistischen Traumraum zu beschreiben, wenn Sie die Lobby betreten. Stellen Sie sich eine Glaskirche vor, die aus Fraktalen gebaut ist und sich in chaotischer Harmonie himmelwärts ausdehnt. Es ist ein bisschen wie die Stadt selbst: pompös und beeindruckend, ein Ort, der wilden Ehrgeiz finanzieren kann.

Macau, eine winzige Halbinsel gegenüber der Mündung des Pearl River von Hongkong, war fast fünf Jahrhunderte lang eine portugiesische Kolonie. Vor zwanzig Jahren fiel die Stadt wieder unter chinesische Herrschaft und Baukräne bevölkerten schnell die Skyline. Glücksspiel&mdash zum Teil dank amerikanischer Unternehmen wie Wynn Resorts und der Las Vegas Sands Corporation&mdash boomte so unglaublich schnell, dass Las Vegas jetzt wie die Nickel-Slots aussieht. Als einziges Territorium unter chinesischer Flagge mit legalisiertem Glücksspiel bringt Macau jetzt siebenmal mehr Spieleinnahmen als Vegas. Und so tummeln sich immer wieder neue Casino-Resorts in Morpheus, das kaum ein Jahr alt ist, und es ist nicht einmal Macau's neuestes Hotel.

Mit nur 19 Quadratmeilen Land, praktisch vollständig bebaut, gibt es keinen Platz für lokale Farmen für Vieh oder Produkte. Wie der Handelsposten, der es während der 442 Jahre portugiesischer Kolonialherrschaft war, ist Macau heute ein Knotenpunkt, an dem Kochtraditionen aus allen Ecken der Welt zusammenlaufen. Wie vieles in der traditionellen makanesischen Küche ist Macau eine Mischung aus Einflüssen, ein Ort, der wie Europa aussieht und wie China klingt. Aber alles hier wird international eingeflogen oder vom chinesischen Festland per Lastwagen transportiert, und jedes Gericht aus jeder Küche könnte auf magische Weise erscheinen, bevor Sie es tun - vorausgesetzt, Sie haben die Mittel.

Heutzutage besteht die größte Nachfrage nach chinesischem High-Roller-Essen. Im zweiten Stock von Morpheus ist das kantonesische Restaurant Jade Dragon ein Kaleidoskop aus Gold, Silber und Kristall, alles wellige Wände und 12 Fuß breite Kronleuchter. Beim Durchblättern der Speisekarte ließ mich die Existenz eines Fischschlunds im Wert von 1.850 Dollar erschaudern bei den Artikeln, die als "Marktpreis" gekennzeichnet waren. Aber in Macau ist ein Restaurant wie das Jade Dragon keine Ausnahme, sondern zunehmend die Regel. Das Restaurant wurde im Dezember 2018 mit seinem dritten Michelin-Stern ausgezeichnet, was automatisch eine Reservierung unter einer bestimmten Gruppe wohlhabender chinesischer Besucher rechtfertigt. Macau, eine Stadt mit einer Bevölkerung von Louisville, Kentucky, hat acht Restaurants mit zwei oder mehr Michelin-Sternen und mehr als Chicago oder Los Angeles. Köche, die für die Zäune schwingen, haben hier ein aufgeschlossenes Publikum.

Kelvin Au Yeung, der 39-jährige Koch von Jade Dragon, führte mich zurück in seine makellos verglaste Küche. Er zeigte einen Steinofen, der eher zu einer Neapel-Pizzeria passte, wo eine Reihe glitzernder Schweinesaiblinge vom Grill hingen, die in den Flammen des Litschiholzes glühten. Während andere kantonesische Siu-Mei-Köche möglicherweise Schweinelende verwenden, verwendet Au Yeung die marmorierten Schweinehalsbänder von eichelgefütterten spanischen iberischen Schweinen. Was aus der Glut des Litschiholzes hervorging, mein allererster Bissen nach meiner Ankunft in Macau, war ein süßes, knuspriges, saftiges Stück Schweinesaibling, gut genug, um meine Augäpfel in den Hinterkopf zu rollen und alle anderen kantonesischen Grillgerichte für mich zu ruinieren bis in alle Ewigkeit.

Um die Ecke von den Cartier- und Prada-Reklametafeln, den Wasser-und-Licht-Shows und den künstlichen venezianischen Kanälen liegt ein heißes Macau mit einem kantonesischen Soundtrack, Hupen und Klimaanlagensummen.

Am Eingang einer Gasse war ein orangefarbenes Schild für Riquexo, ein Restaurant, das im Erdgeschoss eines Apartmentkomplexes gutbürgerliche makanische Küche serviert. Es ist keine portugiesische oder chinesische Küche oder gar eine einfache Fusion, sondern eine einzigartige Küche, die über fünf Jahrhunderte hinweg entstanden ist und portugiesische Zutaten (Olivenöl, Chouriço) neben Kantonesisch (Sojasauce, Ingwer, Schoß-Cheung-Wurst) verwendet und die beiden mit Aromen, die ihre Wurzeln in Portugals historischer Verbindung zum Gewürzhandel haben.

Mit der bemerkenswerten Ausnahme von Fat Rice, dem mit dem James Beard Award ausgezeichneten Restaurant in Chicago, findet man die makanesische Küche nur selten in Restaurants, selbst in Macao. Einer der letzten Orte, an denen es zu finden ist, ist Riquexo. Drinnen saß eine ältere Frau namens Dona Aida de Jesus an der Kasse und nippte an der trüben Brühe einer Lotuswurzelsuppe. Mit 103 Jahren ist sie die meisten Tage im Restaurant sowohl als Botschafterin als auch für die Qualitätskontrolle.

Überall um de Jesus herum waren Schwarz-Weiß-Fotografien aus dem Macau von einst. Sie sprach flüsternd in kurzen Aussagesätzen. Ich sagte ihr, ich sei um die halbe Welt gekommen, um sie zu treffen. Sie lächelte breit und bat einen Kellner, mir eine Schüssel mit dem zu bringen, was sie aß.


Häufig gestellte Fragen

Wie viel kosten Hotels mit Spa in Macao am Wochenende?

Basierend auf den Hotelpreisen auf Trip.com betragen die durchschnittlichen Kosten pro Nacht am Wochenende für Hotels mit Spa in Macao USD 295. Die Hotelpreise ändern sich häufig. Dieser Preis dient nur als Referenz.

Was sind die beliebtesten Gegenden bei der Buchung von Hotels mit Spa in Macao?

Bei ihrem Besuch in Macau entscheiden sich viele Reisende für Hotels mit Spa in den folgenden Gegenden: Halbinsel MacauTaipa .

Wie viel kosten Hotels mit Spa in Macao?

Basierend auf den Hotelpreisen auf Trip.com betragen die durchschnittlichen Kosten pro Nacht für Hotels mit Spa in Macao USD 225. Die Hotelpreise ändern sich häufig. Dieser Preis dient nur als Referenz.

Welche sind die beliebtesten Hotels mit Spa in Macao?

Ganz gleich, ob Sie geschäftlich unterwegs sind oder in den Urlaub fahren, in Macao stehen viele beliebte Hotels mit Spa zur Auswahl. Das Macau Roosevelt ist ein beliebtes Hotel mit Spa zum Übernachten.


Chinas Studio City, ein Casino-Resort im Hollywood-Stil, wird in Macau eröffnet

Folgendes geschah am Dienstagabend in Studio City: Martin Scorsese, Leonardo DiCaprio, Robert De Niro und Brett Ratner liefen über den roten Teppich, um für ihren neuen Film zu werben.

Nur einen Steinwurf entfernt bereiteten sich Arbeiter darauf vor, die Türen zu einer neuen Batman-4-D-Flugfahrt und einem Warner Bros.-Spielbereich für Kinder zu öffnen. Nebenan debütierte ein Hollywood-Magier ein 40-Millionen-Dollar-Haus voller Illusionen, Käufer schlenderten unter den Zelten des Egyptian Theatre und der American Cinematheque, und Mariah Carey schnallte ihre Lungen in einer Arena mit 5.000 Plätzen.

All diese Aktivitäten waren in einem riesigen neuen Komplex im Art-Deco-Stil enthalten, der von einem Mann in North Hollywood meisterlich geplant wurde.

Aber dies war nicht die Studio City von L.A. – dies war Chinas Studio City, ein neues 3,2-Milliarden-Dollar-Casino-Resort mit Hollywood-Thema im Glücksspielzentrum von Macau.

Es ist die spritzigste Entwicklung, die seit Jahren im Las Vegas des Ostens eröffnet wurde, und die Betreiber von Studio City setzen darauf, dass Tinseltown ihnen helfen kann, sich von einem steilen Rückgang der Glücksspieleinnahmen, der das gesamte Territorium betrifft, zu erholen.

Die Brutto-Glücksspieleinnahmen in Macau stiegen von 5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2004 auf 45 Milliarden US-Dollar im Jahr 2013, als das ehemalige portugiesische Territorium sein Glücksspielmonopol öffnete und Betreibern wie Wynn und Sands ermöglichte, zusammen mit neuen lokalen Spielern Immobilien zu entwickeln.

Aber eine Korruptionsbekämpfung der chinesischen Behörden auf dem Festland, eine Verlangsamung der Wirtschaft auf dem chinesischen Festland, Begrenzungen der Zahl der Spieltische und andere Faktoren bremsten ab Mitte 2014 das rasante Wachstum von Macau, und die Aktienkurse der Casino-Betreiber haben gehämmert worden.

Analysten des Brokerhauses CLSA erwarten, dass die Wetten in Macau in diesem Jahr auf 30 Milliarden US-Dollar sinken und warnen in einem kürzlich veröffentlichten Bericht, dass „die glorreichen Tage vorbei sind“. Das Unternehmen erwartet jedoch, dass die Bruttoeinnahmen aus dem Glücksspiel ab dem zweiten Quartal des nächsten Jahres wieder steigen werden. Die Bruttoeinnahmen aus dem Glücksspiel in Macau sind nach wie vor etwa fünfmal höher als in Las Vegas.

Studio City gilt als der erste Test dafür, ob ein von der Regierung unterstützter Versuch, den Casino-Resorts von Macau mehr Nicht-Glücksspielelemente hinzuzufügen, mehr Familien und „Massenmarkt“-Spieler anziehen und die hochrangigen VIPs ersetzen kann, die im letzten Jahr verschwunden sind .

In Macau stammen bis zu 90 % der Einnahmen der Casino-Resorts aus dem Glücksspiel in Las Vegas, die Aktivitäten außerhalb des Glücksspiels machen etwa 60 % der Einnahmen aus.

„Studio City ist das erste einer neuen Generation von Immobilien“, sagte Marcus Liu, Research-Analyst bei CLSA. „Sie werden mehr Nicht-Spiele in diesem Anwesen haben, als wir je zuvor gesehen haben. Macau hat die Betreiber unter Druck gesetzt, all diese Nicht-Gaming-Aktivitäten aufzubauen. Sie sagen: "Wenn Sie nicht in Nicht-Gaming investieren, werden wir Ihnen die Tische nicht geben."

Macau hat versucht, das Wachstum der Spieltische auf 3% pro Jahr zu begrenzen, und der Wettbewerb um die Zuteilungen war hart. Studio City wurde für seine Eröffnung mit 200 Tischen ausgezeichnet, weitere 50 werden Anfang 2016 online gehen. Das sind jedoch mindestens 150 weniger, als der Mehrheitseigentümer Melco Crown Entertainment angestrebt hatte. Melco ist ein Joint Venture, das von zwei Casino-Mogulen betrieben wird, Lawrence Ho aus Macau und James Packer aus Australien.

Als Zeichen für die Art von Kunden, die Melco erwartet, zu ziehen, wird keiner der Tische im Studio City für VIP-Wetten sein.

Die Gewinnmargen bei VIP-Spielern sind mit etwa 10 % ziemlich gering, während Spieler mit niedrigeren Einsätzen oder Massenmarktspielern typischerweise Margen von 30 bis 40 % erzielen. Aber Casino-Betreiber müssen viel mehr Massenmarkt-Spieler anlocken, um die High-Roller auszugleichen.

Hier kommt Hollywood ins Spiel. Warner Bros. ist ein wichtiger Partner: Melco unterzeichnete einen Vertrag mit dem Studio für eine Batman-Simulationsfahrt, die erste ihrer Art überhaupt, sowie eine Fun Zone für jüngere Kinder.

Batman Dark Flight ist ein 15-minütiger virtueller Flug durch Gotham City, ähnlich wie Soarin’ Over California bei Disney’s California Adventure. Die Gäste fahren im Batplane, werden aber vom Joker bedroht, der einen der Prototypen des neuen Flugzeugs von Wayne Industries gestohlen hat. Die Eintrittsgebühr beträgt etwa 19 US-Dollar.

Die Fun Zone ist ein 40.000 Quadratmeter großer Indoor-Spielbereich mit Fahrgeschäften für Kinder unter 12 Jahren und mit Charakteren wie Tom und Jerry, Mitgliedern der Justice League und Looney Tunes-Stars Tweety und Sylvester. Die Anlage, die für einen Erwachsenen und ein Kind 25 Dollar für zwei Stunden kostet, verfügt auch über einen Spielplatz und Platz für Geburtstagsfeiern. Ein kleiner Batman-Kuchen aus der hauseigenen Bäckerei kostet Eltern etwa 50 Dollar.

Da die Rivalen Universal Studios und Disney bereits bei chinesischen Themenparks im Gange sind, bietet die Partnerschaft mit Melco Warner Bros. eine neue Plattform, um den chinesischen Markt zu erreichen.

„Wir sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten. China ist eine große Initiative“, sagte Karen McTier, Executive Vice President von Warner Bros. Consumer Products. Ho sagte, er würde „gerne sehen“, ob es weitere Möglichkeiten gibt, die Zusammenarbeit mit Warner Bros.

Solche Allianzen eröffnen Unternehmen aus Los Angeles wie der Thinkwell Group, die Attraktionen für Themenparks, Museen und andere Einrichtungen auf der ganzen Welt entwickelt hat, neue Geschäftsmöglichkeiten. Das Unternehmen hat mehrere Projekte mit Warner Bros. durchgeführt und wurde mit der Entwicklung der Fun Zone beauftragt.

„Macau möchte sich wie Vegas aufbauen – dort kommt jetzt so viel Unterhaltung, so viel“, sagte Kelly Ryner, Präsidentin von Thinkwell Asia, dem im vergangenen Jahr gegründeten Pekinger Außenposten des Unternehmens. Asien, sagte sie, mache etwa 50 % des Geschäfts des Unternehmens aus.

Das Pekinger Büro hat bereits 22 Mitarbeiter, bis Ende dieses Jahres sollen es 50 sein, sagte Ryner. Neben dem Warner Bros.-Projekt in Macau gestaltet das Unternehmen einen chinesischen Themenpark rund um die Legende des Affenkönigs. Thinkwell hat kürzlich auch zwei Indoor-Themenpark-Projekte in der nordostchinesischen Stadt Harbin abgeschlossen.

Obwohl einige Kunden Thinkwell bitten, ihnen bei der Erstellung ihrer eigenen Charaktere und Themen zu helfen, sagte sie: "Wir haben immer noch viele Kunden, die mit bestehendem westlichem geistigem Eigentum arbeiten möchten."

Die Masterplanung und das Außenkonzept für Studio City wurden von der Goddard Group in North Hollywood durchgeführt. The twin-tower, Art Deco-themed property with 1,600 hotel rooms is intended to have an “epic motion picture feel” that calls to mind films like “Batman” or “Ben Hur,” said company founder Gary Goddard, noting that China accounts for 55% to 60% of his business.

Cinematic elements pervade the Studio City design — built into the center of the facade is a figure-eight Ferris wheel called the Golden Reel.

The resort has three distinct shopping galleries, two with L.A. flavor. One has marquees and facades echoing Hollywood Boulevard’s iconic theaters — think the Egyptian, the Chinese and the El Capitan. The other is supposed to evoke Beverly Hills. A third shopping zone is based on New York’s Times Square.

Ho said his company likes to work with a variety of architects and wants to “be different each time.”

“We don’t like to cookie-cut things. This time we knew we wanted something over the top,” Ho said. “We said, ‘Let’s work with someone who knows the movie business a little bit and has these conceptual ideas.’”

As the resort opened Tuesday, Melco rolled out the red carpet for Hollywood royalty. To promote its opening, the company commissioned a 15-minute film by Martin Scorsese called “The Audition” and showcased it during the grand opening program.

One of the locations in the movie is the Studio City casino, although the movie was filmed in New York, with some digital assistance.

The self-referential comedy stars DiCaprio and De Niro playing themselves, vying for the same role in a movie directed by Scorsese. Brad Pitt also has a role in the piece, which was produced by RatPac Entertainment — a partnership between Hollywood director-producer Ratner and Packer of Melco Crown.

Packer said he believes that the movie and casino businesses make natural allies.

“The casino business and movie business are more similar than people realize,” he said. “People come here because it makes them feel good. And people pay for that.”


Macao

20 Fun Facts About Macau

#1 Macau or Macao?

Macao was the original old Portuguese spelling but as time passed, Macao evolved into Macau in both English and Portuguese.

After the handover in 1999, both Macao and Macau were recognised as correct English spellings, however, Macau was the official Portuguese spelling.

In 2016, the Macao government changed the spelling to Macao, so, the English version of the website spells it as Macao while the Portuguese version flips over to Macau.

Macau or Macao is a unique place to visit in China. Within the Special Administrative Region of China, restaurants, hotels and businesses use either Macau or Macao.

#2 Morpheus is the world’s first free-form exoskeleton-bound skyscraper

A cool fact about Macau is it has an impressive new architectural marvel.

Morpheus hotel in the City of Dreams is an architectural masterpiece designed by the late Dame Zaha Hadid.

The futuristic 40-storey building is no ordinary Macau hotel.

The infrastructure is described as the first free-form exoskeleton-bound high-rise building in the world and is an impressive landmark in Macau.

It cost US$1.1 billion and used 28,000 tons of structural steel (four times the amount of wrought iron used to build the Eiffel Tower!).

The 35m soaring ceiling in the lobby is high enough to fit two Ferris wheels.

#3 The House of Dancing Water theatre pool is larger than 5 Olympic swimming pools

One of the facts about Macau most people don’t know is the House of Dancing water theatre turns into a pool.

Seeing the House of Dancing Water show is one of the top things to do in Macau for kids.

The show is performed in a theatre that has a pool that can hold 3.7 million gallons (approximately 17 million litres of water) of water.

That’s more than five Olympic-sized swimming pools!

#4 Macau Tower Bungy Jump is the highest in the world

Macau Tower bungee jump is an experience you’ll never forget.

One of the best places to visit in Macau for a birds’-eye view is Macau Tower.

The Macau Tower Bungy Jump holds the Guinness World Record for the Highest Commercial Bungy Jump in the world.

At 233m (764ft high), a sphere-shaped cord that is larger at the top than the bottom distributes the weight of the jumper evenly.

#5 Macau is connected to Hong Kong and China by the world’s longest sea bridge

The 55km (34 miles) Hong Kong-Zhuhai-Macao Bridge is 20 times the length of San Francisco’s Golden Gate Bridge.

It links Hong Kong and Macau with mainland China and consists of bridges, tunnels and artificial islands across the Pearl River estuary.

Construction of the controversial bridge and tunnel project cost US$20 billion and is an extraordinary feat of engineering.

The structure is expected to last 120 years and built to withstand a magnitude 8 earthquake and super typhoon.

The bridge allows motorists to travel between Hong Kong and Macau in 30 minutes and makes it easier to go on a Macau day trip from Hong Kong.

#6 The Cotai Strip is trademarked

Macau fact: The Cotai Strip was named by The Sands.

The name Cotai was created by combining the names of the two islands it is connected to (Coloane and Taipa).

The Sands Corporation – which operates Parisian Macao, Venetian Macao and Sands Cotai Central – trademarked the name Cotai Strip with the United States Patent and Trademark Office.

However, the term “Cotai Strip” is often loosely used to refer to all casinos in the area.

You’ll be surprised to learn that there are many free things to do in Macau on the Cotai Strip.

#7 Macau is the only place in China where casinos are legal

Macau has 40 casinos as is the only place in China where gambling is legal.

The only other place in China where you can place a legal bet is at the horse races in Hong Kong.

#8 Macau has the world’s biggest casino

The Venetian Macao has the world’s largest casino floor, with 640 gaming tables and 1,760 slot machines.

#9 Macau has the world’s first figure-8 Ferris wheel

Another interesting fact about Macau is that it has the world’s highest figure 8 Ferris wheel.

Studio City’s Golden Reel is not only the world’s first figure-8 Ferris wheel, but it’s also Asia’s highest. The attraction is 130m above the ground.

It’s a themed journey from an Industrial Revolution-themed loading platform that travels around a figure-8 track.

#10 Macau has almost tripled its land area since 1912

An undeniable fact about Macau is that it’s small.

Compared to 1912, Macau has grown in land area from 11.6 square kilometres to 30.8 square kilometres.

Macau’s population is 658,900 (2018), according to the Macao government.

#11 Macau has the 9th fastest growing economy

Did you know Macau has the 9th fastest growing economy in the world? That’s a fact!

According to the International Monetary Fund (2018), Macau is the ninth fastest-growing economy in the world, with a GDP real growth rate of 7%.

Macau has no public debt and is the second richest country/territory in the world, with a GDP per capita of US$83,840.

#12 Macau’s life expectancy is the 2nd highest in the world

One of the most surprising Macau facts is the life expectancy is the second highest in the world.

You might be surprised that Macau has the second-highest life expectancy in the world of 84, according to the UN World Bank.

As a comparison, Australia’s is 83, UK’s is 81 and the USA’s is 79.

#13 The Macanese Patua is on the verge of extinction

The official languages of Macau are Chinese and Portuguese.

The traditional language of Macau’s Macanese community is a Portuguese – Asian Creole called Patua that is “critically endangered”, according to UNESCO.

It’s estimated there are around 50 Patua speakers left in the world.

Both Cantonese and Portuguese are the official languages of Macau.

#14 Macau’s currency is the Pataca

Macau’s Pataca (MOP).

Although the Macau Pataca is the official currency of Macau, Hong Kong dollars can be used in Macau.

The Macau Pataca is considered one of the world’s least convertible currencies and is very difficult to exchange outside of Macau.

#15 Macau was the last Asian country to remain a European colony

Macau was the first Asian country to be colonised and the last to remain a European colony

The Portuguese occupied Macau in the 16th century, making Macau a base for trade for 442 years until Macau was returned to China in 1999 (Hong Kong also became a Special Administrative Region of China that year).

#16 Macau is a UNESCO Creative City of Gastronomy

An amazing Macau fact is that Macanese cuisine is a unique fusion of Portuguese and Asian cuisines.

Macau has a distinctive cuisine that is a fusion of Chinese and Portuguese cuisines with hints of other European and Asian influences.

Macanese cuisine has evolved for more than 400 years and has developed its own unique and rich gastronomic traditions with dishes such as minchi, African chicken and Macanese egg tarts.

Macanese is one of the least-known types of food in the world and most people have never eaten in an authentic Macanese restaurant.

Even in nearby Hong Kong, there are only a handful of restaurants that serve Macanese food.

#17 Macau has a UNESCO Historical Centre

One of the facts about Macau that makes it so unique is it has a legacy of Portuguese and Chinese history.

Macau’s impressive UNESCO World Heritage Historical Centre has 22 landmarks, including colonial mansions, squares, churches and cathedrals.

The beautifully preserved historical sites are a combination of Portuguese and Chinese architecture.

Check out our ultimate guide to the Historic Centre of Macau and pick one of these Macau itinerary options to help you explore.

#18 St Paul’s College was Asia’s first Western teaching institution

The facade of the Ruins of St Paul’s.

St. Paul’s College offered education in arts, philosophy and theology to Jesuit priests, making Macau a base for Christian missionaries in China, Japan and other parts of Asia.
Macau’s Science Centre

#20 Macau has a futuristic Science Centre

Macau’s Science Centre is a futuristic conical building, partially designed by Chinese American architect IM Pei.

It has a planetarium and a spiral walkway on its exterior.

Ready to plan your trip to Macau? Pick the best time to visit Macau and check out this Macau itinerary.


Venetian Macao Resort Hotel

The Venetian Macao Resort Hotel offers more than exquisite accommodation, as it’s also the largest casino in the world. Located on the north end of the atmospheric Cotai Strip, it offers guests a pick from more than 2,000 fun slot machines and 300 tables.

Guests would also be smart to step inside the City of Dreams poker room, which offers superb daily tournaments and regional competitions. You would, therefore, be wise to familiarize yourself with the game’s rules before a visit. One poker game you won’t want to miss is, of course, Texas Hold’em, which offers stakes as low as HK$25/50, so it’s an ideal option for rookies.

Except for the variety of games, you’ll be surely blown away by the stunning interior, as the hotel and casino feature beautiful Venetian-inspired décor, as well as four outdoor swimming pools, an extensive children’s playground, and two concert venues.

If this wasn’t enough, it features a jaw-dropping mall that is intersected with three canals with singing gondoliers. The hotels’ rooms will also allow you to immerse yourself in utter luxury, as they feature gold-accented interiors and marble bathrooms. When you’re not indulging in comfort, you can also enjoy delicious dishes at the onsite Golden Peacock, which is a Michelin-starred Indian restaurant.


Souvenirs and Shopping

Macanese Snacks: Similar to traditional Cantonese, Macanese people also like snacks very much. Almond Cake is one of the most famous snacks in Macau and you can also taste the other snacks and take some back home, such as Meat Jerky, Nougat, Preserved Fruit, and Egg Rolls. You can find many bakeries and snack shops at Rua de S. Paulo St., Cunha St., and Largo do Senado in downtown Macau.

Wine: Portuguese wine is very famous in the world. You can easily find authentic Douro and Alentejo wine at most of the supermarkets, small shops and duty-free shops in Macau. If you are interested in the knowledge of wine, you may go for a visit to the Macau Wine Museum. There are over 1000 kinds of wines in the museum, and over 50 kinds of wine that can be tasted.

Antiques & Handicrafts: There are some antique shops in the alleys near the Ruins of St. Paul's. You can find some exquisite wooden carvings, bronze wares, old coins, porcelain wares, and even archaize furniture. They can ship the over-sized furniture to other countries for you with a reasonable price.



Bemerkungen:

  1. Claud

    Bravo, dieser brillante Satz nur eingraviert

  2. Lorcan

    Bemerkenswert, es sind die lustigen Informationen



Eine Nachricht schreiben