Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

4 Gründe, heute Dairy Queen von einem ehemaligen Mitarbeiter zu besuchen

4 Gründe, heute Dairy Queen von einem ehemaligen Mitarbeiter zu besuchen

Erfahren Sie, warum ein ehemaliger Mitarbeiter sagt, dass Dairy Queen gerade heute Ihre Anlaufstelle für einen schnellen Happen sein sollte.

Es gibt viele Fast-Food-Ketten, aber in meinem Herzen herrscht eine an erster Stelle. Diese frostige Matriarchin der Milchprodukte, die Countess of Cool Confections, die Dairy Queen. Sie hat mir meinen ersten richtigen Job gegeben, und ich werde mich immer gerne daran erinnern. Die Blizzards flossen wie Wein, und die Burger waren immer perfekt erhitzt und mit dem schmelzigsten Käse belegt, den man sich wünschen konnte. Als ehemaliger Angestellter bin ich hier, um ein paar Geheimnisse zu enthüllen, warum Sie DQ heute, den 27. Juli, besuchen sollten, anstatt zu einer dieser geringeren Ketten zu fliehen (ich sehe Sie an, König Colonel Ronald Sonic Horton).

KOMMEN SIE ZUM EISCREME. BLEIBEN SIE FÜR DEN BURGER.

Ich kann nicht der einzige sein, der das erlebt: Man schnappt sich einen Burger von einer Fast-Food-Kette und stellt bestürzt fest, dass er entweder kalt ist und die zusätzlichen Gurken fehlen du hast zweimal ausdrücklich nachgefragt (!), oder es sind zerdrückte Sojabohnen, die sich als Patty tarnen. Zugegeben, ich habe dort in der High School gearbeitet, aber zu meiner Zeit [blickt sehnsüchtig auf die AARP-Karte] wurden die Burger aus Rindfleisch hergestellt und auf Bestellung zubereitet. Es gab keinen riesigen Haufen vorgekochter Pastetchen, die dann einfach zufällig in eine Mikrowelle geworfen wurden – sie waren gekocht, als die Bestellung auf dem Bildschirm erschien, und dann in die Mikrowelle stellen. Ich muss den Käse irgendwie schön schmelzen!

MÖCHTEN SIE SOFT SERVE? GERNE GESCHEHEN.

Ich habe während meiner Arbeit bei DQ gelernt, dass sie der Grund dafür sind, dass wir diesen nationalen Schatz haben, der als Soft-Serve bekannt ist. Drei Herren eröffneten 1938 die erste Dairy Queen in Joliet, Illinois, und begannen, die Softdrinks zu servieren. Drehen Sie es auf den Kopf – es wird immer noch dick und lecker. Und ihr Rezept bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ähnlich der Coca-Cola-Formel.

DIE EISMASCHINE? ES KLAPPT.

Es ist 2017. Wenn Sie mehr als ein Jahr leben, haben Sie dieses ikonische McDonald's-Schlagwort mindestens zweimal in Ihrem Leben erlebt. "Tut mir leid, unsere Eismaschine ist kaputt." Nun, sowohl in meiner Zeit bei DQ als auch bei all den folgenden Besuchen wurde mir nicht ein einziges Mal gesagt, dass ich keinen getauchten Kegel oder einen Chocolate Chip Cookie Dough Blizzard genießen könnte, weil die Maschine ausgefallen war. Ich bin davon überzeugt, dass Aliens bereits unter uns sind und ihre Technologie wurde verwendet, um sicherzustellen, dass Dairy Queen das Eis am Laufen hält. Wenn Sie einen frostigen und süßen Leckerbissen wünschen, ist DQ unschlagbar.

IHRE BLIZZARDS RETTEN LEBEN.

Dairy Queen hat sich heute mit Children's Miracle Network Hospitals zum Miracle Treat Day zusammengetan. Sie spenden 1 US-Dollar von jedem verkauften Blizzard an CMN. Zum Kontext besteht das CMN aus 170 Mitgliedskrankenhäusern, die jedes Jahr 32 Millionen Behandlungen für Kinder in den USA und Kanada anbieten. DQ tut dies seit über 10 Jahren und hilft jedes Jahr neuen Kindern, die Behandlung zu erhalten, die sie so dringend brauchen. Sie können hier mehr über dieses erstaunliche Ereignis erfahren, aber ob es jemals einen edleren Grund gab, um auswärts zu essen, ich weiß es nicht.

Obwohl es zahlreiche Gründe gibt, Dairy Queen zu besuchen, sollte der letzte Grund zum Mitnehmen sein. Der Blizzard, den Sie heute kaufen, kann Leben retten. Lassen Sie also fallen, was Sie gerade tun, und gehen Sie zu DQ. Ihre Eismaschine wird funktionieren.


Strenge Regeln, die die erste Familie im Weißen Haus befolgen muss

Präsident und Teil der First Family zu sein hat definitiv seine Vorteile, aber auch viele Traditionen und Regeln. Nur weil du der Anführer der freien Welt bist, heißt das nicht, dass du tun kannst, was immer du willst. Obwohl nicht alle Regeln in Stein gemeißelt sind, wird im Allgemeinen erwartet, dass sie eingehalten werden, und wenn Sie dies nicht tun, wird es für Aufsehen sorgen. Lesen Sie weiter, um die überraschenden Regeln und Traditionen zu erfahren, die von der First Family während ihrer Zeit im Weißen Haus erwartet werden. Es sind die einfachen alltäglichen Dinge, die Melania Trump für selbstverständlich hielt.


47 vegane Prominente erzählen, warum sie vegan geworden sind

1. Moby

Einer der profiliertesten veganen Prominenten, der seit 1987 vegan lebt, ist der amerikanische Musiker und Tierschützer Moby.

Dank seiner geliebten Hauskatze Tucker strich die Musiklegende erstmals im Alter von 19 Jahren Fleisch von seiner Ernährung.

Nach einer Epiphanie erzählte Moby Rollender Stein er erkannte, dass er “alles tun würde, um ihn zu beschützen und glücklich zu machen und ihn vor Schaden zu bewahren.”

Er erkannte, dass er „ein erstaunliches Gehirn und ein unglaublich reiches Gefühlsleben“ hatte, und fragte sich, warum er auch weiterhin andere Tiere essen würde.

Er sagte: “Ich würde in einer Billion Jahren nie daran denken, dieser Katze wehzutun. Warum also esse ich andere Tiere mit vier (oder zwei) Beinen, zwei Augen, einem erstaunlichen Gehirn und einem reichen Gefühlsleben?“

1987 beschloss Moby, dass er nicht mehr zum Tierleid beitragen wollte und stellte fest, dass er alle tierischen Produkte aufgab und Veganer wurde.

Vor kurzem hielt die Künstlerin einen TEDx-Talk in Venice Beach mit dem Titel ‘Why I’m A Vegan’, um die kognitive Dissonanz beim Essen von Fleisch zu diskutieren.

Mody teilte seine Leidenschaft für veganes Essen und eröffnete 2015 das vegane Restaurant Little Pine in Los Angeles und spendete alle Gewinne an Tierschutzorganisationen.

Moby lässt die Welt stolz wissen, dass er lebenslang Veganer ist, mit einer Reihe von Tätowierungen an Armen und Hals, die von seiner Veganerin Kat Von D.

2. Joaquin Pheonix

Der vegane Schauspieler Joaquin Phoenix lässt sich nicht vom Druck Hollywoods daran hindern, die vegane Botschaft zu verbreiten. Der Schauspieler sorgte im Februar 2020 mit seiner kraftvollen Dankesrede für den Oscar für Schlagzeilen, in der er die grausame Milchindustrie kritisierte.

Phoenix betrat die Bühne und forderte die Menschen auf, eine pflanzliche Ernährung anzunehmen, um das Leiden von Nutztieren zu lindern.

“Wir haben uns sehr von der Natur abgekoppelt,”, warnte er das mit Stars gespickte Publikum.

Er fragte sich auch, warum “ wir uns berechtigt fühlen, eine Kuh künstlich zu besamen und ihr Baby zu stehlen, obwohl ihre Angstschreie unverkennbar sind.”

Der Schauspieler lebt seit seinem dritten Lebensjahr vegan, nachdem er und seine Geschwister „miterlebt haben, wie Fische auf wirklich gewalttätige und aggressive Weise getötet wurden“.

Er ist nicht nur in einer Reihe von veganen Werbetafeln für PETA zu sehen, sondern nimmt auch an Protesten und Mahnwachen teil. Tatsächlich wurde er nur wenige Stunden, nachdem er einen Oscar als bester Schauspieler gewonnen hatte, gesehen, wie er Kühe vom Schlachten befreite.

WERBUNG

3. Billie Eilish

Billie Eilis wurde Vegetarierin, bevor sie vegan wurde, und nutzt ihre Zeit im Rampenlicht, um sich für Veganismus einzusetzen. Sie nutzt ihre Plattform auch regelmäßig, um die Wahrheit über die Tierhaltung zu teilen.

Als Antwort auf Tumblr-Fans erklärte Billie, sie sei Veganerin, weil sie Tiere liebt und möchte, dass sie in Ruhe gelassen werden.

Sie ermutigte ihre Fans, vegan zu werden, und plädierte: “Lass Tiere in Ruhe. Verdammt.”

2018 nutzte sie die sozialen Medien, um ihren 26 Millionen Followern die Schrecken einer Milchfarm in Indiana zu zeigen. Sie drückte ihre Abscheu aus und fragte, wie sich jemand die Videos ansehen kann, die ich gerade gepostet habe, ohne einen F-k zu geben.”

4. Woody Harrelson

Wenn es um vegane Prominente geht, kann man sagen, dass Hollywood-Schauspieler Woody Harrelson der Zeit weit voraus war! Die Hungerspiele star hat eine Leidenschaft für Tiere und die Umwelt und ernährt sich seit über 30 Jahren vegan.

Viele vegane Prominente haben Harrelson zugeschrieben, sie vegan zu machen, darunter Thandiwe Newton, Sadie Sink und der ehemalige Veganer Liam Hemsworth.

Der Schauspieler ist mit veganen Köchen und den Wicked Healthy-Gründern Derek und Chad Sarno befreundet. Er hat Chad mehrmals als persönlichen Koch angestellt und sogar den Vorwort für das Kochbuch der Brüder geschrieben.

Der Schauspieler ist so leidenschaftlich über Veganismus, dass wenn er in der Hauptrolle spielt Zombieland, musste er eigens angefertigte Schein-Twinkies aus Maismehl essen.

5. Rainn Wilson

Rainn Wilson ist Welten entfernt von der fleischliebenden Figur, in der er porträtiert wurde Das Büro, Dwight Shrute, als Star ist ein tierlieber Veganer!

Während eines Auftritts 2017 in einer amerikanischen Talkshow, Conan, enthüllte Wilson, dass seine geliebten Rettungsschweine ihn dazu inspirierten, vegan zu werden. Beim Frühstück merkte Wilson, dass er Snortington und Amy mehr liebte als Speck und wurde vegan.

Er erzählte Conan O’Brien, dass er eines Tages eine Offenbarung hatte, als er etwas Speck aß und „diese entzückenden kleinen Schweinchen ansah“.

Synchronisieren sich ‘Der 50-jährige Veganer“ In einem Instagram-Post teilte Wilson die positiven gesundheitlichen Vorteile mit, die er genossen hatte, seit er vegan wurde. Er sagte seinen 2,5 Millionen Fans: “Ich habe gemerkt, dass ich mehr Energie habe! Ich schlief besser und tiefer.”

6. Evanna Lynch

Harry Potter Star und vegane Podcast-Moderatorin Evanna Lynch hat gesagt, dass es immer in ihrer Natur lag, vegan zu sein. Die Schauspielerin hörte im Alter von 11 Jahren auf, Fleisch zu essen, da sie „von der Idee, Tierfleisch zu essen“ abgestoßen war.

Lynch sagte, dass sie, bevor sie 2014 vegan wurde, im “Wolkenkuckucksland war, mein Eis aß und sich vorstellte, dass die Kühe eine großartige alte Zeit auf den offenen Feldern hatten.”

Es war nicht bis sie das Buch gelesen hat Tiere essen dass ihr die Augen geöffnet wurden für die Gewalt, die dem Prozess der Eier- und Milchproduktion innewohnt.

Sowie Hosting Die Kichererbsen Podcast hat Evanna auch ihre eigene vegane Beauty-Abobox für tierversuchsfreie Beauty-Fans auf den Markt gebracht.

7. Stevie Wonder

Bildnachweis: Ringo Chiu/AFP über Getty Images

WERBUNG

Der legendäre Musiker Stevie Wonder, der bis heute beeindruckende 25 Grammy Awards gewonnen hat, hat sich 2016 aus gesundheitlichen und ökologischen Gründen entschieden, vegan zu leben.

Als er über die Vorteile seiner veganen Ernährung sprach, sagte Wonder: “Ich bin seit zwei Jahren Veganer, das hat meinem ohnehin schon gutaussehenden Selbst geholfen. Ich denke, dass es wichtig ist, sich gesund zu ernähren.”

Der Superstar diskutiert regelmäßig über seinen veganen Lebensstil und singt sogar einen veganen Jingle mit James Corden auf Die Late Late Show mit James Corden im Jahr 2017.

Stevie setzt sich leidenschaftlich dafür ein, die vegane Botschaft zu verbreiten, um die Zukunft unseres Planeten zu sichern. Er sagte: „Wir müssen unseren Planeten grüner und die städtischen Gebiete für die Kinder nachhaltiger machen.

“Wir können nicht nur darüber reden, wir müssen dabei sein“, fügte er hinzu.

8. Elliot-Seite

Schauspieler Elliot Page, bekannt für seine Rolle in der legendären Teenie-Komödie Juno, ist seit einem Jahrzehnt Veganer. 2014 von PETA als ‘World’s Sexiest Vegan’ bezeichnet, ist der Star ein ethischer Veganer.

Der Schauspieler hat zuvor über die Ungerechtigkeiten gesprochen, denen Nutztiere ausgesetzt sind. Im Jahr 2011 twitterte er seine 1,8 Millionen Follower, um zu fragen, warum sich die Leute über Veganer lustig machen.

Er teilte seine Verwirrung und hinterfragte, warum der “unmenschliche Massentierhaltungsprozess Tiere und die Natur nur als Waren betrachtet, die ausgebeutet werden müssen.”

Warum werden Veganer verspottet, während der unmenschliche Massentierhaltungsprozess Tiere und die Natur nur betrifft… http://fb.me/tZtED9Dy

&ndash Elliot Page (@TheElliotPage) 15. März 2011

9. Lewis Hamilton

Der fünfmalige Formel-1-Champion Lewis Hamilton ernährt sich seit 2017 vegan. Die britische Rennlegende ernährte sich pflanzlich, um seine sportlichen Leistungen zu unterstützen und der Umwelt zu helfen.

Um die Fast-Food-Industrie zu einem freundlicheren und umweltfreundlicheren Ort zu machen, hat Hamilton sogar eine Kette von Burger-Restaurants auf pflanzlicher Basis eröffnet, Neat Burger.

Neat Burger öffnete letztes Jahr die Türen zu seinem ersten Restaurant in der Nähe der Regent Street in London und hat seitdem eine zweite Filiale am Camden Market eröffnet.

Lewis ist auch nicht der einzige Veganer in seiner Familie, da sich auch seine geliebte Bulldogge Roscoe seit der Umstellung auf eine vegane Ernährung gesünder fühlt.

Sein pelziger Begleiter litt in der Vergangenheit an gesundheitlichen Problemen, die bei der Rasse häufig sind. Als Ergebnis seiner veganen Ernährung hat sich Roscoes Leben zum Besseren gewendet.

Hamilton teilte erfreut die gute Nachricht mit und schrieb: “Er ist wieder wie ein Welpe! Es war erstaunlich, diese Veränderungen bei Roscoe zu sehen, und ich bin so dankbar, dies teilen zu können.“

10. Rooney Mara

Rooney Mara ernährt sich seit fast einem Jahrzehnt vegan, nachdem sie 2011 auf tierische Produkte verzichtet hatte, und ernährte sich seit ihrem neunten Lebensjahr immer wieder vegetarisch.

Als sie 2018 mit Coveteur über die Gründe sprach, warum sie vegan wurde, enthüllte Mara, dass ein beunruhigendes Video der Auslöser war.

“Vor ungefähr sieben Jahren schickte mir jemand dieses schreckliche Undercover-Video von einem Schwein, das mich zu einem weiteren schrecklichen Video und einem weiteren schrecklichen Video führte. Ich bin durch den YouTube-Kaninchenbau gegangen“, sagte sie.

Nachdem es schwierig war, stilvolle Kampfstiefel zu finden, die nicht aus Leder waren, war Mara Mitbegründerin von Hiraeth. Die vegane Bekleidungslinie soll beweisen, dass vegane Kleidung auch ohne tierische Materialien stylisch sein kann.

Neben ihrer Modelinie hat Mara auch die Tierrechtsdokumentation erzählt Herrschaft mit ihrem Partner und Veganer Joaquin Phoenix.

Das vegane Power-Paar gab kürzlich bekannt, dass sie sich mit dem Filmemacher von Cowspiracy zusammentun, um einen neuen Dokumentarfilm zu produzieren. Das Ende der Medizin.

Dieser Dokumentarfilm in Spielfilmlänge konzentriert sich darauf, „wie unser Umgang mit der Natur und den darin lebenden Tieren wesentlich zur Verbreitung von Infektionskrankheiten und Antibiotikaresistenzen beiträgt.“

11. Lizzo

Die Singer-Songwriterin Lizzo ist eine der neuesten veganen Prominenten, die vegan wurde, nachdem sie 2020 den Sprung gewagt und tierische Produkte aus ihrer Ernährung gestrichen hat.

Die Saft Sängerin hatte sich zuvor sieben Jahre lang vegetarisch ernährt, bevor sie den Sprung wagte und im Sommer endlich vegan wurde.

Lizzo enthüllte zum ersten Mal, dass sie in einem TikTok-Video vegan geworden ist, das ihren 8 Millionen Followern geteilt wurde. In dem Video sagte Lizzo: „Als neue Veganerin genieße ich es, Aromen von Pflanzen und pflanzlichen Proteinen zu erkunden! Jede Reise ist persönlich und verdient es, gefeiert zu werden.“

Die Grammy-Preisträgerin feierte im Oktober ihr sechsmonatiges veganes Jubiläum in einem weiteren TikTok-Video, das über ihre vegane Reise reflektiert. Sie zeigte den Fans auch einige ihrer Lieblingsrezepte auf pflanzlicher Basis zur Feier.

12. Pamela Anderson

Ehemalige Baywatch star Pamela Anderson ist stolze Veganerin und langjährige Tierschützerin.

PETA ernannte Anderson zur Person des Jahres 2016 für ihre Bemühungen, vegane Ernährung und Tieraktivitäten zu fördern.

Pamela arbeitet regelmäßig mit der Tierrechtsorganisation zusammen und ist in mehreren Kampagnen aufgetreten, die Menschen dazu ermutigen, vegan zu leben.

Der Star twittert regelmäßig über Tierschutzthemen an über eine Million Twitter-Follower und eröffnete sogar ein veganes Pop-up-Restaurant in Frankreich.

13. Alan Cummings

X-Men und James Bond Schauspieler Alan Cummings ist seit rund 12 Jahren vegan und arbeitet regelmäßig mit der Tierrechtsgruppe PETA zusammen, um deren Kampagnen zu promoten.

Cummings sprach über die positiven Auswirkungen auf seine Gesundheit, seitdem er vegan ist: “Als ich aufhörte und vegan wurde, klärte sich meine Haut auf.

“Ich fühle mich viel besser, ich habe das Gefühl, dass ich mehr Energie habe, ich fühle mich sauberer, ich fühle mich jünger, weil ich nicht von meinem Körper verlange, mit Dingen umzugehen, mit denen er nicht unbedingt gut fertig wird.“

14. Sia Furler

WERBUNG

Foto von Attila Kisbenedek/AFP über Getty Images

Die berühmte private australische Sängerin Sia gab 2014 in einem Tweet bekannt, dass sie Veganerin war, als ein veganer Restaurantbesitzer sie einlud, sein Restaurant zu besuchen.

Nachdem sich die Sängerin viele Jahre lang vegetarisch ernährt hatte, hat sie sich in der Vergangenheit mit der Tierrechtsorganisation PETA zusammengetan, um sich für die Beendigung der Obdachlosigkeit von Tieren einzusetzen.

15. Peter Dinklage

WERBUNG

Bildnachweis: Angela Weiss/AFP über Getty Images

Berühmt für seine Rolle als Tyrion Lannister in der Hit-Show Game of ThronesSein Schauspieler Peter Dinklage war 15 Jahre Vegetarier, bevor er sich 2014 entschied, vegan zu leben.

Als überzeugter Tierschützer trat Dinklage im Laufe der Jahre in mehreren PETA-Kampagnen wie dem Video Face Your Food auf. In dem Video enthüllte Dinklage die hässliche Wahrheit hinter der Fleisch-, Eier- und Milchindustrie.

Der Star warnte die Fans auch davor, dass Hunde inmitten des tödlichen „Direwolf-Trends“ eine lebenslange Verpflichtung sind. HABE Fans wurden von der Show inspiriert, ihre eigenen ‘Direwölfe’ zu kaufen, was zu einem schockierenden Anstieg der Zahl der ausgesetzten Huskys in Tierheimen führte.

16. Russell-Marke

Wie viele Menschen hatte Russell Brand ein paar Fehlstarts, als er sich entschied, zum Veganismus überzugehen. Der Schauspieler und Komiker ist seit seinem 14. Lebensjahr strikter Vegetarier, wurde aber 2011 nach dem Anschauen der Dokumentation vegan Gabeln über Messer.

Nach seinem Stint auf Promi Bake Off 2019 ging Brand zu Instagram, um zu sagen: „Seitdem backe ich wie ein Wahnsinniger. Und ich bin jetzt (wieder) vegan“, neben einer köstlichen Auswahl an veganen Backwaren.

17. Mayim Bialik

Schauspielerin und Star von Die Urknalltheorie, Mayim Bialik, ist langjährige Veganerin, die ihren Promi-Status regelmäßig nutzt, um sich für die Tiere einzusetzen.

Bialik hat auf ihrem YouTube-Kanal viele Videos geteilt, in denen sie ihre Gründe für das Veganismus erklärt und Ratschläge gibt, wie man glückliche und gesunde vegane Kinder großziehen kann.

Bialik strich mit 19 zum ersten Mal Fleisch von ihrer Ernährung, wagte aber den Sprung und wurde vegan, nachdem sie das Buch von Jonathan Safran Foer von 2009 gelesen hatte. Tiere essen.

Um die Vorteile des Veganismus zu teilen, hat Mayim sogar ihr eigenes veganes Kochbuch veröffentlicht. Mayims veganer Tisch, mit über 100 familienfreundlichen pflanzlichen Rezepten.

18. Fearne Baumwolle

Die prominente TV-Moderatorin Fearne Cotton sagte, vegan zu werden sei „anregend“ und „nicht so schwer“, wie sie dachte. Der Star enthüllte, dass sie in einer Folge von vegan geworden ist Der Kichererbsen-Podcast, veranstaltet von Harry Potter Star Evanna Lynch.

Fearne sagte, dass sie im Alter von 11 Jahren aufgehört habe, Fleisch zu essen, nachdem sie eine beunruhigende Nachrichtensendung über den Transport von Tieren gesehen hatte. Sie sagte jedoch, sie habe zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal von Veganismus gehört, da die Bewegung noch in den Kinderschuhen steckte.

Als der Veganismus in den letzten Jahren zum Mainstream wurde, interessierte sich Fearne dafür, tierische Produkte aus ihrer Ernährung zu streichen und beschloss, sie vollständig aufzugeben.

„Ich wurde schrittweise vegan“, sagte Cotton. „Als letztes – denn ich war sowieso nie ein großer Fan von Milchprodukten – waren Eier.

„Vor ungefähr anderthalb Jahren habe ich einfach gesagt: ‚Das war's, keine Eier mehr. Auf Wiedersehen, Eier.“ Und es war unglaublich. Es war gar nicht so schwer, wie ich dachte.“

Die Moderatorin wurde von Podcast-Moderatorin Evanna gefragt, ob bei ihrer Entscheidung für eine pflanzliche Ernährung ethische Überlegungen eine Rolle spielten.

Fearne antwortete: “Ich glaube, ich wollte einfach nur vegan leben und diese Erfahrung wirklich leben und atmen und keine neuen Lederprodukte kaufen.

“Jetzt versuche ich immer, entweder nur Produkte ohne Leder oder Schuhe wie Dr. Martens zu kaufen, die großartige vegane Schuhe machen.”

2019 veröffentlichte die TV-Moderatorin ihr erstes veganes Kochbuch voller familienfreundlicher Rezepte.

19. Colin Kaepernick

Es wird wahrscheinlich keine Überraschung sein, zu hören, dass einer der bekanntesten Fußballspieler der USA, Colin Kaepernick, Veganer ist. Schließlich hat der Sportstar und Aktivist seine eigene Geschmacksrichtung von veganem Ben & Jerry’s-Eis, um seinen Kampf für Rassengerechtigkeit zu würdigen.

Kaepernick gab 2016 bekannt, dass er neun Monate lang vegan war, nachdem er mit seiner langjährigen Freundin Nessa Diab gewechselt hatte, um sich von Verletzungen zu erholen, die er in seiner Karriere erlitten hatte.

Der vegane Athlet erhielt viel Kritik für seine Entscheidung, vegan zu werden, und viele bezweifelten, dass es ihm helfen würde, sich zu erholen. Kaepernick beweist, dass sie alle falsch liegen, und erholt sich stärker als je zuvor und teilt ein Fitnessstudio-Selfie, das seinen muskulösen Körper neben der Bildunterschrift “Always ready #NotBadForAVegan” hervorhebt

20. Sadie Waschbecken

Stranger Things-Star Sadie Sink schreibt der Hollywood-Legende Woody Harrelson zu, dass sie ihr gezeigt hat, dass es „völlig machbar“ ist, vegan zu werden. Sink hat den veganen Veteranen Harrelson vor fünf Jahren während der Dreharbeiten getroffen Das Glasschloss und wurde inspiriert, vegan zu leben, nachdem er Zeit mit seiner Familie verbracht hatte.

Sink erklärte: „Er ist ein sehr leidenschaftlicher Veganer und seine ganze Familie ist ebenfalls Veganer. Indem ich Zeit mit ihnen verbrachte, konnte ich lernen, dass ein veganer Lebensstil absolut machbar und nicht so schwer ist, wie es scheinen mag.“

Bevor sie Harrelson traf, ernährte sich Sadie vegetarisch. Aber nachdem sie die Schrecken der Eier- und Milchindustrie entdeckt hatte, entschied sie: „Das war's! Vegan werden!“ und schneidet sofort tierische Produkte aus.

21. Leona Lewis

Leona hat sich mit Fur Free Britain zusammengetan, um sich für ein Verkaufsverbot für Pelze in Großbritannien einzusetzen.

Die britische Sängerin Leona Lewis ist tatsächlich in einem veganen Haushalt aufgewachsen! Aus diesem Grund war sie sich ihrer Ernährungsgewohnheiten immer bewusst. Im Alter von 12 Jahren wurde sie Vegetarierin und sagte, es sei eine „natürliche Wahl“ gewesen, wurde aber 2012 vollständig vegan.

Der talentierte Star ist seit elf Jahren Treuhänder im Tierheim Hopefield in Essex. Die X Faktor Der Gewinner nutzt regelmäßig die sozialen Medien, um das Bewusstsein für das Schutzgebiet und den Tierschutz zu schärfen.

Lewis hatte sogar eine komplett vegane Hochzeit, als sie 2019 mit Ehemann Dennis Jaunch den Bund fürs Leben geschlossen hatte, so ihr Dessertkoch Marco Failla.

Marco erzählte Hallo! Zeitschrift dass das gesamte Hochzeitsmenü vegan war. „Natürlich war alles vegan und ohne künstliche Aromen“, sagt Marco.

22. Lucy Watson

Hergestellt in Chelsea Star Lucy Watson wurde vegan, nachdem sie die knallharte Dokumentation gesehen hatte. Kuhspirat. Laut dem Star änderte sich “alles”, als sie die Wahrheit über die grausame Milch- und Eierindustrie herausfand.

Watson erklärte, dass es, nachdem ich zu dieser Erkenntnis gekommen war, einfach keinen Sinn machte, weiterhin Milchprodukte zu essen, als Tierliebhaber!”

Als begeisterte Köchin hat Lucy zwei Bestseller-Kochbücher für Veganer und eine Reihe veganer Fertiggerichte und Desserts veröffentlicht. Die vegane Schauspielerin und Model besitzt mit ihrer Schwester Tiffany auch das vegane Restaurant Tell Your Friends in London.

23. Kat von D

Die umstrittene Promi-Tattoo-Künstlerin Kat Von D wurde nach dem Zuschauen zum ersten Mal dazu inspiriert, tierische Produkte für immer aufzugeben Gabeln über Messer.

Nachdem sie sich viele Jahre lang vegetarisch ernährt hatte, sagte sie, dass “ der Verzicht auf alle tierischen Produkte ein natürlicher Schritt war.”

Als leidenschaftliche und ausgesprochene Veganerin hat Kat Von D die mutige Entscheidung getroffen, ihre beliebte Make-up-Marke Kat Von D Beauty zu einer vollständig veganen Marke umzuwandeln.

Seitdem hat Von D ihre gleichnamige Make-up-Marke verkauft, um sich auf neue vegane Unternehmungen zu konzentrieren. Von D Shoes präsentierte 2018 seine erste Kollektion veganer Schuhe, die in Italien handgefertigt werden.

24. Thandiwe Newton

Krieg der Sterne Die Schauspielerin Thandiwe Newton war nur eine von vielen veganen Prominenten, die Woody Harrelson als ihre Inspiration für den Veganismus betrachten!

Während sie den Film promotete, in dem sie neben Harrelson spielte, Solo: Eine Star Wars-Geschichte, Thandiwe sagte, sie genoss es, einen Veganer am Set zu haben.

„Ich finde es gut, einen Veganer im Mix zu haben. [Gut zu haben] einen Veganer in einer Machtposition. Ich bin Veganer, seit ich mit Woody zusammengearbeitet habe,&8221 verriet die Schauspielerin.

Sie erzählte dem Interviewer, wie lange sie Veganerin war, und fügte hinzu: “In den letzten vier Monaten waren es vier Monate. Es hat meinem Gehirn nichts angetan, mir geht es absolut gut.”

25. Jason Mraz

Der Grammy-nominierte Sänger Jason Mraz ernährt sich seit 2011 vegan und ist insbesondere ein großer Fan von veganer Rohkost.

Wie viele vegane Prominente hat sich Mraz aufgrund seiner zahlreichen gesundheitlichen Vorteile zunächst pflanzlich ernährt. In einem Blogbeitrag sagte Mraz, dass er sich dank seiner pflanzlichen Ernährung „stärker, fitter, gesünder und produktiver“ fühle.

Mraz hat eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, seit er vegan ist. Er ist nicht nur fitter und in der Lage "mehr Klimmzüge als je zuvor", sondern er sagte auch, dass es seine Leistung im Schlafzimmer verbessert hat!

26. Tobey Maguire

Bildnachweis: Loic Venanace/AFP über Getty Images

Spider Man Star Tobey Maguire ist seit 1992 Vegetarier und seit 2009 Veganer.

“Ich hatte nie das Verlangen, Fleisch zu essen. In der Tat, als ich ein Kind war, hätte ich es wirklich schwer, überhaupt Fleisch zu essen,” er sagte Parade.

Beim Filmen Der große Gatsby, Maguire gab sogar einen Mietwagen mit Ledersitzen zurück. Stattdessen verlangte der Schauspieler einen mit einem tierversuchsfreien Interieur.

Die Schauspielerin Natalie Portman behauptet auch, dass Maguire sie 2008 inspiriert hat, vegan zu leben, nachdem sie in dem Film mitgewirkt hat Brüder zusammen.

27. Russell Simmons


Der Musikmogul Russell Simmons ist seit 1998 Veganer, nachdem er erfahren hat, dass Tiere, die zu Nahrungszwecken gezüchtet werden, grausam ertragen müssen

Lange vor Veganury hat Simmons am Neujahrstag das vegane Versprechen abgegeben und hat seitdem nicht mehr zurückgeschaut! Als begeisterter Meditations- und Yogapraktiker war es der natürliche Schritt für die Hip-Hop-Ikone, vegan zu werden.

In einem Interview mit Al Roker sagte Simmons: „Nun, es begann mit meiner Yoga-Praxis und weißt du, der Praxis des Nicht-Schadens, ‚Ahimsa‘.“
„Also wurde ich Veganer aus Mitgefühl [für] die Tiere.“

Simmons hat sogar ein Buch mit dem Titel . veröffentlicht ‘Der glückliche Veganer’ um zu zeigen, ‘wie eine vegane Ernährung zu mehr Erfolg und Erfüllung führen kann’.

28. Mýa


Die R&B-Sängerin Mýa schreibt ihrer pflanzlichen Ernährung ihr jugendliches Aussehen zu. In einem Beitrag sagte sie: „Ich würde [eine vegane Ernährung] auf jeden Fall in jeder Hinsicht empfehlen.

Mýa wurde Veganerin, um ihre Willenskraft zu testen, blieb aber dabei, nachdem sie die Wahrheit über Massentierhaltung und die Milchindustrie erfahren hatte.

Im Gespräch mit PETA lobte Mýa die „Wunder“, die veganes Essen für ihre Haut, ihren Körper und ihre allgemeine Gesundheit bewirkt hat.

Sie ermutigte die Fans, es auszuprobieren, und sagte, dass jeder, der "einen großen Unterschied in seinem Leben sehen" möchte, vegan werden sollte. Der Sänger hat sogar einen kostenlosen Online-Leitfaden veröffentlicht, der den Fans beim Übergang zu einem veganen Lebensstil hilft.

29. Madelaine Petsch

Wenn es um vegane Prominente geht, können nur wenige behaupten, von Geburt an vegan zu sein. Aber Madelaine Petsch ist eine, die es kann!

Die Riverdale star wuchs in einem veganen Haushalt auf und aß frische Produkte, die im Garten ihrer Familie angebaut wurden.

„Ich hatte das Glück, mit zwei unglaublich umweltbewussten Eltern aufzuwachsen, die diese Gedanken in mir verankert haben“, sagte Petsch Elle.

Die Umweltbewusste liebt es, ihren Fans zu zeigen, wie viel Spaß ein nachhaltiger veganer Lebensstil machen kann. „Ich möchte den Leuten beibringen, wie positiv und einfach es ist, Veganer zu sein“, sagte sie.

Auf ihrem YouTube-Kanal ist Petsch zu sehen, wie sie leckere vegane Rezepte zubereitet, darunter Zimtschnecken. Gibt es einen besseren Weg, die Vorteile einer veganen Ernährung zu zeigen, als mit leckerem Essen!

30. Alicia Silverstone


Nur wenige vegane Prominente sind so lange vegan wie Ahnungslos Star Alicia Silverstone, die 1998 vegan wurde. Sie fragte sich, warum sie weiterhin Tiere aß, obwohl sie ihren Hund liebte, und traf die Entscheidung, vegan zu werden.

“Ich habe mir gerade meinen Hund angeschaut und gesagt: ‘Wenn ich dich nicht fressen will, wie kann ich dann diese anderen Kreaturen, die den gleichen Lebenswillen haben, genauso lustig, genauso süß sind, weiterhin essen wie meine Hunde?'&8221 sagte sie zu Oprah.

Jetzt ist Alicia eine leidenschaftliche Tieraktivistin, die ihren Sohn vegan erzieht. Die Schauspielerin hat sogar für eine PETA-Kampagne nackt posiert und behauptet, sie würde “ lieber nackt gehen, als Wolle zu tragen.”

31. Natalie Portman

Natalie Portman schreibt Tobey Maguire als ihre Inspiration für den Veganismus im Jahr 2008 zu. Sie sagte: „Ich war bei den Proben mit Tobey Maguire zusammen und er ist Veganer und ich habe diesen Energieriegel gegessen, was wirklich nett war.

“Ich bin ehrlich, wenn es um Tiere geht. Weißt du, Eier und Milchprodukte, darin steckt auch viel tierisches Unbehagen. Ich weiß nicht, ob es eine dauerhafte Sache ist."

Während der Quarantäne hat Portman vegane Kochvideos in den sozialen Medien geteilt. Im Gespräch mit Jimmy Fallon erklärte sie, dass es ihr Spaß gemacht habe zu zeigen, wie vielfältig eine vegane Ernährung sein kann.

"Ich zeige gerne, dass es wirklich leckere, abwechslungsreiche und einfache Dinge gibt, die Sie zu Hause tun können und die Ihre Kinder auf pflanzlicher Basis essen", sagte sie zu Fallon.

Die Schauspielerin hat kürzlich auch in MycoWorks investiert, ein Unternehmen, das veganes Leder aus Pilzen herstellt.

32. Gänseblümchen Ridley

Die vegane Bewegung ist sogar in weit, weit entfernten Galaxien Mainstream wie Krieg der Sterne Die Schauspielerin Daisy Ridley ist Veganerin.

Während eines Interviews über Der letzte JediSie lobte die veganen Optionen, während sie Dreharbeiten und Werbung für den Film ausbalancierte.

Darüber hinaus in diesem Jahr’s Celebrity Bake Off für den Kampf gegen Krebs, Gänseblümchen gekocht mit 100% veganen Zutaten. Sie kreierte ein veganes Banoffee-inspiriertes Millionärs-Shortbread, eine Schokoladen-Himbeer-Torte und einen eher unkonventionellen Toilettenkuchen.

33. Emily Deschanel

Die Bones-Schauspielerin Emily Deschanel ist eine leidenschaftliche Befürworterin des Veganismus, die den Lebensstil mit nur 17 Jahren angenommen hat.

Ihre Leidenschaft für den Tierschutz ist unbestreitbar und trug 2018 dazu bei, 1,2 Millionen US-Dollar für die Tierrechtsorganisation Mercy for Animals zu sammeln.

In einem Podcast erklärte sie, dass ihr Grund, vegan zu werden, von den Umweltauswirkungen der Massentierhaltung getrieben wurde.

“Die Auswirkungen auf die Umwelt, die Fleisch und Milchprodukte und die Massentierhaltung auf die Umwelt haben, und was sie mit den Tieren macht, wie schrecklich sie gehalten werden.

„Wie schrecklich sie behandelt und getötet werden, damit wir sie essen, und dann geht es darum, wie sich das auf unsere Gesundheit auswirkt. Es war immer der Triple-Whammy, der mich wirklich beeinflusst hat&8221, erklärte sie.

34. Kate Mara

Rooney ist nicht der einzige Veganer in der Mara-Familie, da Kate Mara auch Veganerin ist!

Laut Mara „entschloss sie sich vegan zu leben, nachdem sie ein Buch mit dem Titel gelesen hatte“ Die Beauty-Detox-Lösung von Kimberly Snyder.”

Seit sie vor acht Jahren vegan wurde, hat Mara festgestellt, dass eine pflanzliche Ernährung viel leichter für ihre Verdauung ist. “Ich hatte schon immer einen ziemlich empfindlichen Magen, aber als ich tierische Produkte aus meiner Ernährung gestrichen habe, ging es mir viel besser“, sagte Shape Magazine.

Mara, eine begeisterte Tieraktivistin, sagte auch, dass sie sich dafür verantwortlich fühle, „Entscheidungen darüber zu treffen, was ich in meinen Körper gebe“.

Sie fügte hinzu, dass sie, da sie wusste, wie Tiere leiden, das Gefühl hatte, sie könne nicht “einfach tun, was ich will, weil etwas gut schmeckt oder bequem ist.”

35. Rubinrose

John Wick Star Ruby Rose begann schon in jungen Jahren zu hinterfragen, warum wir Tiere essen.

Über eine Kindheitserinnerung, die sie dazu veranlasste, vegan zu werden, sagte Rose: „Ich habe früher etwas namens ‚Haifischflossensuppe‘ bekommen, und ich wusste es nicht. Ich sagte zu meiner Mutter: ‚Warte, ist das aus einer echten Haifischflosse?‘ und sie sagte: ‚Oh nein, Liebling, natürlich nicht.‘

Rose, als sie später schockiert fand, dass die Suppe tatsächlich Haifischflossen enthielt. Sie teilte ihr Entsetzen über diese Erkenntnis und sagte: “Das hat mir wirklich Angst gemacht.

„Früher hatte ich Albträume, dass sie ohne Flossen im Meer waren und ich nie wieder Fische essen konnte“, erzählt sie.

Die in Australien geborene Schauspielerin ernährt sich nun seit mehreren Jahren vegan und gewann 2017 sogar den Sexiest Vegan Award von PETA.

36. Danielle Brooks

Es stellt sich heraus, dass Orange ist das neue Schwarz Star Danielle Brooks ist genauso mitfühlend wie ihr Charakter Taystee!

Brooks ist eine ausgesprochene Menschenfreundin, die ihre Plattform regelmäßig nutzt, um sich für Minderheiten und die LGBT-Community einzusetzen. Aber 2017 sagte sie ihren 2,2 Millionen Instagram-Followern, dass sie auch vegan werden würde.

Brookes teilte ein Foto eines köstlichen Tempeh-Gerichts und schrieb: “Veganes Leben! Tag neun vom Rest meines Lebens??”

37. James Cromwell

James Cromwell war seit den 1970er Jahren Vegetarier, aber seine Erfahrung während der Dreharbeiten Baby führte dazu, dass er vegan wurde.

Während er mit den Tieren am Set war, stellte er fest, dass er sich nicht mehr dazu durchringen konnte, sie zu essen, nachdem er eng mit ihnen zusammengearbeitet hatte.

“I cared about their welfare and then of course you have lunch and it’s all there in front of you. I thought I should go the whole hog, so to speak,” he explained.

Since starring in the movie, Cromwell has teamed up with PETA on a number of campaigns to improve animal welfare.

38. Benedict Cumberbatch

Photo credit: Valery Hache/AFP via Getty Images

Sherlock star Benedict Cumberbatch has mostly kept his vegan diet under wraps, only revealing tidbits of information about his diet.

When questioned whether he liked Nando’s, the actor replied with a chuckle: “Well only if they’ve got a vegan option.”

Similarly, when asked if he tried the local cuisine in Singapore while filming, the star answered: “As much as a vegan can.”

Benedict might not be very vocal about his diet unlike some vegan celebrities, but we love that he’s secretly doing his bit for the animals.

39. Nathalie Emmanuel

Game of Thrones star Nathalie Emmanuel has been vegan for nine years after trying the diet to see how she felt.

Reminiscing about the beginnings of her vegan diet, Nathalie said the changes she felt were even obvious to others.

“People kept coming up to me and telling me I looked glowy and my eyes looked really bright, so I kept going,” she said.

Now, Nathalie indulges in vegan pancakes as well as veganised Jamaican dishes such as rice and peas with ackee ‘saltfish’.

40. Kevin Smith

Jay and Silent Bob star Kevin Smith went vegan following a heart attack that threatened his life. Realising he needed to make drastic changes to his lifestyle, his daughter Harley Quinn persuaded him to go vegan for two months.

Harley Quinn told New Yorker Post publication Page Six, “He’s the healthiest he’s ever been. He’s vegan now, which is amazing.”

Now, the duo host their own vegan podcast where they interview vegan celebrities and answer ‘vegan-curious’ questions from non-vegans wanting to learn more about veganism.

41. Bimini Bon Boulash

It will come as no surprise to fans of RuPaul’s Drag Race UK to hear that finalist Bimini Bon Boulash is proudly vegan. Upon entering the workroom, the 26-year-old non-binary drag queen announced: “I’m vegan!”

I’m East London’s plant-based princess. I’m like, the most famous vegan in East London because I don’t stop going on about it,” she added.

In the ‘Meet the Queens’ teasers which aired before season 2, Bimini told viewers they have been vegan for nearly seven years, joking “I invented veganism about seven years ago.”

The vegan queen is vocal about animal rights on their Instagram, recreating Pamela Anderson’s famous ‘All animals have the same parts’ PETA campaign in a white bikini.

42. Rob Zombie

Metal rocker and filmmaker Rob Zombie has been vegan for almost a decade after he found himself repulsed one day by his breakfast of eggs. He told GQ that he came to the realisation that “This is disgusting and I’m done.”

Zombie had been a vegetarian since he was 18, but said that he “never really liked eating meat”. According to the musician, he believes that: “We’re all brainwashed from the moment we’re born that all the cows are happy and the pigs are happy.”

Rob and his wife Sheri Moon both enjoy a healthy vegan diet full of homegrown fruits and vegetables ‘elaborate salads’. The couple has also opened up their home to a number of rescued animals, including six goats he rescued with the help of PETA.

43. Romesh Ranganathan

British comedian Romesh Ranganathan first cut out meat and went vegetarian when he was 10-years old before turning vegan in 2013.

Speaking in the past, Ranganathan has said the reason people hate vegans is because “they know it’s the right choice”.

Starring in a hilarious video for BBC2 Two, Ranganathan said: “People hate vegans and the reason they hate vegans is because they think we’re humorless, they think we think we’re better than non-vegans, they think we’re always banging on about it, and all of those things are true.

“I am better than you if you’re not vegan. In terms of my ethical decisions, I am so much better than you. I’m better for the planet, I’m better for the animals. There’s nothing worse about me apart from I’m slightly irritating to have round for dinner”, he added.

During an episode of Jamie & Jimmy’s Friday Night Feast, Romesh discussed what led him to go vegan. Check out it below:

44. Will.i.am

Photo credit: Ben Stansall/AFP via Getty Images

Black Eyed Peas singer Willi.i.am first went vegan in 2018 as a way of taking back control of his health after suffering from high cholesterol and high blood pressure,

“After we finished filming [The Voice] in December I went home, I became vegan, I biked to work, and I lost 15 lb,” he explained.

Since then, the rapper has been a vocal advocate for veganism and regularly speaks out about the ethics of killing animals for food, as well as the corruption in the food industry.

Willi.i.am even shared a video to Instagram where he highlighted the importance of a plant-based diet as a form of self-help and self-medication. In the caption, he wrote that vegans were “a group of people taking a hardcore gangster approach to wellness and conscious living.”

45. Travis Barker

Blink-182 drummer Travis Barker has been vegan since 2008 after surviving a tragic plane crash inspired him to focus on his health. A vegetarian since the age of 13, Barker now enjoys a healthy vegan and gluten-free diet, with the occasional vegan treat!

The musician starts his day with an oat milk coffee and often enjoys dinner from his favourite vegan restaurant, Crossroads. Barker certainly doesn’t miss anything on his vegan diet, telling GQ: “I love vegan pizza, I’ll also have vegan sushi, Vietnamese vegan food, a dear friend of mine owns this spot called Au Lac which is just so good.”

46. Brian May

Legendary Queen guitarist isn’t just a talented musician, he’s also an animal lover and activist to boot.

A passionate and outspoken vegan, May recently spoke out about the link between the pandemic and eating animals.

Sprechen mit NME May said: “This pandemic seemed to come from people eating animals… It’s becoming more well known that eating animals is not the greatest thing for our health.

“To go vegan was just a decision, and I haven’t been preachy about it. But now, we’ve seen more of the effects of how eating animals has brought us to our knees as a species.

“I think it’s time to re-examine our world in a way that doesn’t abuse other species.”

47. Maggie Q

For American actress Maggie Q, eating a plant-based diet is nothing new. After all, the Divergent star has been vegan for over 20 years!

Maggie has been a vocal animal activist for many years, and regularly teams up with PETA to promote the organisation’s causes. She’s also a badass athlete who performs her own stunts thanks to her plant-based diet.

In fact, it was PETA who first inspired her to go vegan when she met a PETA Asia employee at a concert who sent her “information on animal-welfare in the fashion, food, and entertainment industries.”

Sie sagte Veg News. “It made me sick, but nothing prepared me for the truth of the environmental impact of meat production. I quit cold turkey and never looked back. I didn’t understand how I could have ever claimed to love animals but hadn’t made the choices to protect them.”

But Maggie isn’t just passionate about saving animals, but also about saving the planet too and regularly shares the benefits of eating a plant-based diet for the environment.

However, despite being an animal rights advocate, Maggie prefers not to call herself a vegan so as not to alienate people from going plant-based.

Explaining her stance to The Beet, she said: “I don’t [call myself vegan], because it has become a weird, negative term and people feel very judged by it.

“So I like plant-based better because it’s friendlier: It’s inclusive. You can’t judge people. They have to be where they’re at, and you have to accept them for where they are.”

Need a little more inspiration from vegan celebrities to ditch meat?


John Cadbury (1801-1889)

John Cadbury was born in Birmingham, England, on 12th August 1801. He was from a Quaker family and did not have the option to go to university as this was against Quaker beliefs. Instead he became an apprentice to a tea dealer in Leeds in 1818. He opened a grocer&rsquos shop at 93 Bull Street, Birmingham in 1824, selling amongst other things, cocoa and drinking chocolate, which he prepared himself using a mortar and pestle. Tea, coffee, cocoa and drinking chocolate were seen as healthy alternatives to alcohol, which as a Quaker he believed was bad for society.

After several years, John decided to start manufacturing on a commercial scale. In 1831 he purchased a warehouse in nearby Crooked Lane. The earliest preserved price list from 1842 shows that he was selling 16 lines of drinking chocolate in cakes and powder format, and eleven lines of cocoa in powder, flakes, paste and cocoa nibs formats. He was only selling one line of eating chocolate at this time. In 1846 John took his brother Benjamin into partnership and the name of the firm was changed to Cadbury Brothers.

In 1847 the business moved to a new factory in Bridge Street. . The partnership with Benjamin was dissolved by mutual consent in 1856 and John retired in 1861, handing over complete control of the business to his two sons, Richard and George. The following decades saw the Cadbury business grow to become an industry leader by harnessing the opportunities of industrialisation and creatively marketing to a growing consumer class.

John Cadbury spent his retirement engaged in civic and social work in Birmingham. Philanthropy had been important to him all his life over the years he had led a campaign to ban the use of boys as chimney sweeps, campaigned against animal cruelty and formed the Animal Friends Society, a forerunner of the RSPCA. John died on May 11th 1889, aged 87.


Adventures in Contacting the Russian FSB

KrebsOnSecurity recently had occasion to contact the Russian Federal Security Service (FSB), the Russian equivalent of the U.S. Federal Bureau of Investigation (FBI). In the process of doing so, I encountered a small snag: The FSB’s website said in order to communicate with them securely, I needed to download and install an encryption and virtual private networking (VPN) appliance that is flagged by at least 20 antivirus products as malware.

The FSB headquarters at Lubyanka Square, Moscow. Image: Wikipedia.

The reason I contacted the FSB — one of the successor agencies to the Russian KGB — ironically enough had to do with security concerns raised by an infamous Russian hacker about the FSB’s own preferred method of being contacted.

KrebsOnSecurity was seeking comment from the FSB about a blog post published by Vladislav “BadB” Horohorin, a former international stolen credit card trafficker who served seven years in U.S. federal prison for his role in the theft of $9 million from RBS WorldPay in 2009. Horohorin, a citizen of Russia, Israel and Ukraine, is now back where he grew up in Ukraine, running a cybersecurity consulting business.

Horohorin’s BadB carding store, badb[.]biz, circa 2007. Image: Archive.org.

Visit the FSB’s website and you might notice its web address starts with http:// instead of https://, meaning the site is not using an encryption certificate. In practical terms, any information shared between the visitor and the website is sent in plain text and will be visible to anyone who has access to that traffic.

This appears to be the case regardless of which Russian government site you visit. According to Russian search giant Yandex, the laws of the Russian Federation demand that encrypted connections be installed according to the Russian GOST cryptographic algorithm.

That means those who have a reason to send encrypted communications to a Russian government organization — including ordinary things like making a payment for a government license or fine, or filing legal documents — need to first install CryptoPro, a Windows-only application that loads the GOST encryption libraries on a user’s computer.

But if you want to talk directly to the FSB over an encrypted connection, you can just install their own client, which bundles the CryptoPro code. Visit the FSB’s site and select the option to “transfer meaningful information to operational units,” and you’ll see a prompt to install a “random number generation” application that is needed before a specific contact form on the FSB’s website will load properly.

Mind you, I’m not suggesting anyone go do that: Horohorin pointed out that this random number generator was flagged by 20 different antivirus and security products as malicious.

“Think well before contacting the FSB for any questions or dealing with them, and if you nevertheless decide to do this, it is better to use a virtual machine,” Horohorin wrote. “And a spacesuit. And, preferably, while in another country.”

Antivirus product detections on the FSB’s VPN software. Image: VirusTotal.

It’s probably worth mentioning that the FSB is the same agency that’s been sanctioned for malicious cyber activity by the U.S. government on multiple occasions over the past five years. According to the most recent sanctions by the U.S. Treasury Department, the FSB is known for recruiting criminal hackers from underground forums and offering them legal cover for their actions.

“To bolster its malicious cyber operations, the FSB cultivates and co-opts criminal hackers, including the previously designated Evil Corp., enabling them to engage in disruptive ransomware attacks and phishing campaigns,” reads a Treasury assessment from April 2021.

While Horohorin seems convinced the FSB is disseminating malware, it is not unusual for a large number of security tools used by VirusTotal or other similar malware “sandbox” services to incorrectly flag safe files as bad or suspicious — an all-too-common condition known as a “false positive.”

Late last year I warned my followers on Twitter to put off installing updates for their Dell products until the company could explain why a bunch of its software drivers were being detected as malware by two dozen antivirus tools. Those all turned out to be false positives.

To really figure out what this FSB software was doing, I turned to Lance James, the founder of Unit221B, a New York City based cybersecurity firm. James said each download request generates a new executable program. That is because the uniqueness of the file itself is part of what makes the one-to-one encrypted connection possible. Continue reading &rarr


How Do You Solve Crossword Puzzles?

Let’s split up how to do a crossword puzzle into in the basic steps as well as some pro tips.

  1. Make a first pass in one direction, usually starting with 1 Across, and solve the most obvious clues first. For instance, solve for fill-in-the-blank questions first, as they tend to be more obvious than others.
  2. Make a first pass in the other direction, usually starting with 1 Down, solving for the most obvious clues first and making sure there aren’t discrepancies. Find some obvious clues, and make sure they fit together when written out.
  3. Do your second pass, now with more letters to help you figure out new crossword answers. It’s a good idea to start from the top left and fill in words with some letters already filled in. This in-crossword help will give you more clues. If you’re still struggling, consider trying our anagram solver to help you find words with the letters you have.
  4. Repeat these steps, taking breaks occasionally to look at the crossword quiz answers in a new way. Do this until you’re done. Keep considering the theme, look out for anagrams, and consider consulting a synonym and antonym finder to find new words that are similar to the clues. Remember to think outside of the box when trying to fill in those boxes!
  5. Once you’ve completed the whole crossword game, check your answers. It’s possible, though rare, that your crossword clues and answers fit but don’t match the newspaper’s answers.

Tips for Understanding Crossword Clues

It can be hard to understand a crossword clue because crossword-writers are absolutely notorious for being cryptic. A good crossword player is typically a master riddle-solver, as one has to really think outside of the box to figure out some of these more difficult hints. Here are a few crossword-solving tips:

  • Question marks often imply wordplay or puns. Usually, crossword clues are written with no punctuation at all, so if you see a question mark, it implies that the answer won’t be as straightforward as you’d think. Think of puns, wordplay, homonyms, and less-obvious answers.
  • Tenses in clues are written to match the answers. If you’re searching for crossword synonyms, stick to the same past, future, or present tense that the clue is in. For instance, the clue “jumped” would not result in “hops” or “hopping” but “hopped.”
  • Consider abbreviations carefully. If a clue is abbreviated, the answer will likely be, too. Memorize popular abbreviations, including names of events like WWI, military abbreviations like NCO, and titles like Mr. and Ms. Also memorize common suffixes, as they’re quite popular among crossword writers.
  • Master “crosswordese.” Learn some of the most commonly used crossword answers. See if you can fit any of the “crosswordiest” words, or words not found in everyday speech but often used in crosswords, in your puzzle.
  • Fill-in-the-blank questions are typically easiest. Usually, you’ll see a common idiom, phrase, or pop culture reference that’s only missing one section. Keep in mind, though, that non-native English speakers might struggle with this because phrases can be so regional and colloquial see this list of common idioms if you’re struggling.
  • Pop some pop culture references into your head. Past and present hot topics are fair game in crosswords, so keep in mind all of those hit movies, TV shows, und books, including actors, directors, characters, and writers. If there’s a big awards show like the Emmys, Tonys, or Oscars, a newspaper crossword is likely to reference it. If a creator or politician is doing their big media circuit, you’ll sometimes see them appear in crosswords. But not everything is recent! Consider learning more trivia to have more answers in the back of your brain.
  • Consider the all-important theme. Crossword writers frequently use themes or even tell stories with their clever puzzles. For instance, if the theme is ballet, an easy answer to “point of pain for dancers” might be “toe.”
  • Consult a crossword dictionary. Some people keep crossword puzzle dictionaries in their pockets while filling out physical copies. You can use our online crossword synonyms dictionary to find some great ideas. (It’s not a crossword cheat when you’re desperate for one hint!)
  • For the love of your sanity, use a pencil. If you’re using physical paper instead of an online crossword app, use a pencil and eraser. Mistakes, misinterpretations, and confusion are likely to arise, even if you’re a seasoned pro.
  • Start with an easier puzzle, then work your way up. If you’re looking up Monday and Tuesday NYT crosswords’ cheats, don’t discourage yourself by trying a Thursday grid. Easy puzzles are a great place to start, with crosswords later in the week getting progressively harder. Don’t expect to be a wiz at a difficult crossword right off the bat!

Tips for Solving Hard Puzzles and Cryptic Crosswords

The most important tip is to practice. Max Deutsch took a month to master the Saturday New York Times crossword, and it required consistent practice, about 46 hours in total. He used a lot of memorization with letter training, memorizing crossword answers and clue pairings and completing a sizable number of puzzles. Practice is a huge piece of the puzzle but not the only piece, as harder puzzles like cryptic crosswords require divergent and flexible thinking.

What Are Cryptic Crosswords?

Cryptics are different types of crosswords with even more tricky wordplay, and the clues are often deliberately misleading. They tend to be more popular in Britain and the greater commonwealth of Australia, New Zealand, and Canada. They can also be found in a few publications in America, like Der New Yorker.

Notiz: Not all British crosswords are cryptic. British-style crosswords tend to have more black squares in a particular pattern than American-style crosswords cryptic crosswords are a separate thing!

How Do You Solve Cryptic Crosswords?

Cryptic crosswords are like normal crosswords, but the clues tend to involve wordplay and also have very convoluted, intentionally confusing hints. If you’re doing a cryptic crossword, know that the definition is typically hiding in plain sight, and don’t lose heart!

Depending on the difficulty and the specific newspaper editor, you might find cryptic crossword clues with weird traits like these:

  • Look for anagrams, where you simply need to rearrange letters to find the answer. For instance, “cash trims” would be “Christmas.”
  • Many editors like homophones, which are words that sound like other words but are spelled differently. “Their,” “they’re,” and “there” are homophones.
  • Reversals involve reversing the letters of the clue to get the answer. The reverse of “era” is “are,” for example.
  • Deletions involve deleting one or two letters to get a different answer. For instance, “mend” minus a letter could be “end” or “men.”
  • Behälter imply that you’ll need to insert a word inside of another word, usually indicated in the clue by words like “within” or “surrounding.”

Of course, it can even get harder, like metapuzzles, crosswords that unlock even more word puzzles, or Schrodinger puzzles, in which clues have more than one correct answer. Once you start getting the hang of being a crosswords-solver, you can start to seek out some of these more difficult puzzles!


Krystal

*EARLY BIRD GETS THE SAUSAGE *IT WOULD BE RUDE NOT TO ANSWER *GO ON, YOU KNOW YOU DESERVE IT *WE'RE MORE IMPORTANT RIGHT NOW

This is unbelievable

Although many buildings and public areas have ramps and elevators, even in our modern world there are many public places that do not have wheelchair access. When looking at the picture, it seems as if this woman wouldn’t be able to enter, as the stone steps are not wheelchair proof and there is no ramp for her to use. However, when she pushes the button for wheelchair users, something amazing happens.

This trick can make every building wheelchair-accessible.

Access

Unfortunately, even in this day and age, not all public places are wheelchair-accessible. Especially older buildings often do not have enough place to build a ramp or a platform elevator for wheelchair users. Most public buildings try to make do with a ramp at the back of the building or someone has to come out and place a makeshift ramp. This is incredibly inconvenient and there are much better solutions.

Change

However, the company Allgood Trio thought it was unacceptable that many public buildings weren’t wheelchair-accessible. Therefore, they came up with a solution which meant the building did not have to change it’s exterior, but it would be accessible to everyone. It’s a very practical solution, but from the outside the building doesn’t look any different at all.

Go to the next page to read about this solution and to watch it in action in a video!


There is crime everywhere apart from heaven – IGP reacts to critiques

Sentence people to death to deter others - Deputy A-G nominee

Dr Kofi Amoah questions efficacy, authenticity of Ghana’s Sputnik V vaccines

Agyapa deal teaches Ghanaians Akufo-Addo came to power on rhetoric – Amidu

We saw blood foot prints from JB Danquah Adu's room - Witness tells court

Alleged fraudster who poses as pastor on social media wanted

Miracle JHS student died from suffocation – Pathologist rules

Video of young men brandishing guns surface after bullion van heist

A country where teachers whip students like horses will produce engineers who can’t build a hen coop – A-Plus jabs


He's loaded

According to Harvard University's site, tuition begins at $43,280 per school year. Add room and board, and you're up to around $63,000. While the Ivy League school accepts financial aid and has made headlines for the far-reach of its financial aid initiative in recent years, Harvard definitely seems to favor the rich. Farquharson is no exception.

Rugby School, the prestigious boarding school that he attended in England, costs £11,584 ($14,339) per term, according to Der Telegraph. Not exactly chump change, to be sure. Der Telegraph also reported that the home where Farquharson spent much of his childhood is a £1.6 million ($2.27 million) house in Martlesham, Suffolk. That isn't the family's only abode, however, as the publication also notes a Farquharson home in London.

With a son in Harvard, an executive father, and a mom who is both an accountant and a lay person for London's Upper Tribunal, the Farquharson family seems to be doing quite well financially.


Schau das Video: How to make a Choc. Extreme Blizzard : (Januar 2022).