Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

Tom Colicchio äußert sich zu sexueller Belästigung in der Gastronomie

Tom Colicchio äußert sich zu sexueller Belästigung in der Gastronomie


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Mit seinem offenen Brief an männliche Köche hofft Colicchio, eine Initiative für Veränderung zu setzen

Starstock / Dreamstime

Wann John Besh war des sexuellen Fehlverhaltens beschuldigt, beschrieb eine Frau ihren Arbeitsplatz als eine „Kultur, in der sexuelle Belästigung blühte“. Für viele Frauen (und Männer) in der Gastronomie kommen diese Behauptungen nicht so überraschend. In dem Bemühen, die Denkweise der Köche neu zu erfinden, hat Starkoch Tom Colicchio fordert „echte Männer“ auf, die umfassendere Kultur anzuerkennen, die Sexismus und Belästigung von Frauen in der Küche fördert.

„Eine Frau als Körper zu beurteilen und nicht als Person mit Verstand, Charakter und Talent, leugnet das volle Maß ihrer Menschlichkeit. Es ist falsch und erniedrigt uns alle“, sagte Colicchio schrieb in einem Beitrag auf Medium. „Männer im Inneren wissen, dass sexistisches Scheiß-Gerede nur ein fauler Ersatz für echten Witz ist. Sie wissen, dass Arbeit keine sexy Zeit ist. Sie wissen, dass, wenn sie darauf bestehen müssen, dass es einvernehmlich war, es wahrscheinlich nicht war.“

Aber auch Colicchio ist nicht perfekt. Er gibt zu, dass er einmal einen Journalisten als „Gerüchtemacher“ bezeichnet hat, weil er Klatsch gedruckt hat, der seine Mitarbeiter verletzt hat, eine „geschlechtsspezifische Beleidigung“, die er jetzt bereut. Aber er schreibt einer starken Erziehung zu, dass er ihn zu dem einfühlsamen Menschen gemacht hat, der er heute ist – Colicchios Vater verbot strikt jegliche Respektlosigkeit gegenüber seiner Mutter.

Dies machte es dem Küchenchef leicht, einige hochbezahlte Junggesellenabschiede abzulehnen, die den privaten Speisesaal eines Restaurants vermieten wollten, um eine Stripperin zu bewirten. Es war auch ein „Kinderspiel“, den „Kriech eines Mitarbeiters“ abzufeuern, der weibliche Mitarbeiter in der Umkleidekabine fotografierte.

„Lasst uns diese geliebten Mythen über Muskelkraft, Blut und blinde Opfer verwerfen, die Köche und ihre Gefolgsleute verwenden, um ausbeuterische Arbeitsbedingungen zu rechtfertigen“, schrieb Colicchio. „Klar, wir haben alle geschwitzt und verschrottet und verdammt hart gearbeitet, um dorthin zu gelangen, wo wir sind, aber die meisten von uns haben es ohne die zusätzliche Qual der sexuellen Belästigung geschafft. Genug.”

In den 22 Tagen, seit die New Orleans Times-Picayune ihr Exposé über Besh veröffentlicht hat, ist Colicchio einer der wenigen führenden Köche, die sich mit der feindseligen Restaurantkultur auseinandersetzen. Anthony Bourdain hat sich auch zu dem Thema geäußert, gegen „Geländer“Fleischkopfkultur“ und verspricht, ein besserer Verbündeter für Frauen zu sein.

Colicchio und Bourdain sind zwei der prominentesten kulinarischen Persönlichkeiten, die sich gegen Missbrauch in der Gastronomie aussprechen. Wir hoffen, dass bald weitere der 25 erfolgreichsten Köche Amerikas ihre Stimme leihen.


Der berühmte Gastronom Ken Friedman sieht sich den Vorwürfen der sexuellen Belästigung durch 10 Frauen ausgesetzt

Der Besitzer des Spotted Pig in New York ist der neueste Gastronom, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Ken Friedman ist der neueste hochkarätige Restaurantbesitzer, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Einen Tag, nachdem Vorwürfe wegen sexuellen Fehlverhaltens gegen Mario Batali gemeldet wurden, meldeten sich am Dienstag 10 Frauen in einer New York Times Artikel, in dem beschrieben wird, wie der Besitzer des berühmten Gastropubs The Spotted Pig in New York seine Angestellten seit Jahren angeblich ungewollten sexuellen Annäherungsversuchen aussetzt.

Friedman, dessen Restaurant mit mehreren Michelin-Sternen, einer Auszeichnung der James Beard Foundation, ausgezeichnet wurde und als Promi-Hotspot von Chefkoch April Bloomfield bekannt ist, hat Berichten zufolge mehrere seiner weiblichen Angestellten in der Öffentlichkeit begrapscht und Gruppensex oder Nacktfotos per SMS gefordert Nachrichten, die Mal berichtet.

“Viele andere sagten auch, dass die Arbeit für ihn es erforderte, tägliche Küsse und Berührungen zu tolerieren, die ganze Nacht auf privaten Partys zu arbeiten, die Sex in der Öffentlichkeit und Nacktheit beinhalteten, und das Aushalten von Pfeifen und Tasten von Gästen, die Freunde von Herrn Friedman sind, x201D lautet der Artikel.

Eine langjährige Serverin, Natalie Saibel, sagte dem Mal dass Friedman 2015 mitten im Restaurant “ seine Hände über ihr Gesäß und dann ihre Leistengegend streichelte und dann scherzte, er würde ihre Taschen nach einem verbotenen Handy durchsuchen.” Eine andere Angestellte, Amy Dee Richardson, die ein Barmanager im Jahr 2004, sagt, er habe sie in die Hüfte gebissen, als er sich bückte, um sich unter die Bar zu ducken.”

Friedman, der neben San Franciscos Tosca Cafe und L.A’s Hearth & Hound auch Miteigentümer der New Yorker Breslin Bar & Dining Room, der John Dory Oyster Bar, Salvation Taco und White Gold Butchers ist Behauptungen, 𠇎inige Vorfälle waren nicht wie beschrieben, aber Kontext und Inhalt werden heute nicht diskutiert. Ich entschuldige mich jetzt öffentlich für meine Handlungen.” Er sagte dann, sein Verhalten sei zutreffend als ȁKabrasiv, unhöflich und ehrlich gesagt falsch beschrieben.”

Mehrere Mitarbeiter des Restaurants sagten, sie hätten versucht, sich über die Belästigung zu äußern, und vertrauten Bloomfield an, von dem sie sagen, dass er ihre Bedenken zurückgewiesen hat.

Für die neuesten Nachrichten von Prominenten und Köchen, die direkt in Ihren Posteingang geliefert werden,abonnieren Sie den People-Food-Newsletter.

“Here Antwort war immer die gleiche,”sagt Trish Nelson, ein ehemaliger Server. “�s ist, wer er ist. An etwas gewöhnen. Oder geh für jemand anderen arbeiten.&apos”

Bloomfield bestritt, Unterstützung zu vermeiden, und sagte in einer Erklärung: “In den beiden Angelegenheiten, die mir im Laufe der Jahre zur Kenntnis gebracht wurden, habe ich beide sofort an unseren externen Arbeitsberater verwiesen und sie wurden intern behandelt. Ich habe mit Ken über berufliche Grenzen gesprochen und mich darauf verlassen, dass er unsere Richtlinien einhält. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir unsere Mitarbeiter im Stich gelassen haben und entschuldige mich aufrichtig dafür.”

Die Nachricht folgt auf den Starkoch Mario Batali, der regelmäßig im The Spotted Pig zu Gast sein soll, von vier Frauen wegen sexueller Belästigung beschuldigt wird und angekündigt hat, dass er sich von seinem Restaurantimperium und seinem Auftritt als Co-Moderator zurückzieht Das Kauspielzeug.

𠇎Mitarbeiter des Spotted Pig gaben an, dort regelmäßig sexuelle Aggressionen von Herrn Batali erlebt oder erlebt zu haben, oft mit dem Wissen von Herrn Friedman,” the Mal Bericht liest.

VERWANDTES VIDEO: Starkoch Mario Batali des sexuellen Fehlverhaltens mehrerer Frauen beschuldigt

Bekannte Küchenchefs haben Twitter genutzt, um ihre Wut über sexuelle Belästigung in der Restaurantbranche auszudrücken. Anthony Bourdain twitterte am Sonntagabend: “Nein. Vertrau mir. Der Montag wird wirklich scheiße sein, ”, schrieb er. Dann folgte er mit: “It’, wo Sie stehen, wenn die Menschen, die Ihnen wichtig sind und die Sie bewundern, schreckliche Dinge tun, die wichtig sind. Kopf gesenkt und hoffen, dass es weggeht? Nr.”

Chefkoch Tom Colicchio kommentierte auch und schrieb: “Und niemand sollte überrascht sein.”


Der berühmte Gastronom Ken Friedman sieht sich den Vorwürfen der sexuellen Belästigung durch 10 Frauen ausgesetzt

Der Besitzer des Spotted Pig in New York ist der neueste Gastronom, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Ken Friedman ist der neueste hochkarätige Restaurantbesitzer, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Einen Tag, nachdem Vorwürfe wegen sexuellen Fehlverhaltens gegen Mario Batali gemeldet wurden, meldeten sich am Dienstag 10 Frauen in einem New York Times Artikel, in dem beschrieben wird, wie der Besitzer des berühmten Gastropubs The Spotted Pig in New York seine Angestellten seit Jahren angeblich ungewollten sexuellen Annäherungsversuchen aussetzt.

Friedman, dessen Restaurant mit mehreren Michelin-Sternen, einer Auszeichnung der James Beard Foundation, ausgezeichnet wurde und als Promi-Hotspot von Chefkoch April Bloomfield bekannt ist, hat Berichten zufolge mehrere seiner weiblichen Angestellten in der Öffentlichkeit begrapscht und Gruppensex oder Nacktfotos per SMS gefordert Nachrichten, die Mal berichtet.

“Viele andere sagten auch, dass die Arbeit für ihn es erforderte, tägliche Küsse und Berührungen zu tolerieren, die ganze Nacht auf privaten Partys zu arbeiten, die Sex in der Öffentlichkeit und Nacktheit beinhalteten, und das Aushalten von Pfeifen und Tasten von Gästen, die Freunde von Herrn Friedman sind, x201D lautet der Artikel.

Eine langjährige Serverin, Natalie Saibel, sagte dem Mal dass Friedman 2015 mitten im Restaurant “ seine Hände über ihr Gesäß und dann ihre Leistengegend streichelte und dann scherzte, er würde ihre Taschen nach einem verbotenen Handy durchsuchen.” Eine andere Angestellte, Amy Dee Richardson, die ein Barmanager im Jahr 2004, sagt, er habe sie in die Hüfte gebissen, als er sich bückte, um sich unter die Bar zu ducken.”

Friedman, der neben San Franciscos Tosca Cafe und L.A’s Hearth & Hound auch Miteigentümer der New Yorker Breslin Bar & Dining Room, der John Dory Oyster Bar, Salvation Taco und White Gold Butchers ist Behauptungen, 𠇎inige Vorfälle waren nicht wie beschrieben, aber Kontext und Inhalt werden heute nicht diskutiert. Ich entschuldige mich jetzt öffentlich für meine Handlungen.” Er sagte dann, sein Verhalten sei zutreffend als ȁKabrasiv, unhöflich und ehrlich gesagt falsch beschrieben.”

Mehrere Mitarbeiter des Restaurants sagten, sie hätten versucht, sich über die Belästigung zu äußern, und vertrauten Bloomfield an, von dem sie sagen, dass er ihre Bedenken zurückgewiesen hat.

Für die neuesten Nachrichten von Prominenten und Köchen, die direkt in Ihren Posteingang geliefert werden,abonnieren Sie den People-Food-Newsletter.

“Here Antwort war immer die gleiche,”sagt Trish Nelson, ein ehemaliger Server. “�s ist, wer er ist. An etwas gewöhnen. Oder geh für jemand anderen arbeiten.&apos”

Bloomfield bestritt, Unterstützung zu vermeiden, und sagte in einer Erklärung: “In den beiden Angelegenheiten, die mir im Laufe der Jahre zur Kenntnis gebracht wurden, habe ich beide sofort an unseren externen Arbeitsberater verwiesen und sie wurden intern behandelt. Ich habe mit Ken über berufliche Grenzen gesprochen und mich darauf verlassen, dass er unsere Richtlinien einhält. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir unsere Mitarbeiter im Stich gelassen haben und entschuldige mich aufrichtig dafür.”

Die Nachricht folgt auf den Starkoch Mario Batali, der regelmäßig im The Spotted Pig zu Gast sein soll, von vier Frauen wegen sexueller Belästigung beschuldigt wird und angekündigt hat, dass er sich von seinem Restaurantimperium und seinem Auftritt als Co-Moderator zurückzieht Das Kauspielzeug.

𠇎Mitarbeiter des Spotted Pig gaben an, dort regelmäßig sexuelle Aggressionen von Herrn Batali erlebt oder erlebt zu haben, oft mit dem Wissen von Herrn Friedman,” the Mal Bericht liest.

VERWANDTES VIDEO: Starkoch Mario Batali des sexuellen Fehlverhaltens mehrerer Frauen beschuldigt

Bekannte Küchenchefs haben Twitter genutzt, um ihre Wut über sexuelle Belästigung in der Restaurantbranche auszudrücken. Anthony Bourdain twitterte am Sonntagabend: “Nein. Vertrau mir. Montag wird wirklich scheiße,&x201D schrieb er. Dann folgte er mit: “It’, wo Sie stehen, wenn die Menschen, die Ihnen wichtig sind und die Sie bewundern, schreckliche Dinge tun, die wichtig sind. Kopf gesenkt und hoffen, dass es weggeht? Nr.”

Chefkoch Tom Colicchio kommentierte auch und schrieb: “Und niemand sollte überrascht sein.”


Der berühmte Gastronom Ken Friedman sieht sich den Vorwürfen der sexuellen Belästigung durch 10 Frauen ausgesetzt

Der Besitzer des Spotted Pig in New York ist der neueste Gastronom, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Ken Friedman ist der neueste hochkarätige Restaurantbesitzer, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Einen Tag, nachdem Vorwürfe wegen sexuellen Fehlverhaltens gegen Mario Batali gemeldet wurden, meldeten sich am Dienstag 10 Frauen in einem New York Times Artikel, in dem beschrieben wird, wie der Besitzer des berühmten Gastropubs The Spotted Pig in New York seine Angestellten seit Jahren angeblich ungewollten sexuellen Annäherungsversuchen aussetzt.

Friedman, dessen Restaurant mit mehreren Michelin-Sternen, einer Auszeichnung der James Beard Foundation, ausgezeichnet wurde und als Promi-Hotspot von Chefkoch April Bloomfield bekannt ist, hat Berichten zufolge mehrere seiner weiblichen Angestellten in der Öffentlichkeit begrapscht und Gruppensex oder Nacktfotos per SMS gefordert Nachrichten, die Mal berichtet.

“Viele andere sagten auch, dass die Arbeit für ihn es erforderte, tägliche Küsse und Berührungen zu tolerieren, die ganze Nacht auf privaten Partys zu arbeiten, die Sex in der Öffentlichkeit und Nacktheit beinhalteten, und das Aushalten von Pfeifen und Tasten von Gästen, die Freunde von Herrn Friedman sind, x201D lautet der Artikel.

Eine langjährige Serverin, Natalie Saibel, sagte dem Mal dass Friedman 2015 mitten im Restaurant “ seine Hände über ihr Gesäß und dann ihre Leistengegend streichelte und dann scherzte, er würde ihre Taschen nach einem verbotenen Handy durchsuchen.” Eine andere Angestellte, Amy Dee Richardson, die ein Barmanager im Jahr 2004, sagt, er habe sie in die Hüfte gebissen, als er sich bückte, um sich unter die Bar zu ducken.”

Friedman, der neben San Franciscos Tosca Cafe und L.A’s Hearth & Hound auch Miteigentümer der New Yorker Breslin Bar & Dining Room, der John Dory Oyster Bar, Salvation Taco und White Gold Butchers ist Behauptungen, 𠇎inige Vorfälle waren nicht wie beschrieben, aber Kontext und Inhalt werden heute nicht diskutiert. Ich entschuldige mich jetzt öffentlich für meine Handlungen.” Er sagte dann, sein Verhalten sei zutreffend als ȁKabrasiv, unhöflich und ehrlich gesagt falsch beschrieben.”

Mehrere Mitarbeiter des Restaurants sagten, sie hätten versucht, sich über die Belästigung zu äußern, und vertrauten Bloomfield an, von dem sie sagen, dass er ihre Bedenken zurückgewiesen hat.

Für die neuesten Nachrichten von Prominenten und Köchen, die direkt in Ihren Posteingang geliefert werden,abonnieren Sie den People-Food-Newsletter.

“Here Antwort war immer die gleiche,”sagt Trish Nelson, ein ehemaliger Server. “�s ist, wer er ist. An etwas gewöhnen. Oder geh für jemand anderen arbeiten.&apos”

Bloomfield bestritt, Unterstützung zu vermeiden, und sagte in einer Erklärung: “In den beiden Angelegenheiten, die mir im Laufe der Jahre zur Kenntnis gebracht wurden, habe ich beide sofort an unseren externen Arbeitsberater verwiesen und sie wurden intern behandelt. Ich habe mit Ken über berufliche Grenzen gesprochen und mich darauf verlassen, dass er unsere Richtlinien einhält. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir unsere Mitarbeiter im Stich gelassen haben und entschuldige mich aufrichtig dafür.”

Die Nachricht folgt auf den Starkoch Mario Batali, der regelmäßig im The Spotted Pig zu Gast sein soll, von vier Frauen wegen sexueller Belästigung beschuldigt wird und angekündigt hat, dass er sich von seinem Restaurantimperium und seinem Auftritt als Co-Moderator zurückzieht Das Kauspielzeug.

𠇎Mitarbeiter des Spotted Pig gaben an, dort regelmäßig sexuelle Aggressionen von Herrn Batali erlebt oder erlebt zu haben, oft mit dem Wissen von Herrn Friedman,” the Mal Bericht liest.

VERWANDTES VIDEO: Starkoch Mario Batali des sexuellen Fehlverhaltens mehrerer Frauen beschuldigt

Bekannte Küchenchefs haben Twitter genutzt, um ihre Wut über sexuelle Belästigung in der Restaurantbranche auszudrücken. Anthony Bourdain twitterte am Sonntagabend: “Nein. Vertrau mir. Montag wird wirklich scheiße,&x201D schrieb er. Dann folgte er mit: “It’, wo Sie stehen, wenn die Menschen, die Ihnen wichtig sind und die Sie bewundern, schreckliche Dinge tun, die wichtig sind. Kopf gesenkt und hoffen, dass es weggeht? Nr.”

Chefkoch Tom Colicchio kommentierte auch und schrieb: “Und niemand sollte überrascht sein.”


Der berühmte Gastronom Ken Friedman sieht sich den Vorwürfen der sexuellen Belästigung durch 10 Frauen ausgesetzt

Der Besitzer des Spotted Pig in New York ist der neueste Gastronom, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Ken Friedman ist der neueste hochkarätige Restaurantbesitzer, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Einen Tag, nachdem Vorwürfe wegen sexuellen Fehlverhaltens gegen Mario Batali gemeldet wurden, meldeten sich am Dienstag 10 Frauen in einer New York Times Artikel, in dem beschrieben wird, wie der Besitzer des berühmten Gastropubs The Spotted Pig in New York seine Angestellten seit Jahren angeblich ungewollten sexuellen Annäherungsversuchen aussetzt.

Friedman, dessen Restaurant mit mehreren Michelin-Sternen, einer Auszeichnung der James Beard Foundation, ausgezeichnet wurde und als Promi-Hotspot von Chefkoch April Bloomfield bekannt ist, hat Berichten zufolge mehrere seiner weiblichen Angestellten in der Öffentlichkeit begrapscht und Gruppensex oder Nacktfotos per SMS gefordert Nachrichten, die Mal berichtet.

“Viele andere sagten auch, dass die Arbeit für ihn es erforderte, tägliche Küsse und Berührungen zu tolerieren, die ganze Nacht auf privaten Partys zu arbeiten, die Sex in der Öffentlichkeit und Nacktheit beinhalteten, und das Aushalten von Pfeifen und Tasten von Gästen, die Freunde von Herrn Friedman sind, x201D lautet der Artikel.

Eine langjährige Serverin, Natalie Saibel, sagte dem Mal dass Friedman 2015 mitten im Restaurant “ seine Hände über ihr Gesäß und dann ihre Leistengegend streichelte und dann scherzte, er würde ihre Taschen nach einem verbotenen Handy durchsuchen.” Eine andere Angestellte, Amy Dee Richardson, die ein Barmanager im Jahr 2004, sagt, er habe sie in die Hüfte gebissen, als er sich bückte, um sich unter die Bar zu ducken.”

Friedman, der neben San Franciscos Tosca Cafe und L.A’s Hearth & Hound auch Miteigentümer der New Yorker Breslin Bar & Dining Room, der John Dory Oyster Bar, Salvation Taco und White Gold Butchers ist Behauptungen, 𠇎inige Vorfälle waren nicht wie beschrieben, aber Kontext und Inhalt werden heute nicht diskutiert. Ich entschuldige mich jetzt öffentlich für meine Handlungen.” Er sagte dann, sein Verhalten sei zutreffend als ȁKabrasiv, unhöflich und ehrlich gesagt falsch beschrieben.”

Mehrere Mitarbeiter des Restaurants sagten, sie hätten versucht, sich über die Belästigung zu äußern, und vertrauten Bloomfield an, von dem sie sagen, dass er ihre Bedenken zurückgewiesen hat.

Für die neuesten Nachrichten von Prominenten und Köchen, die direkt in Ihren Posteingang geliefert werden,abonnieren Sie den People-Food-Newsletter.

“Here Antwort war immer die gleiche,”sagt Trish Nelson, ein ehemaliger Server. “�s ist, wer er ist. An etwas gewöhnen. Oder geh für jemand anderen arbeiten.&apos”

Bloomfield bestritt, Unterstützung zu vermeiden, und sagte in einer Erklärung: “In den beiden Angelegenheiten, die mir im Laufe der Jahre zur Kenntnis gebracht wurden, habe ich beide sofort an unseren externen Arbeitsberater verwiesen und sie wurden intern behandelt. Ich habe mit Ken über berufliche Grenzen gesprochen und mich darauf verlassen, dass er unsere Richtlinien einhält. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir unsere Mitarbeiter im Stich gelassen haben und entschuldige mich aufrichtig dafür.”

Die Nachricht folgt auf den Starkoch Mario Batali, der regelmäßig im The Spotted Pig zu Gast sein soll, von vier Frauen wegen sexueller Belästigung beschuldigt wird und angekündigt hat, dass er sich von seinem Restaurantimperium und seinem Auftritt als Co-Moderator zurückzieht Das Kauspielzeug.

𠇎Mitarbeiter des Spotted Pig gaben an, dort regelmäßig sexuelle Aggressionen von Herrn Batali erlebt oder erlebt zu haben, oft mit dem Wissen von Herrn Friedman,” the Mal Bericht liest.

VERWANDTES VIDEO: Starkoch Mario Batali des sexuellen Fehlverhaltens mehrerer Frauen beschuldigt

Bekannte Küchenchefs haben Twitter genutzt, um ihre Wut über sexuelle Belästigung in der Restaurantbranche auszudrücken. Anthony Bourdain twitterte am Sonntagabend: “Nein. Vertrau mir. Montag wird wirklich scheiße,&x201D schrieb er. Dann folgte er mit: “It’, wo Sie stehen, wenn die Menschen, die Ihnen wichtig sind und die Sie bewundern, schreckliche Dinge tun, die wichtig sind. Kopf gesenkt und hoffen, dass es weggeht? Nr.”

Chefkoch Tom Colicchio kommentierte auch und schrieb: “Und niemand sollte überrascht sein.”


Der berühmte Gastronom Ken Friedman sieht sich den Vorwürfen der sexuellen Belästigung durch 10 Frauen ausgesetzt

Der Besitzer des Spotted Pig in New York ist der neueste Gastronom, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Ken Friedman ist der neueste hochkarätige Restaurantbesitzer, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Einen Tag, nachdem Vorwürfe wegen sexuellen Fehlverhaltens gegen Mario Batali gemeldet wurden, meldeten sich am Dienstag 10 Frauen in einer New York Times Artikel, in dem beschrieben wird, wie der Besitzer des berühmten Gastropubs The Spotted Pig in New York seine Angestellten seit Jahren angeblich ungewollten sexuellen Annäherungsversuchen aussetzt.

Friedman, dessen Restaurant mit mehreren Michelin-Sternen, einer Auszeichnung der James Beard Foundation, ausgezeichnet wurde und als Promi-Hotspot von Chefkoch April Bloomfield bekannt ist, hat Berichten zufolge mehrere seiner weiblichen Angestellten in der Öffentlichkeit begrapscht und Gruppensex oder Nacktfotos per SMS gefordert Nachrichten, die Mal berichtet.

“Viele andere sagten auch, dass die Arbeit für ihn es erforderte, tägliche Küsse und Berührungen zu tolerieren, die ganze Nacht auf privaten Partys zu arbeiten, die Sex in der Öffentlichkeit und Nacktheit beinhalteten, und das Aushalten von Pfeifen und Tasten von Gästen, die Freunde von Herrn Friedman sind, x201D lautet der Artikel.

Eine langjährige Serverin, Natalie Saibel, sagte dem Mal dass Friedman im Jahr 2015 mitten im Restaurant seine Hände über ihr Gesäß und dann ihre Leistengegend streichelte und dann scherzte, dass er ihre Taschen nach einem verbotenen Handy durchsuchte ein Barmanager im Jahr 2004, sagt, er habe sie in die Hüfte gebissen, als er sich bückte, um sich unter die Bar zu ducken.”

Friedman, der neben San Franciscos Tosca Cafe und L.A’s Hearth & Hound auch Miteigentümer der New Yorker Breslin Bar & Dining Room, der John Dory Oyster Bar, Salvation Taco und White Gold Butchers ist Behauptungen, 𠇎inige Vorfälle waren nicht wie beschrieben, aber Kontext und Inhalt werden heute nicht diskutiert. Ich entschuldige mich jetzt öffentlich für meine Handlungen.” Er sagte dann, sein Verhalten sei zutreffend als ȁKabrasiv, unhöflich und ehrlich gesagt falsch beschrieben.”

Mehrere Mitarbeiter des Restaurants sagten, sie hätten versucht, sich über die Belästigung zu äußern, und vertrauten Bloomfield an, von dem sie sagen, dass er ihre Bedenken zurückgewiesen hat.

Für die neuesten Nachrichten von Prominenten und Köchen, die direkt in Ihren Posteingang geliefert werden,abonnieren Sie den People-Food-Newsletter.

“Here Antwort war immer die gleiche,”sagt Trish Nelson, ein ehemaliger Server. “�s ist, wer er ist. An etwas gewöhnen. Oder geh für jemand anderen arbeiten.&apos”

Bloomfield bestritt, Unterstützung zu vermeiden, und sagte in einer Erklärung: “In den beiden Angelegenheiten, die mir im Laufe der Jahre zur Kenntnis gebracht wurden, habe ich beide sofort an unseren externen Arbeitsberater verwiesen und sie wurden intern behandelt. Ich habe mit Ken über berufliche Grenzen gesprochen und mich darauf verlassen, dass er unsere Richtlinien einhält. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir unsere Mitarbeiter im Stich gelassen haben und entschuldige mich aufrichtig dafür.”

Die Nachricht folgt auf den Starkoch Mario Batali, der regelmäßig im The Spotted Pig zu Gast sein soll, von vier Frauen wegen sexueller Belästigung beschuldigt wird und angekündigt hat, dass er sich von seinem Restaurantimperium und seinem Auftritt als Co-Moderator zurückzieht Das Kauspielzeug.

𠇎Mitarbeiter des Spotted Pig gaben an, dort regelmäßig sexuelle Aggressionen von Herrn Batali erlebt oder erlebt zu haben, oft mit dem Wissen von Herrn Friedman,” the Mal Bericht liest.

VERWANDTES VIDEO: Starkoch Mario Batali des sexuellen Fehlverhaltens mehrerer Frauen beschuldigt

Bekannte Küchenchefs haben Twitter genutzt, um ihre Wut über sexuelle Belästigung in der Restaurantbranche auszudrücken. Anthony Bourdain twitterte am Sonntagabend: “Nein. Vertrau mir. Montag wird wirklich scheiße,&x201D schrieb er. Dann folgte er mit: “It’, wo Sie stehen, wenn die Menschen, die Ihnen wichtig sind und die Sie bewundern, schreckliche Dinge tun, die wichtig sind. Kopf gesenkt und hoffen, dass es weggeht? Nr.”

Chefkoch Tom Colicchio kommentierte auch und schrieb: “Und niemand sollte überrascht sein.”


Der berühmte Gastronom Ken Friedman sieht sich den Vorwürfen der sexuellen Belästigung durch 10 Frauen ausgesetzt

Der Besitzer des Spotted Pig in New York ist der neueste Gastronom, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Ken Friedman ist der neueste hochkarätige Restaurantbesitzer, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Einen Tag, nachdem Vorwürfe wegen sexuellen Fehlverhaltens gegen Mario Batali gemeldet wurden, meldeten sich am Dienstag 10 Frauen in einer New York Times Artikel, in dem beschrieben wird, wie der Besitzer des berühmten Gastropubs The Spotted Pig in New York seine Angestellten seit Jahren angeblich ungewollten sexuellen Annäherungsversuchen aussetzt.

Friedman, dessen Restaurant mit mehreren Michelin-Sternen, einer Auszeichnung der James Beard Foundation, ausgezeichnet wurde und als Promi-Hotspot von Chefkoch April Bloomfield bekannt ist, hat Berichten zufolge mehrere seiner weiblichen Angestellten in der Öffentlichkeit begrapscht und Gruppensex oder Nacktfotos per SMS gefordert Nachrichten, die Mal berichtet.

“Viele andere sagten auch, dass die Arbeit für ihn es erforderte, tägliche Küsse und Berührungen zu tolerieren, die ganze Nacht auf privaten Partys zu arbeiten, die Sex in der Öffentlichkeit und Nacktheit beinhalteten, und das Aushalten von Pfeifen und Tasten von Gästen, die Freunde von Herrn Friedman sind, x201D lautet der Artikel.

Eine langjährige Serverin, Natalie Saibel, sagte dem Mal dass Friedman im Jahr 2015 mitten im Restaurant seine Hände über ihr Gesäß und dann ihre Leistengegend streichelte und dann scherzte, dass er ihre Taschen nach einem verbotenen Handy durchsuchte ein Barmanager im Jahr 2004, sagt, er habe sie in die Hüfte gebissen, als er sich bückte, um sich unter die Bar zu ducken.”

Friedman, der neben San Franciscos Tosca Cafe und L.A’s Hearth & Hound auch Miteigentümer der New Yorker Breslin Bar & Dining Room, der John Dory Oyster Bar, Salvation Taco und White Gold Butchers ist Behauptungen, 𠇎inige Vorfälle waren nicht wie beschrieben, aber Kontext und Inhalt werden heute nicht diskutiert. Ich entschuldige mich jetzt öffentlich für meine Handlungen.” Er sagte dann, sein Verhalten sei zutreffend als ȁKabrasiv, unhöflich und ehrlich gesagt falsch beschrieben.”

Mehrere Mitarbeiter des Restaurants sagten, sie hätten versucht, sich über die Belästigung zu äußern, und vertrauten Bloomfield an, von dem sie sagen, dass er ihre Bedenken zurückgewiesen hat.

Für die neuesten Nachrichten von Prominenten und Köchen, die direkt in Ihren Posteingang geliefert werden,abonnieren Sie den People-Food-Newsletter.

“Here Antwort war immer die gleiche,”sagt Trish Nelson, ein ehemaliger Server. “�s ist, wer er ist. An etwas gewöhnen. Oder geh für jemand anderen arbeiten.&apos”

Bloomfield bestritt, Unterstützung zu vermeiden, und sagte in einer Erklärung: “In den beiden Angelegenheiten, die mir im Laufe der Jahre zur Kenntnis gebracht wurden, habe ich beide sofort an unseren externen Arbeitsberater verwiesen und sie wurden intern behandelt. Ich habe mit Ken über berufliche Grenzen gesprochen und mich darauf verlassen, dass er unsere Richtlinien einhält. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir unsere Mitarbeiter im Stich gelassen haben und entschuldige mich aufrichtig dafür.”

Die Nachricht folgt auf den Starkoch Mario Batali, der regelmäßig im The Spotted Pig zu Gast sein soll, von vier Frauen wegen sexueller Belästigung beschuldigt wird und angekündigt hat, dass er sich von seinem Restaurantimperium und seinem Auftritt als Co-Moderator zurückzieht Das Kauspielzeug.

𠇎Mitarbeiter des Spotted Pig gaben an, dort regelmäßig sexuelle Aggressionen von Herrn Batali erlebt oder erlebt zu haben, oft mit dem Wissen von Herrn Friedman,” the Mal Bericht liest.

VERWANDTES VIDEO: Starkoch Mario Batali des sexuellen Fehlverhaltens mehrerer Frauen beschuldigt

Bekannte Küchenchefs haben Twitter genutzt, um ihre Wut über sexuelle Belästigung in der Gastronomie zum Ausdruck zu bringen. Anthony Bourdain twitterte am Sonntagabend: “Nein. Vertrau mir. Montag wird wirklich scheiße,&x201D schrieb er. Dann folgte er mit: “It’, wo Sie stehen, wenn die Menschen, die Ihnen wichtig sind und die Sie bewundern, schreckliche Dinge tun, die wichtig sind. Kopf gesenkt und hoffen, dass es verschwindet? Nr.”

Chefkoch Tom Colicchio kommentierte auch und schrieb: “Und niemand sollte überrascht sein.”


Der berühmte Gastronom Ken Friedman sieht sich den Vorwürfen der sexuellen Belästigung durch 10 Frauen ausgesetzt

Der Besitzer des Spotted Pig in New York ist der neueste Gastronom, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Ken Friedman ist der neueste hochkarätige Restaurantbesitzer, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Einen Tag, nachdem Vorwürfe wegen sexuellen Fehlverhaltens gegen Mario Batali gemeldet wurden, meldeten sich am Dienstag 10 Frauen in einer New York Times Artikel, in dem beschrieben wird, wie der Besitzer des berühmten Gastropubs The Spotted Pig in New York seine Angestellten seit Jahren angeblich ungewollten sexuellen Annäherungsversuchen aussetzt.

Friedman, dessen Restaurant mit mehreren Michelin-Sternen, einer Auszeichnung der James Beard Foundation, ausgezeichnet wurde und als Promi-Hotspot von Chefkoch April Bloomfield bekannt ist, hat Berichten zufolge mehrere seiner weiblichen Angestellten in der Öffentlichkeit begrapscht und Gruppensex oder Nacktfotos per SMS gefordert Nachrichten, die Mal berichtet.

“Viele andere sagten auch, dass die Arbeit für ihn es erforderte, tägliche Küsse und Berührungen zu tolerieren, die ganze Nacht auf privaten Partys zu arbeiten, die Sex in der Öffentlichkeit und Nacktheit beinhalteten, und das Aushalten von Pfeifen und Tasten von Gästen, die Freunde von Herrn Friedman sind, x201D lautet der Artikel.

Eine langjährige Serverin, Natalie Saibel, sagte dem Mal dass Friedman 2015 mitten im Restaurant “ seine Hände über ihr Gesäß und dann ihre Leistengegend streichelte und dann scherzte, er würde ihre Taschen nach einem verbotenen Handy durchsuchen.” Eine andere Angestellte, Amy Dee Richardson, die ein Barmanager im Jahr 2004, sagt, er habe sie in die Hüfte gebissen, als er sich bückte, um sich unter die Bar zu ducken.”

Friedman, der neben San Franciscos Tosca Cafe und L.A’s Hearth & Hound auch Miteigentümer der New Yorker Breslin Bar & Dining Room, der John Dory Oyster Bar, Salvation Taco und White Gold Butchers ist Behauptungen, 𠇎inige Vorfälle waren nicht wie beschrieben, aber Kontext und Inhalt werden heute nicht diskutiert. Ich entschuldige mich jetzt öffentlich für meine Handlungen.” Er sagte dann, sein Verhalten sei zutreffend als ȁKabrasiv, unhöflich und ehrlich gesagt falsch beschrieben.”

Mehrere Mitarbeiter des Restaurants sagten, sie hätten versucht, sich über die Belästigung zu äußern, und vertrauten Bloomfield an, von dem sie sagen, dass er ihre Bedenken zurückgewiesen hat.

Für die neuesten Nachrichten von Prominenten und Köchen, die direkt in Ihren Posteingang geliefert werden,abonnieren Sie den People-Food-Newsletter.

“Here Antwort war immer die gleiche,”sagt Trish Nelson, ein ehemaliger Server. “�s ist, wer er ist. An etwas gewöhnen. Oder geh für jemand anderen arbeiten.&apos”

Bloomfield bestritt, Unterstützung zu vermeiden, und sagte in einer Erklärung: “In den beiden Angelegenheiten, die mir im Laufe der Jahre zur Kenntnis gebracht wurden, habe ich beide sofort an unseren externen Arbeitsberater verwiesen und sie wurden intern behandelt. Ich habe mit Ken über berufliche Grenzen gesprochen und mich darauf verlassen, dass er unsere Richtlinien einhält. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir unsere Mitarbeiter im Stich gelassen haben und entschuldige mich aufrichtig dafür.”

Die Nachricht folgt auf den Starkoch Mario Batali, der regelmäßig im The Spotted Pig zu Gast sein soll, von vier Frauen wegen sexueller Belästigung beschuldigt wird und angekündigt hat, dass er sich von seinem Restaurantimperium und seinem Auftritt als Co-Moderator zurückzieht Das Kauspielzeug.

𠇎Mitarbeiter des Spotted Pig gaben an, dort regelmäßig sexuelle Aggressionen von Herrn Batali erlebt oder erlebt zu haben, oft mit dem Wissen von Herrn Friedman,” the Mal Bericht liest.

VERWANDTES VIDEO: Starkoch Mario Batali des sexuellen Fehlverhaltens mehrerer Frauen beschuldigt

Bekannte Küchenchefs haben Twitter genutzt, um ihre Wut über sexuelle Belästigung in der Restaurantbranche auszudrücken. Anthony Bourdain twitterte am Sonntagabend: “Nein. Vertrau mir. Montag wird wirklich scheiße,&x201D schrieb er. He then followed with: “It’s where you stand when the people you care about and admire do awful things that matters. Keeping head down and hoping it goes away? No.”

Chef Tom Colicchio also commented, writing, 𠇊nd no one should be surprised.”


Famed Restaurateur Ken Friedman Facing Accusations of Sexual Harassment by 10 Women

The owner of N.Y.C.'s Spotted Pig is the latest restaurateur to be accused of sexual harassment.

Ken Friedman is the latest high-profile restaurant owner to be accused of sexual harassment.

A day after sexual misconduct allegations against Mario Batali were reported, 10 women came forward on Tuesday in a New York Times article, describing how the owner of N.Y.C.’s famed gastropub The Spotted Pig has allegedly been subjecting his employees to unwanted sexual advances for years.

Friedman, whose restaurant has earned several Michelin stars, a James Beard Foundation award, and is known as a celebrity hot spot run by chef April Bloomfield, has reportedly groped several of his female employees in public and has demanded group sex or nude pictures via text messages, the Mal reports.

“Many others also said that working for him required tolerating daily kisses and touches, pulling all-night shifts at private parties that included public sex and nudity, and enduring catcalls and gropes from guests who are Mr. Friedman’s friends,” the article reads.

One longtime server Natalie Saibel told the Mal that in 2015 Friedman “ran his hands over her buttocks and then her groin” in the middle of the restaurant and then joked he was “searching her pockets for a forbidden cellphone.” Another employee Amy Dee Richardson, who was a bar manager in 2004, says he 𠇋it her on the waist as he bent down to duck under the bar.”

Friedman, who also co-owns New York’s Breslin Bar & Dining Room, John Dory Oyster Bar, Salvation Taco and White Gold Butchers in addition to San Francisco’s Tosca Cafe and L.A’s Hearth & Hound, responded to the allegations, saying, “Some incidents were not as described, but context and content are not today’s discussion. I apologize now publicly for my actions.” He then said his behavior is accurately described as �rasive, rude and frankly wrong.”

Several employees of the restaurant said they have attempted to come forward about the harassment, confiding in Bloomfield, who they say dismissed their concerns.

For the latest celebrity and chef food news delivered straight to your inbox,subscribe to the People Food newsletter.

“Her response was always the same,”says Trish Nelson, a former server. “‘That’s who he is. Get used to it. Or go work for someone else.&apos”

Bloomfield denied avoiding support, and said in a statement: “In the two matters involving uninvited approaches that were brought to my attention over the years, I immediately referred both to our outside labor counsel and they were addressed internally. I have spoken to Ken about professional boundaries and relied on him to uphold our policies. Nonetheless I feel we have let down our employees and for that I sincerely apologize.”

The news comes on the heels of celebrity chef Mario Batali—who is said to be a regular at The Spotted Pig�ing accused by four women for sexual harassment and announced he is stepping back from his restaurant empire and his gig as co-host of The Chew.

𠇎mployees of the Spotted Pig said they regularly experienced or witnessed sexual aggression by Mr. Batali there, often with Mr. Friedman’s knowledge,” the Mal report reads.

RELATED VIDEO: Celebrity Chef Mario Batali Accused of Sexual Misconduct by Multiple Women

Fellow well-known chefs have took to Twitter to express their anger surrounding sexual harassment in the restaurant industry. Anthony Bourdain tweeted on Sunday night: “No. Trust me. Monday is really gonna suck,” he wrote. He then followed with: “It’s where you stand when the people you care about and admire do awful things that matters. Keeping head down and hoping it goes away? No.”

Chef Tom Colicchio also commented, writing, 𠇊nd no one should be surprised.”


Famed Restaurateur Ken Friedman Facing Accusations of Sexual Harassment by 10 Women

The owner of N.Y.C.'s Spotted Pig is the latest restaurateur to be accused of sexual harassment.

Ken Friedman is the latest high-profile restaurant owner to be accused of sexual harassment.

A day after sexual misconduct allegations against Mario Batali were reported, 10 women came forward on Tuesday in a New York Times article, describing how the owner of N.Y.C.’s famed gastropub The Spotted Pig has allegedly been subjecting his employees to unwanted sexual advances for years.

Friedman, whose restaurant has earned several Michelin stars, a James Beard Foundation award, and is known as a celebrity hot spot run by chef April Bloomfield, has reportedly groped several of his female employees in public and has demanded group sex or nude pictures via text messages, the Mal reports.

“Many others also said that working for him required tolerating daily kisses and touches, pulling all-night shifts at private parties that included public sex and nudity, and enduring catcalls and gropes from guests who are Mr. Friedman’s friends,” the article reads.

One longtime server Natalie Saibel told the Mal that in 2015 Friedman “ran his hands over her buttocks and then her groin” in the middle of the restaurant and then joked he was “searching her pockets for a forbidden cellphone.” Another employee Amy Dee Richardson, who was a bar manager in 2004, says he 𠇋it her on the waist as he bent down to duck under the bar.”

Friedman, who also co-owns New York’s Breslin Bar & Dining Room, John Dory Oyster Bar, Salvation Taco and White Gold Butchers in addition to San Francisco’s Tosca Cafe and L.A’s Hearth & Hound, responded to the allegations, saying, “Some incidents were not as described, but context and content are not today’s discussion. I apologize now publicly for my actions.” He then said his behavior is accurately described as �rasive, rude and frankly wrong.”

Several employees of the restaurant said they have attempted to come forward about the harassment, confiding in Bloomfield, who they say dismissed their concerns.

For the latest celebrity and chef food news delivered straight to your inbox,subscribe to the People Food newsletter.

“Her response was always the same,”says Trish Nelson, a former server. “‘That’s who he is. Get used to it. Or go work for someone else.&apos”

Bloomfield denied avoiding support, and said in a statement: “In the two matters involving uninvited approaches that were brought to my attention over the years, I immediately referred both to our outside labor counsel and they were addressed internally. I have spoken to Ken about professional boundaries and relied on him to uphold our policies. Nonetheless I feel we have let down our employees and for that I sincerely apologize.”

The news comes on the heels of celebrity chef Mario Batali—who is said to be a regular at The Spotted Pig�ing accused by four women for sexual harassment and announced he is stepping back from his restaurant empire and his gig as co-host of The Chew.

𠇎mployees of the Spotted Pig said they regularly experienced or witnessed sexual aggression by Mr. Batali there, often with Mr. Friedman’s knowledge,” the Mal report reads.

RELATED VIDEO: Celebrity Chef Mario Batali Accused of Sexual Misconduct by Multiple Women

Fellow well-known chefs have took to Twitter to express their anger surrounding sexual harassment in the restaurant industry. Anthony Bourdain tweeted on Sunday night: “No. Trust me. Monday is really gonna suck,” he wrote. He then followed with: “It’s where you stand when the people you care about and admire do awful things that matters. Keeping head down and hoping it goes away? No.”

Chef Tom Colicchio also commented, writing, 𠇊nd no one should be surprised.”


Famed Restaurateur Ken Friedman Facing Accusations of Sexual Harassment by 10 Women

The owner of N.Y.C.'s Spotted Pig is the latest restaurateur to be accused of sexual harassment.

Ken Friedman is the latest high-profile restaurant owner to be accused of sexual harassment.

A day after sexual misconduct allegations against Mario Batali were reported, 10 women came forward on Tuesday in a New York Times article, describing how the owner of N.Y.C.’s famed gastropub The Spotted Pig has allegedly been subjecting his employees to unwanted sexual advances for years.

Friedman, whose restaurant has earned several Michelin stars, a James Beard Foundation award, and is known as a celebrity hot spot run by chef April Bloomfield, has reportedly groped several of his female employees in public and has demanded group sex or nude pictures via text messages, the Mal reports.

“Many others also said that working for him required tolerating daily kisses and touches, pulling all-night shifts at private parties that included public sex and nudity, and enduring catcalls and gropes from guests who are Mr. Friedman’s friends,” the article reads.

One longtime server Natalie Saibel told the Mal that in 2015 Friedman “ran his hands over her buttocks and then her groin” in the middle of the restaurant and then joked he was “searching her pockets for a forbidden cellphone.” Another employee Amy Dee Richardson, who was a bar manager in 2004, says he 𠇋it her on the waist as he bent down to duck under the bar.”

Friedman, who also co-owns New York’s Breslin Bar & Dining Room, John Dory Oyster Bar, Salvation Taco and White Gold Butchers in addition to San Francisco’s Tosca Cafe and L.A’s Hearth & Hound, responded to the allegations, saying, “Some incidents were not as described, but context and content are not today’s discussion. I apologize now publicly for my actions.” He then said his behavior is accurately described as �rasive, rude and frankly wrong.”

Several employees of the restaurant said they have attempted to come forward about the harassment, confiding in Bloomfield, who they say dismissed their concerns.

For the latest celebrity and chef food news delivered straight to your inbox,subscribe to the People Food newsletter.

“Her response was always the same,”says Trish Nelson, a former server. “‘That’s who he is. Get used to it. Or go work for someone else.&apos”

Bloomfield denied avoiding support, and said in a statement: “In the two matters involving uninvited approaches that were brought to my attention over the years, I immediately referred both to our outside labor counsel and they were addressed internally. I have spoken to Ken about professional boundaries and relied on him to uphold our policies. Nonetheless I feel we have let down our employees and for that I sincerely apologize.”

The news comes on the heels of celebrity chef Mario Batali—who is said to be a regular at The Spotted Pig�ing accused by four women for sexual harassment and announced he is stepping back from his restaurant empire and his gig as co-host of The Chew.

𠇎mployees of the Spotted Pig said they regularly experienced or witnessed sexual aggression by Mr. Batali there, often with Mr. Friedman’s knowledge,” the Mal report reads.

RELATED VIDEO: Celebrity Chef Mario Batali Accused of Sexual Misconduct by Multiple Women

Fellow well-known chefs have took to Twitter to express their anger surrounding sexual harassment in the restaurant industry. Anthony Bourdain tweeted on Sunday night: “No. Trust me. Monday is really gonna suck,” he wrote. He then followed with: “It’s where you stand when the people you care about and admire do awful things that matters. Keeping head down and hoping it goes away? No.”

Chef Tom Colicchio also commented, writing, 𠇊nd no one should be surprised.”


Schau das Video: Mittwoch - Tagesfazit ab 22:15 Uhr (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Malagami

    very remarkable topic

  2. Dot

    Unvergleichlicher Satz, ich mag es :)

  3. Uriel

    Ich meine, du hast nicht Recht. Ich kann es beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden damit umgehen.

  4. Moshura

    Wenn ich du wäre, würde ich das nicht tun.

  5. Akinogar

    Meiner Meinung nach haben Sie nicht Recht. Lass uns diskutieren. Schreiben Sie mir in PM.



Eine Nachricht schreiben