Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

Du weißt, dass du aus dem Mittleren Westen kommst, wenn du diese Dinge zu Weihnachten isst

Du weißt, dass du aus dem Mittleren Westen kommst, wenn du diese Dinge zu Weihnachten isst

Bitte die Kartoffeln geben

istockphoto.com/Madeleine_Steinbach

Es gibt nichts Schöneres, als in den Ferien nach Hause zu gehen – und gibt es einen gemütlicheren Ort in den Vereinigten Staaten als den Mittleren Westen? Es ist schließlich das Kernland des Landes, gefüllt mit Feiertagsfeiern, die selbst Norman Rockwell nostalgisch machen würden. Die Gemütlichkeit der Region bedeutet, dass die Küche des Mittleren Westens Komfort und Bequemlichkeit in einem köstlichen Paket vereint, und diese 15 vom Mittleren Westen inspirierten Weihnachtsrezepte beweisen es.

Käse-Ball

istockphoto.com/LauriPatterson

Kartoffelschalen

istockphoto.com/clubfoto

Schweine in einer Decke

istockphoto.com/mphillips007

Weihnachtsbier

istockphoto.com/Iamthatiam

Kein Fest im Mittleren Westen ist ohne viel Bier komplett. Egal, ob Sie Great Lakes Christmas Ale, Bell's Christmas Ale, Thirsty Dog's 12 Dogs of Christmas oder ein anderes köstliches Craft Beer trinken, Sie wissen, dass diese reichhaltigen, würzigen Ales der schnellste Weg sind, sich auf jeder Weihnachtsfeier aufzuwärmen.

Gegrilltes Steak

istockphoto.com/rez-art

Ist es unter dem Gefrierpunkt? Jawohl. Es schneit? Wahrscheinlich. Sind alle Männer Ihrer Familie draußen auf dem Deck versammelt, um bei jedem Wetter Steaks für das Weihnachtsessen zu grillen? Darauf kannst du wetten.

Lasagne

istockphoto.com/Azurita

Klassische Hochrippe

istockphoto.com/istetiana

Schweinebraten in Kräuterkruste

istockphoto.com/Tatiana Volgutova

Kartoffel-Sauerkraut-Gratin

© Sergii Koval | Dreamstime.com

Kartoffelpüree

istockphoto.com/belchonock

Kartoffeln sind das wiederkehrende Thema der Weihnachtsseiten des Mittleren Westens, und das bedeutet, dass Kartoffelpüree für die Feiertage unerlässlich ist. Hühnerbrühe, Sour Cream, Cheddar-Käse und Speck hauchen einem Standardgericht neues Leben ein.

Doppelt gebackene Kartoffeln

istockphoto.com/.bhofack2

Warum zwischen Ofenkartoffeln, Kartoffelpüree, Käsekartoffeln und fleischigen Kartoffeln wählen, wenn Sie alle in einem Gericht haben können? Zweimal gebackene Kartoffeln erfordern etwas mehr Aufwand in der Zubereitung, aber am Ende zahlt sich alles aus.

Käsiger Brokkoli-Auflauf

istockphoto.com/rudisill

Linzer Plätzchen

istockphoto.com/viennetta

Spritz-Plätzchen

istockphoto.com/manyakotic

Gewirbelte Pfefferminzrinde

istockphoto.com/MSPhotographic


70 Ganze30 Rezepte

Allen ein frohes neues Jahr!! Ich hoffe, Sie hatten ein lustiges neues Jahr, bei dem Sie heute Morgen früh aufgestanden sind, um ein neues Jahrzehnt zu beginnen. Ich hatte gestern eine Erkältung, also kaufte ich Nahrungsergänzungsmittel ein, nahm eine Tylenol PM und fiel dann in den tiefsten Schlaf, den ich je hatte. Ich fühle mich heute Morgen besser denn je und bin bereit für ein neues Jahrzehnt!! Hoffentlich spüren Sie den gleichen Antrieb! Wenn nicht, lass uns dich vorbereiten und vorbereiten.

Ich weiß, dass viele von Ihnen da draußen versuchen, sich im neuen Jahr gesund zu ernähren, und ich bin hier, um zu helfen. Ich habe seit 2011 Paläo-Rezepte erstellt, was bedeutet, dass ich TAUSENDE von Rezepten zum Durchstöbern habe, zusammen mit drei Paleo-Kochbüchern zum Ausprobieren. Aber ich weiß, dass viele Leute im neuen Jahr nach Whole30-geprüften Rezepten suchen. Whole30 gibt es, seit ich 2010 mein Paläo-Abenteuer begonnen habe, und ich war noch nie ein großer Fan davon. Und das liegt hauptsächlich an meinem Persönlichkeitstyp. Ich habe einige süchtig machende Verhaltensweisen – diese süchtig machenden Verhaltensweisen begannen mit der Einschränkung meiner Nahrungsaufnahme (Essstörungsverhalten), führten dann zu einer Sucht nach Sport (mehrmals täglich trainieren), dann führte es dazu, dass ich süchtig nach Whole30 wurde . Ich war süchtig danach, süchtig zu sein. Wenn ich also ein Whole30 machen würde, wurde ich von meinem Essen besessen. Ich machte mir Sorgen über alles, was ich in meinen Mund steckte, dachte ständig ans Essen und plante, wie der 31. Tag aussehen würde – auch bekannt als mich mit allem, was ich in den letzten 30 Tagen begehrte, voll zu fressen. Und das sehe ich oft auch bei anderen. Follower auf Instagram kommentieren einen Dessert-Post und sagen, dass ich sie während ihrer Whole30 töte und dass ES IST, sobald sie am 31. Ich wollte einfach essen, wenn ich hungrig war, aufhören, wenn ich satt war, und essen können, was ich will, wann ich will, und nicht den ganzen Tag davon besessen sein. Und Whole30 hat mir dabei nicht geholfen.

Davon abgesehen öffnet Whole30 UNGLAUBLICH die Augen. Wenn Sie süchtig nach Essen sind (wie ich es war), ist es ein Segen, auf Lebensmittel zu verzichten, die Sie von innen nach außen zerstören. Weil es dir zeigt, wie sich ein normales Gefühl anfühlen sollte. Ich wuchs mit ständigen Schmerzen auf, mit Magenproblemen innerhalb und außerhalb des Krankenhauses, und kein Arzt hat mir jemals gesagt, ich solle mir ansehen, was ich esse. Aber als ich glutenfrei wurde und endlich all das Junk Food wegließ, verschwanden meine ständigen Bauchschmerzen komplett. Und Whole30 kann für viele Menschen die gleiche Erfahrung sein, besonders wenn sie am 31. Tag zu ihren normalen Essgewohnheiten zurückkehren. Die meisten Menschen werden sich bewusst, was beschissene Lebensmittel mit ihnen machen, und wollen sie nicht mehr essen. Deshalb kann Whole30 für so viele Menschen so großartig sein.

Bevor ich in die Schnellversion von Whole30 einsteige (die hier auch alles buchstabiert wird), möchte ich Sie daran erinnern, dass Sie sich NICHT um Essen kümmern müssen. Es muss nicht dein Leben (oder deinen Verstand) bestimmen. Es gibt Freiheit von Besessenheit, man muss nicht einfach von einer Besessenheit zur anderen gehen, wie ich es getan habe. Whole30 sollte ein hilfreicher Leitfaden sein, der Ihnen hilft zu verstehen, was Sie Ihrem Körper zuführen, und Ihnen zeigen, dass es WICHTIG ist, sich dessen bewusst zu sein, was Sie konsumieren. Wird ein Esslöffel Ahornsirup in Ihrem Kaffee Ihren Tag ruinieren? Wird dich etwas Ahornsirup auf deinem Butternut-Kürbis-Gericht umbringen? Werden Sie sofort 10 Pfund zunehmen, weil Sie einen Schuss Honig in einer Beilage gegessen haben? Nein, nein und nein. Was dich am Ende umbringen wird, ist der ständige Stress. Ich würde mir mehr Sorgen um den Stress machen als um den Ahornsirup. Ich gebe jeden Tag Ahornsirup und Sahne in meinen Kaffee, ich konsumiere die meisten Tage irgendwie Zucker, ich esse manchmal Erbsen, ich esse manchmal glutenfreies Toast, und ich mache all diese Dinge, ohne zuzunehmen und ohne mich wie Scheiße zu fühlen . Ich bin nicht annähernd Whole30 perfekt, aber ich fühle mich immer noch großartig und bin selten besessen von Essen. Und Sie können dasselbe tun, es kann nur einige Zeit dauern.

Nach all dem, was gesagt wurde, hier ist die kurze Aufschlüsselung über Whole30, aber denken Sie daran, dass Sie alles hier ausführlich lesen können:

  • Kein Zucker, echt oder gefälscht
  • Kein Alkohol. Alkohol ist sowieso Gift
  • Kein Tagebuch
  • Keine Hülsenfrüchte
  • Kein MSG
  • Keine Backwaren, Junk Food oder Leckereien
  • Nicht auf eine Waage treten oder sich selbst messen – das hier ist mein Favorit

Es ist so einfach, sich in all den Verboten zu verfangen, aber denken Sie einfach so darüber nach: EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Essen Sie Dinge, die aus der Erde kamen, anstatt sie in einem Labor zu erschaffen. Hören Sie auf, Monster-Drinks zu knallen, und schauen Sie sich an, WARUM Sie keine Energie haben und dieses Getränk brauchen, um Sie wieder zum Leben zu erwecken. Denken Sie darüber nach, Ihren Körper mit echter Nahrung zu nähren, damit Sie die Energie haben, jeden Tag zu erobern. Essen ist hier, um Sie zu stärken, also tanken Sie sich mit den besten Zutaten. Im Folgenden finden Sie 70 Rezepte, die Sie antreiben, erfolgreich machen und Ihnen helfen, sich in diesem Jahrzehnt wie die beste Version Ihrer selbst zu fühlen. 2020 ist nicht nur Ihr Jahr, sondern kann jetzt auch IHR BESTES JAHRHUNDERT werden. Du entscheidest, wer du sein möchtest und wie du leben möchtest. Fangen Sie also an, auf sich selbst aufzupassen – heute, morgen und für die nächsten 10 Jahre. Sie werden LIEBEN, wie gut Sie sich von diesem Tag an fühlen.


70 Ganze30 Rezepte

Allen ein frohes neues Jahr!! Ich hoffe, Sie hatten ein lustiges neues Jahr, bei dem Sie heute Morgen früh aufgestanden sind, um ein neues Jahrzehnt zu beginnen. Ich fühlte mich gestern erkältet, also kaufte ich Nahrungsergänzungsmittel ein, nahm eine Tylenol PM und fiel dann in den tiefsten Schlaf, den ich je hatte. Ich fühle mich heute Morgen besser denn je und bin bereit für ein neues Jahrzehnt!! Hoffentlich spüren Sie den gleichen Antrieb! Wenn nicht, lass uns dich vorbereiten und vorbereiten.

Ich weiß, dass viele von Ihnen da draußen versuchen, sich im neuen Jahr gesund zu ernähren, und ich bin hier, um zu helfen. Ich habe seit 2011 Paläo-Rezepte erstellt, was bedeutet, dass ich TAUSENDE von Rezepten zum Durchsehen habe, zusammen mit drei Paleo-Kochbüchern zum Ausprobieren. Aber ich weiß, dass viele Leute im neuen Jahr nach Whole30-geprüften Rezepten suchen. Whole30 gibt es, seit ich 2010 mein Paläo-Abenteuer begonnen habe, und ich war noch nie ein großer Fan davon. Und das liegt hauptsächlich an meinem Persönlichkeitstyp. Ich habe einige süchtig machende Verhaltensweisen – diese süchtig machenden Verhaltensweisen begannen mit der Einschränkung meiner Nahrungsaufnahme (Verhalten von Essstörungen), führten dann zu einer Sucht nach Sport (mehrmals täglich trainieren), dann führte es dazu, dass ich süchtig nach Whole30 wurde . Ich war süchtig danach, süchtig zu sein. Wenn ich also ein Whole30 machen würde, wurde ich von meinem Essen besessen. Ich machte mir Sorgen über alles, was ich in meinen Mund steckte, dachte ständig ans Essen und plante, wie der 31. Tag aussehen würde – auch bekannt als mich mit allem, was ich in den letzten 30 Tagen begehrte, voll zu fressen. Und das sehe ich oft auch bei anderen. Follower auf Instagram kommentieren einen Dessert-Post und sagen, dass ich sie während ihrer Whole30 töte und dass ES IST, sobald sie am 31. Ich wollte einfach essen, wenn ich hungrig war, aufhören, wenn ich satt war, und essen können, was ich will, wann ich will, und nicht den ganzen Tag davon besessen sein. Und Whole30 hat mir dabei nicht geholfen.

Davon abgesehen öffnet Whole30 UNGLAUBLICH die Augen. Wenn Sie süchtig nach Essen sind (wie ich es war), ist es ein Segen, auf Lebensmittel zu verzichten, die Sie von innen nach außen zerstören. Weil es dir zeigt, wie sich ein normales Gefühl anfühlen sollte. Ich wuchs mit ständigen Schmerzen auf, mit Magenproblemen innerhalb und außerhalb des Krankenhauses, und kein Arzt hat mir jemals gesagt, ich solle mir ansehen, was ich esse. Aber als ich glutenfrei wurde und endlich all das Junk Food wegließ, verschwanden meine ständigen Bauchschmerzen komplett. Und Whole30 kann für viele Menschen die gleiche Erfahrung sein, besonders wenn sie am 31. Tag zu ihren normalen Essgewohnheiten zurückkehren. Die meisten Menschen werden sich bewusst, was beschissene Lebensmittel mit ihnen machen, und wollen sie nicht mehr essen. Deshalb kann Whole30 für so viele Menschen so großartig sein.

Bevor ich in die Schnellversion von Whole30 einsteige (die auch hier beschrieben ist), möchte ich Sie daran erinnern, dass Sie sich NICHT um Essen kümmern müssen. Es muss nicht dein Leben (oder deinen Verstand) bestimmen. Es gibt Freiheit von Besessenheit, man muss nicht einfach von einer Besessenheit zur anderen gehen, wie ich es getan habe. Whole30 sollte ein hilfreicher Leitfaden sein, der Ihnen hilft zu verstehen, was Sie Ihrem Körper zuführen, und Ihnen zeigen, dass es WICHTIG ist, sich dessen bewusst zu sein, was Sie konsumieren. Wird ein Esslöffel Ahornsirup in Ihrem Kaffee Ihren Tag ruinieren? Wird dich etwas Ahornsirup auf deinem Butternut-Kürbis-Gericht umbringen? Werden Sie sofort 10 Pfund zunehmen, weil Sie einen Schuss Honig in einer Beilage gegessen haben? Nein, nein und nein. Was dich am Ende umbringen wird, ist der ständige Stress. Ich würde mir mehr Sorgen um den Stress machen als um den Ahornsirup. Ich gebe jeden Tag Ahornsirup und Sahne in meinen Kaffee, ich konsumiere die meisten Tage irgendwie Zucker, ich esse manchmal Erbsen, ich esse manchmal glutenfreies Toast, und ich mache all diese Dinge, ohne zuzunehmen und ohne mich wie Scheiße zu fühlen . Ich bin nicht annähernd Whole30 perfekt, aber ich fühle mich immer noch großartig und bin selten besessen von Essen. Und Sie können dasselbe tun, es kann nur einige Zeit dauern.

Nun, nach all dem, was gesagt wurde, hier ist die kurze Aufschlüsselung über Whole30, aber denken Sie daran, dass Sie alles hier ausführlich lesen können:

  • Kein Zucker, echt oder gefälscht
  • Kein Alkohol. Alkohol ist sowieso Gift
  • Kein Tagebuch
  • Keine Hülsenfrüchte
  • Kein MSG
  • Keine Backwaren, Junk Food oder Leckereien
  • Nicht auf eine Waage treten oder sich selbst messen – das ist mein Favorit

Es ist so einfach, sich in all den Verboten zu verfangen, aber denken Sie einfach so darüber nach: EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Essen Sie Dinge, die aus der Erde kamen, anstatt sie in einem Labor zu erschaffen. Hören Sie auf, Monster-Drinks zu knallen, und schauen Sie sich an, WARUM Sie keine Energie haben und dieses Getränk brauchen, um Sie wieder zum Leben zu erwecken. Denken Sie darüber nach, Ihren Körper mit echter Nahrung zu nähren, damit Sie die Energie haben, jeden Tag zu erobern. Essen ist hier, um Sie zu stärken, also tanken Sie sich mit den besten Zutaten. Im Folgenden finden Sie 70 Rezepte, die Sie antreiben, erfolgreich machen und Ihnen helfen, sich in diesem Jahrzehnt wie die beste Version Ihrer selbst zu fühlen. 2020 ist nicht nur Ihr Jahr, sondern kann jetzt auch IHR BESTES JAHRHUNDERT werden. Du entscheidest, wer du sein möchtest und wie du leben möchtest. Fangen Sie also an, auf sich selbst aufzupassen – heute, morgen und für die nächsten 10 Jahre. Sie werden LIEBEN, wie gut Sie sich von diesem Tag an fühlen.


70 Ganze30 Rezepte

Allen ein frohes neues Jahr!! Ich hoffe, Sie hatten ein lustiges neues Jahr, bei dem Sie heute Morgen früh aufgestanden sind, um ein neues Jahrzehnt zu beginnen. Ich fühlte mich gestern erkältet, also kaufte ich Nahrungsergänzungsmittel ein, nahm eine Tylenol PM und fiel dann in den tiefsten Schlaf, den ich je hatte. Ich fühle mich heute Morgen besser denn je und bin bereit für ein neues Jahrzehnt!! Hoffentlich spüren Sie den gleichen Antrieb! Wenn nicht, lass uns dich vorbereiten und vorbereiten.

Ich weiß, dass viele von Ihnen da draußen versuchen, sich im neuen Jahr gesund zu ernähren, und ich bin hier, um zu helfen. Ich habe seit 2011 Paläo-Rezepte erstellt, was bedeutet, dass ich TAUSENDE von Rezepten zum Durchsehen habe, zusammen mit drei Paleo-Kochbüchern zum Ausprobieren. Aber ich weiß, dass viele Leute im neuen Jahr nach Whole30-geprüften Rezepten suchen. Whole30 gibt es, seit ich 2010 mein Paläo-Abenteuer begonnen habe, und ich war noch nie ein großer Fan davon. Und das liegt hauptsächlich an meinem Persönlichkeitstyp. Ich habe einige süchtig machende Verhaltensweisen – diese süchtig machenden Verhaltensweisen begannen mit der Einschränkung meiner Nahrungsaufnahme (Essstörungsverhalten), führten dann zu einer Sucht nach Sport (mehrmals täglich trainieren), dann führte es dazu, dass ich süchtig nach Whole30 wurde . Ich war süchtig danach, süchtig zu sein. Wenn ich also ein Whole30 machen würde, wurde ich von meinem Essen besessen. Ich machte mir Sorgen über alles, was ich in meinen Mund steckte, dachte ständig ans Essen und plante, wie der 31. Tag aussehen würde – auch bekannt als mich mit allem, was ich in den letzten 30 Tagen begehrte, voll zu fressen. Und das sehe ich oft auch bei anderen. Follower auf Instagram kommentieren einen Dessert-Post und sagen, dass ich sie während ihrer Whole30 töte und dass ES IST, sobald sie am 31. Ich wollte einfach essen, wenn ich hungrig war, aufhören, wenn ich satt war, und essen können, was ich will, wann ich will, und nicht den ganzen Tag davon besessen sein. Und Whole30 hat mir dabei nicht geholfen.

Davon abgesehen öffnet Whole30 UNGLAUBLICH die Augen. Wenn Sie süchtig nach Essen sind (wie ich es war), ist es ein Segen, auf Lebensmittel zu verzichten, die Sie von innen nach außen zerstören. Weil es dir zeigt, wie sich ein normales Gefühl anfühlen sollte. Ich wuchs mit ständigen Schmerzen auf, mit Magenproblemen innerhalb und außerhalb des Krankenhauses, und kein Arzt hat mir jemals gesagt, ich solle mir ansehen, was ich esse. Aber als ich glutenfrei wurde und endlich all das Junk Food wegließ, verschwanden meine ständigen Bauchschmerzen komplett. Und Whole30 kann für viele Menschen die gleiche Erfahrung sein, besonders wenn sie am 31. Tag zu ihren normalen Essgewohnheiten zurückkehren. Die meisten Menschen werden sich bewusst, was beschissene Lebensmittel mit ihnen machen, und wollen sie nicht mehr essen. Deshalb kann Whole30 für so viele Menschen so großartig sein.

Bevor ich in die Schnellversion von Whole30 einsteige (die auch hier beschrieben ist), möchte ich Sie daran erinnern, dass Sie sich NICHT um Essen kümmern müssen. Es muss nicht dein Leben (oder deinen Verstand) bestimmen. Es gibt Freiheit von Besessenheit, man muss nicht einfach von einer Besessenheit zur anderen gehen, wie ich es getan habe. Whole30 sollte ein hilfreicher Leitfaden sein, der Ihnen hilft zu verstehen, was Sie Ihrem Körper zuführen, und Ihnen zeigen, dass es WICHTIG ist, sich dessen bewusst zu sein, was Sie konsumieren. Wird ein Esslöffel Ahornsirup in Ihrem Kaffee Ihren Tag ruinieren? Wird dich etwas Ahornsirup auf deinem Butternut-Kürbis-Gericht umbringen? Werden Sie sofort 10 Pfund zunehmen, weil Sie einen Schuss Honig in einer Beilage gegessen haben? Nein, nein und nein. Was dich am Ende umbringen wird, ist der ständige Stress. Ich würde mir mehr Sorgen um den Stress machen als um den Ahornsirup. Ich gebe jeden Tag Ahornsirup und Sahne in meinen Kaffee, ich konsumiere die meisten Tage irgendwie Zucker, ich esse manchmal Erbsen, ich esse manchmal glutenfreien Toast und ich mache all diese Dinge, ohne zuzunehmen und ohne mich wie Scheiße zu fühlen . Ich bin nicht annähernd Whole30 perfekt, aber ich fühle mich immer noch großartig und bin selten besessen von Essen. Und Sie können dasselbe tun, es kann nur einige Zeit dauern.

Nach all dem, was gesagt wurde, hier ist die kurze Aufschlüsselung über Whole30, aber denken Sie daran, dass Sie alles hier ausführlich lesen können:

  • Kein Zucker, echt oder gefälscht
  • Kein Alkohol. Alkohol ist sowieso Gift
  • Kein Tagebuch
  • Keine Hülsenfrüchte
  • Kein MSG
  • Keine Backwaren, Junk Food oder Leckereien
  • Nicht auf eine Waage treten oder sich selbst messen – das hier ist mein Favorit

Es ist so einfach, sich in all den Verboten zu verfangen, aber denken Sie einfach so darüber nach: EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Essen Sie Dinge, die aus der Erde kamen, anstatt sie in einem Labor zu erschaffen. Hören Sie auf, Monster-Drinks zu knallen, und schauen Sie sich an, WARUM Sie keine Energie haben und dieses Getränk brauchen, um Sie wieder zum Leben zu erwecken. Denken Sie darüber nach, Ihren Körper mit echter Nahrung zu nähren, damit Sie die Energie haben, jeden Tag zu erobern. Essen ist hier, um Sie zu stärken, also tanken Sie sich mit den besten Zutaten. Im Folgenden finden Sie 70 Rezepte, die Sie antreiben, erfolgreich machen und Ihnen helfen, sich in diesem Jahrzehnt wie die beste Version Ihrer selbst zu fühlen. 2020 ist nicht nur Ihr Jahr, sondern kann jetzt auch IHR BESTES JAHRHUNDERT werden. Du entscheidest, wer du sein möchtest und wie du leben möchtest. Fangen Sie also an, auf sich selbst aufzupassen – heute, morgen und für die nächsten 10 Jahre. Sie werden LIEBEN, wie gut Sie sich von diesem Tag an fühlen.


70 Ganze30 Rezepte

Allen ein frohes neues Jahr!! Ich hoffe, Sie hatten ein lustiges neues Jahr, bei dem Sie heute Morgen früh aufgestanden sind, um ein neues Jahrzehnt zu beginnen. Ich hatte gestern eine Erkältung, also kaufte ich Nahrungsergänzungsmittel ein, nahm eine Tylenol PM und fiel dann in den tiefsten Schlaf, den ich je hatte. Ich fühle mich heute Morgen besser denn je und bin bereit für ein neues Jahrzehnt!! Hoffentlich spüren Sie den gleichen Antrieb! Wenn nicht, lass uns dich vorbereiten und vorbereiten.

Ich weiß, dass viele von Ihnen da draußen versuchen, sich im neuen Jahr gesund zu ernähren, und ich bin hier, um zu helfen. Ich habe seit 2011 Paläo-Rezepte erstellt, was bedeutet, dass ich TAUSENDE von Rezepten zum Durchsehen habe, zusammen mit drei Paleo-Kochbüchern zum Ausprobieren. Aber ich weiß, dass viele Leute im neuen Jahr nach Whole30-geprüften Rezepten suchen. Whole30 gibt es, seit ich 2010 mein Paläo-Abenteuer begonnen habe, und ich war noch nie ein großer Fan davon. Und das liegt hauptsächlich an meinem Persönlichkeitstyp. Ich habe einige süchtig machende Verhaltensweisen – diese süchtig machenden Verhaltensweisen begannen mit der Einschränkung meiner Nahrungsaufnahme (Essstörungsverhalten), führten dann zu einer Sucht nach Sport (mehrmals täglich trainieren), dann führte es dazu, dass ich süchtig nach Whole30 wurde . Ich war süchtig danach, süchtig zu sein. Wenn ich also ein Whole30 machen würde, wurde ich von meinem Essen besessen. Ich machte mir Sorgen über alles, was ich in meinen Mund steckte, dachte ständig an Essen und plante, wie der 31. Tag aussehen würde – auch bekannt als mich mit allem, was ich in den letzten 30 Tagen begehrte, voll zu fressen. Und das sehe ich oft auch bei anderen. Follower auf Instagram kommentieren einen Dessert-Post und sagen, dass ich sie während ihrer Whole30 töte und dass ES IST, sobald sie am 31. Ich wollte einfach essen, wenn ich hungrig war, aufhören, wenn ich satt war, und essen können, was ich will, wann ich will, und nicht den ganzen Tag davon besessen sein. Und Whole30 hat mir dabei nicht geholfen.

Davon abgesehen öffnet Whole30 UNGLAUBLICH die Augen. Wenn Sie süchtig nach Essen sind (wie ich es war), ist es ein Segen, auf Lebensmittel zu verzichten, die Sie von innen nach außen zerstören. Weil es dir zeigt, wie sich ein normales Gefühl anfühlen sollte. Ich wuchs mit ständigen Schmerzen auf, mit Magenproblemen innerhalb und außerhalb des Krankenhauses, und kein Arzt hat mir jemals gesagt, ich solle mir ansehen, was ich esse. Aber als ich glutenfrei wurde und endlich all das Junk Food wegließ, verschwanden meine ständigen Bauchschmerzen komplett. Und Whole30 kann für viele Menschen die gleiche Erfahrung sein, besonders wenn sie am 31. Tag zu ihren normalen Essgewohnheiten zurückkehren. Die meisten Menschen werden sich bewusst, was beschissene Lebensmittel mit ihnen machen, und wollen sie nicht mehr essen. Deshalb kann Whole30 für so viele Menschen so großartig sein.

Bevor ich in die Schnellversion von Whole30 einsteige (die auch hier beschrieben ist), möchte ich Sie daran erinnern, dass Sie sich NICHT um Essen kümmern müssen. Es muss nicht dein Leben (oder deinen Verstand) bestimmen. Es gibt Freiheit von Besessenheit, man muss nicht einfach von einer Besessenheit zur anderen gehen, wie ich es getan habe. Whole30 sollte ein hilfreicher Leitfaden sein, der Ihnen hilft zu verstehen, was Sie Ihrem Körper zuführen, und Ihnen zeigen, dass es WICHTIG ist, sich dessen bewusst zu sein, was Sie konsumieren. Wird ein Esslöffel Ahornsirup in Ihrem Kaffee Ihren Tag ruinieren? Wird dich etwas Ahornsirup auf deinem Butternut-Kürbis-Gericht umbringen? Werden Sie sofort 10 Pfund zunehmen, weil Sie einen Schuss Honig in einer Beilage gegessen haben? Nein, nein und nein. Was dich am Ende umbringen wird, ist der ständige Stress. Ich würde mir mehr Sorgen um den Stress machen als um den Ahornsirup. Ich gebe jeden Tag Ahornsirup und Sahne in meinen Kaffee, ich konsumiere die meisten Tage irgendwie Zucker, ich esse manchmal Erbsen, ich esse manchmal glutenfreies Toast, und ich mache all diese Dinge, ohne zuzunehmen und ohne mich wie Scheiße zu fühlen . Ich bin nicht annähernd Whole30 perfekt, aber ich fühle mich immer noch großartig und bin selten besessen von Essen. Und Sie können dasselbe tun, es kann nur einige Zeit dauern.

Nun, nach all dem, was gesagt wurde, hier ist die kurze Aufschlüsselung über Whole30, aber denken Sie daran, dass Sie alles hier ausführlich lesen können:

  • Kein Zucker, echt oder gefälscht
  • Kein Alkohol. Alkohol ist sowieso Gift
  • Kein Tagebuch
  • Keine Hülsenfrüchte
  • Kein MSG
  • Keine Backwaren, Junk Food oder Leckereien
  • Nicht auf eine Waage treten oder sich selbst messen – das hier ist mein Favorit

Es ist so einfach, sich in all den Verboten zu verfangen, aber denken Sie einfach so darüber nach: EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Essen Sie Dinge, die aus der Erde kamen, anstatt sie in einem Labor zu erschaffen. Hören Sie auf, Monster-Drinks zu knallen, und schauen Sie sich an, WARUM Sie keine Energie haben und dieses Getränk brauchen, um Sie wieder zum Leben zu erwecken. Denken Sie darüber nach, Ihren Körper mit echter Nahrung zu nähren, damit Sie die Energie haben, jeden Tag zu erobern. Essen ist hier, um Sie zu stärken, also tanken Sie sich mit den besten Zutaten. Im Folgenden finden Sie 70 Rezepte, die Sie antreiben, erfolgreich machen und Ihnen helfen, sich in diesem Jahrzehnt wie die beste Version Ihrer selbst zu fühlen. 2020 ist nicht nur Ihr Jahr, sondern kann jetzt auch IHR BESTES JAHRHUNDERT werden. Du entscheidest, wer du sein möchtest und wie du leben möchtest. Fangen Sie also an, auf sich selbst aufzupassen – heute, morgen und für die nächsten 10 Jahre. Sie werden LIEBEN, wie gut Sie sich von diesem Tag an fühlen.


70 Ganze30 Rezepte

Allen ein frohes neues Jahr!! Ich hoffe, Sie hatten ein lustiges neues Jahr, bei dem Sie heute Morgen früh aufgestanden sind, um ein neues Jahrzehnt zu beginnen. Ich fühlte mich gestern erkältet, also kaufte ich Nahrungsergänzungsmittel ein, nahm eine Tylenol PM und fiel dann in den tiefsten Schlaf, den ich je hatte. Ich fühle mich heute Morgen besser denn je und bin bereit für ein neues Jahrzehnt!! Hoffentlich spüren Sie den gleichen Antrieb! Wenn nicht, lass uns dich vorbereiten und vorbereiten.

Ich weiß, dass viele von Ihnen da draußen versuchen, sich im neuen Jahr gesund zu ernähren, und ich bin hier, um zu helfen. Ich habe seit 2011 Paläo-Rezepte erstellt, was bedeutet, dass ich TAUSENDE von Rezepten zum Durchsehen habe, zusammen mit drei Paleo-Kochbüchern zum Ausprobieren. Aber ich weiß, dass viele Leute im neuen Jahr nach Whole30-geprüften Rezepten suchen. Whole30 gibt es, seit ich 2010 mein Paläo-Abenteuer begonnen habe, und ich war noch nie ein großer Fan davon. Und das liegt hauptsächlich an meinem Persönlichkeitstyp. Ich habe einige süchtig machende Verhaltensweisen – diese süchtig machenden Verhaltensweisen begannen mit der Einschränkung meiner Nahrungsaufnahme (Essstörungsverhalten), führten dann zu einer Sucht nach Sport (mehrmals täglich trainieren), dann führte es dazu, dass ich süchtig nach Whole30 wurde . Ich war süchtig danach, süchtig zu sein. Wenn ich also ein Whole30 machen würde, wurde ich von meinem Essen besessen. Ich machte mir Sorgen über alles, was ich in meinen Mund steckte, dachte ständig ans Essen und plante, wie der 31. Tag aussehen würde – auch bekannt als mich mit allem, was ich in den letzten 30 Tagen begehrte, voll zu fressen. Und das sehe ich oft auch bei anderen. Follower auf Instagram kommentieren einen Dessert-Post und sagen, dass ich sie während ihrer Whole30 töte und dass ES IST, sobald sie am 31. Ich wollte einfach essen, wenn ich hungrig war, aufhören, wenn ich satt war, und essen können, was ich will, wann ich will, und nicht den ganzen Tag davon besessen sein. Und Whole30 hat mir dabei nicht geholfen.

Davon abgesehen öffnet Whole30 UNGLAUBLICH die Augen. Wenn Sie süchtig nach Essen sind (wie ich es war), ist es ein Segen, auf Lebensmittel zu verzichten, die Sie von innen nach außen zerstören. Weil es dir zeigt, wie sich ein normales Gefühl anfühlen sollte. Ich wuchs mit ständigen Schmerzen auf, mit Magenproblemen innerhalb und außerhalb des Krankenhauses, und kein Arzt hat mir jemals gesagt, ich solle mir ansehen, was ich esse. Aber als ich glutenfrei wurde und endlich all das Junk Food wegließ, verschwanden meine ständigen Bauchschmerzen komplett. Und Whole30 kann für viele Menschen die gleiche Erfahrung sein, besonders wenn sie am 31. Tag zu ihren normalen Essgewohnheiten zurückkehren. Die meisten Menschen werden sich bewusst, was beschissene Lebensmittel mit ihnen machen, und wollen sie nicht mehr essen. Deshalb kann Whole30 für so viele Menschen so großartig sein.

Bevor ich in die Schnellversion von Whole30 einsteige (die auch hier beschrieben ist), möchte ich Sie daran erinnern, dass Sie sich NICHT um Essen kümmern müssen. Es muss nicht dein Leben (oder deinen Verstand) bestimmen. Es gibt Freiheit von Besessenheit, man muss nicht einfach von einer Besessenheit zur anderen gehen, wie ich es getan habe. Whole30 sollte ein hilfreicher Leitfaden sein, der Ihnen hilft zu verstehen, was Sie Ihrem Körper zuführen, und Ihnen zeigen, dass es WICHTIG ist, sich dessen bewusst zu sein, was Sie konsumieren. Wird ein Esslöffel Ahornsirup in Ihrem Kaffee Ihren Tag ruinieren? Wird dich etwas Ahornsirup auf deinem Butternut-Kürbis-Gericht umbringen? Werden Sie sofort 10 Pfund zunehmen, weil Sie einen Schuss Honig in einer Beilage gegessen haben? Nein, nein und nein. Was dich am Ende umbringen wird, ist der ständige Stress. Ich würde mir mehr Sorgen um den Stress machen als um den Ahornsirup. Ich gebe jeden Tag Ahornsirup und Sahne in meinen Kaffee, ich konsumiere die meisten Tage irgendwie Zucker, ich esse manchmal Erbsen, ich esse manchmal glutenfreien Toast und ich mache all diese Dinge, ohne zuzunehmen und ohne mich wie Scheiße zu fühlen . Ich bin nicht annähernd Whole30 perfekt, aber ich fühle mich immer noch großartig und bin selten besessen von Essen. Und Sie können dasselbe tun, es kann nur einige Zeit dauern.

Nach all dem, was gesagt wurde, hier ist die kurze Aufschlüsselung über Whole30, aber denken Sie daran, dass Sie alles hier ausführlich lesen können:

  • Kein Zucker, echt oder gefälscht
  • Kein Alkohol. Alkohol ist sowieso Gift
  • Kein Tagebuch
  • Keine Hülsenfrüchte
  • Kein MSG
  • Keine Backwaren, Junk Food oder Leckereien
  • Nicht auf eine Waage treten oder sich selbst messen – das hier ist mein Favorit

Es ist so einfach, sich in all den Verboten zu verfangen, aber denken Sie einfach so darüber nach: EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Essen Sie Dinge, die aus der Erde kamen, anstatt sie in einem Labor zu erschaffen. Hören Sie auf, Monster-Drinks zu knallen, und schauen Sie sich an, WARUM Sie keine Energie haben und dieses Getränk brauchen, um Sie wieder zum Leben zu erwecken. Denken Sie darüber nach, Ihren Körper mit echter Nahrung zu nähren, damit Sie die Energie haben, jeden Tag zu erobern. Essen ist hier, um Sie zu stärken, also tanken Sie sich mit den besten Zutaten. Im Folgenden finden Sie 70 Rezepte, die Sie antreiben, erfolgreich machen und Ihnen helfen, sich in diesem Jahrzehnt wie die beste Version Ihrer selbst zu fühlen. 2020 ist nicht nur Ihr Jahr, sondern kann jetzt auch IHR BESTES JAHRHUNDERT werden. Du entscheidest, wer du sein möchtest und wie du leben möchtest. Fangen Sie also an, auf sich selbst aufzupassen – heute, morgen und für die nächsten 10 Jahre. Sie werden LIEBEN, wie gut Sie sich von diesem Tag an fühlen.


70 Ganze30 Rezepte

Allen ein frohes neues Jahr!! Ich hoffe, Sie hatten ein lustiges neues Jahr, bei dem Sie heute Morgen früh aufgestanden sind, um ein neues Jahrzehnt zu beginnen. Ich hatte gestern eine Erkältung, also kaufte ich Nahrungsergänzungsmittel ein, nahm eine Tylenol PM und fiel dann in den tiefsten Schlaf, den ich je hatte. Ich fühle mich heute Morgen besser denn je und bin bereit für ein neues Jahrzehnt!! Hoffentlich spüren Sie den gleichen Antrieb! Wenn nicht, lass uns dich vorbereiten und vorbereiten.

Ich weiß, dass viele von Ihnen da draußen versuchen, sich im neuen Jahr gesund zu ernähren, und ich bin hier, um zu helfen. Ich habe seit 2011 Paläo-Rezepte erstellt, was bedeutet, dass ich TAUSENDE von Rezepten zum Durchstöbern habe, zusammen mit drei Paleo-Kochbüchern zum Ausprobieren. Aber ich weiß, dass viele Leute im neuen Jahr nach Whole30-geprüften Rezepten suchen. Whole30 gibt es, seit ich 2010 mein Paläo-Abenteuer begonnen habe, und ich war noch nie ein großer Fan davon. Und das liegt hauptsächlich an meinem Persönlichkeitstyp. Ich habe einige süchtig machende Verhaltensweisen – diese süchtig machenden Verhaltensweisen begannen mit der Einschränkung meiner Nahrungsaufnahme (Essstörungsverhalten), führten dann zu einer Sucht nach Sport (mehrmals täglich trainieren), dann führte es dazu, dass ich süchtig nach Whole30 wurde . Ich war süchtig danach, süchtig zu sein. Wenn ich also ein Whole30 machen würde, wurde ich von meinem Essen besessen. Ich machte mir Sorgen über alles, was ich in meinen Mund steckte, dachte ständig an Essen und plante, wie der 31. Tag aussehen würde – auch bekannt als mich mit allem, was ich in den letzten 30 Tagen begehrte, voll zu fressen. Und das sehe ich auch oft bei anderen. Follower auf Instagram kommentieren einen Dessert-Post und sagen, dass ich sie während ihrer Whole30 töte und dass ES IST, sobald sie am 31. Ich wollte einfach essen, wenn ich hungrig war, aufhören, wenn ich satt war, und essen können, was ich will, wann ich will, und nicht den ganzen Tag davon besessen sein. Und Whole30 hat mir dabei nicht geholfen.

Davon abgesehen öffnet Whole30 UNGLAUBLICH die Augen. Wenn Sie süchtig nach Essen sind (wie ich es war), ist es ein Segen, auf Lebensmittel zu verzichten, die Sie von innen nach außen zerstören. Weil es dir zeigt, wie sich ein normales Gefühl anfühlen sollte. Ich wuchs mit ständigen Schmerzen auf, mit Magenproblemen innerhalb und außerhalb des Krankenhauses, und kein Arzt hat mir jemals gesagt, ich solle mir ansehen, was ich esse. But when I went gluten-free and finally cut out all the junk food, my constant stomach pains completely went away. And Whole30 can be that same experience for many people, especially if they go back to their normal eating patterns on day 31. Most people become aware of what sh*tty foods do to them and no longer want to eat them. That’s why Whole30 can be so great for so many people.

Before I get into the quick version of Whole30 (which is also all spelled out here), I want to remind you that you DO NOT have to obsess about food. It doesn’t have to run your life (or mind). There is freedom from obsessing, you don’t have to just go from one obsession to another, like I did. Whole30 should be a helpful guide to ease you into understanding what you’re putting into your body and show you that being aware of what you are consuming is IMPORTANT. Will a tablespoon of maple syrup in your coffee ruin your day? Will some maple syrup on your butternut squash dish kill you? Will you instant gain 10lbs because you consumed a squeeze of honey in a side dish? No, no, and no. What will kill you in the end is the constant stressing. I would worry more about the stress than the maple syrup. I put maple syrup and heavy cream in my coffee every day, I consume sugar in some way most days, I eat peas sometimes, I eat gluten free toast somedays, and I do all these things without gaining weight and without feeling like sh*t. I’m no where near Whole30 perfect, but I still feel great and I rarely ever obsess over food. And you can do the same, it may just take some time.

Now with all that being said, here is the quick breakdown about Whole30, but remember you can read it all in-depth here:

  • No sugar, real or fake
  • Kein Alkohol. Alcohol is poison, anyways
  • No dairy
  • No legumes
  • No MSG
  • No baked goods, junk food, or treats
  • No stepping on a scale or measuring yourself – this one is my favorite

It’s so easy to get caught up in all the don’ts, but just think about it this way – EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Eat things that came from the earth instead of created in a lab. Stop slamming Monster drinks and start looking at WHY you don’t have energy and need that drink to bring you back to life. Start thinking about nourishing your body with real food so you have the energy to conquer each day. Food is here to fuel you, so fuel yourself with the best ingredients. Below are 70 recipes that will fuel you, keep you thriving, and help you feel like the best version of yourself this decade. Not only is 2020 your year, but it can now be YOUR BEST DECADE. You get to decide who you want to be and how you want to live. So start taking care of yourself – today, tomorrow, and for the next 10 years. You’re going to LOVE how good you feel from this day forward.


70 Whole30 Recipes

Happy New Year, everyone!! I hope you had a fun New Year that had you waking up early this morning, ready to start a new decade. I was feeling a cold coming on yesterday so I stocked up on supplements, took a Tylenol PM, then passed out into the deepest sleep EVER. I’m feeling better than ever this morning and ready to take on a new decade!! Hopefully you’re feeling that same drive! If not, let’s get you prepped and ready.

I know many of you out there are looking to kick start eating healthy in the New Year and I’m here to help. I’ve been created paleo recipes since 2011, which means I have THOUSANDS of recipes to look through, along with three paleo cookbooks to check out. But something I know many people look for in the New Year is Whole30 approved recipes. Whole30 has been around since I started my paleo adventure back in 2010, and it’s something I’ve never been a huge fan of. And that’s mostly because of my personality type. I have some addictive behaviors – those addictive behaviors started with limiting my food intake (eating disorder behaviors), then it led to an addiction to working out (working out multiple times per day), then it led me to getting addicted to Whole30. I was addicted to being addicted. So when I would do a Whole30, I would get OBSESSED with my food. I would worry about everything I put in my mouth, think about food constantly, and plan for what day 31 would look like – aka gorging myself with anything I craved the past 30 days. And I often see that happening to other people, as well. Followers on instagram will comment on a dessert post and say that I’m killing them during their Whole30 and that IT’S ON once they get to day 31. But those behaviors are something I have always wanted to get away from – I’ve wanted to simply eat food when I was hungry, stop when I was full, and be able to eat what I want, when I want, and not obsess about it all day long. And Whole30 didn’t help me do that.

That being said, Whole30 is INCREDIBLY eye opening. When you’re addicted to food (like I was), cutting out foods that destroy you from the inside-out is such a blessing. Because it shows you what feeling normal should feel like. I grew up in constant pain, in and out of the hospital with stomach issues, and no doctor ever told me to look at what I was eating. But when I went gluten-free and finally cut out all the junk food, my constant stomach pains completely went away. And Whole30 can be that same experience for many people, especially if they go back to their normal eating patterns on day 31. Most people become aware of what sh*tty foods do to them and no longer want to eat them. That’s why Whole30 can be so great for so many people.

Before I get into the quick version of Whole30 (which is also all spelled out here), I want to remind you that you DO NOT have to obsess about food. It doesn’t have to run your life (or mind). There is freedom from obsessing, you don’t have to just go from one obsession to another, like I did. Whole30 should be a helpful guide to ease you into understanding what you’re putting into your body and show you that being aware of what you are consuming is IMPORTANT. Will a tablespoon of maple syrup in your coffee ruin your day? Will some maple syrup on your butternut squash dish kill you? Will you instant gain 10lbs because you consumed a squeeze of honey in a side dish? No, no, and no. What will kill you in the end is the constant stressing. I would worry more about the stress than the maple syrup. I put maple syrup and heavy cream in my coffee every day, I consume sugar in some way most days, I eat peas sometimes, I eat gluten free toast somedays, and I do all these things without gaining weight and without feeling like sh*t. I’m no where near Whole30 perfect, but I still feel great and I rarely ever obsess over food. And you can do the same, it may just take some time.

Now with all that being said, here is the quick breakdown about Whole30, but remember you can read it all in-depth here:

  • No sugar, real or fake
  • Kein Alkohol. Alcohol is poison, anyways
  • No dairy
  • No legumes
  • No MSG
  • No baked goods, junk food, or treats
  • No stepping on a scale or measuring yourself – this one is my favorite

It’s so easy to get caught up in all the don’ts, but just think about it this way – EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Eat things that came from the earth instead of created in a lab. Stop slamming Monster drinks and start looking at WHY you don’t have energy and need that drink to bring you back to life. Start thinking about nourishing your body with real food so you have the energy to conquer each day. Food is here to fuel you, so fuel yourself with the best ingredients. Below are 70 recipes that will fuel you, keep you thriving, and help you feel like the best version of yourself this decade. Not only is 2020 your year, but it can now be YOUR BEST DECADE. You get to decide who you want to be and how you want to live. So start taking care of yourself – today, tomorrow, and for the next 10 years. You’re going to LOVE how good you feel from this day forward.


70 Whole30 Recipes

Happy New Year, everyone!! I hope you had a fun New Year that had you waking up early this morning, ready to start a new decade. I was feeling a cold coming on yesterday so I stocked up on supplements, took a Tylenol PM, then passed out into the deepest sleep EVER. I’m feeling better than ever this morning and ready to take on a new decade!! Hopefully you’re feeling that same drive! If not, let’s get you prepped and ready.

I know many of you out there are looking to kick start eating healthy in the New Year and I’m here to help. I’ve been created paleo recipes since 2011, which means I have THOUSANDS of recipes to look through, along with three paleo cookbooks to check out. But something I know many people look for in the New Year is Whole30 approved recipes. Whole30 has been around since I started my paleo adventure back in 2010, and it’s something I’ve never been a huge fan of. And that’s mostly because of my personality type. I have some addictive behaviors – those addictive behaviors started with limiting my food intake (eating disorder behaviors), then it led to an addiction to working out (working out multiple times per day), then it led me to getting addicted to Whole30. I was addicted to being addicted. So when I would do a Whole30, I would get OBSESSED with my food. I would worry about everything I put in my mouth, think about food constantly, and plan for what day 31 would look like – aka gorging myself with anything I craved the past 30 days. And I often see that happening to other people, as well. Followers on instagram will comment on a dessert post and say that I’m killing them during their Whole30 and that IT’S ON once they get to day 31. But those behaviors are something I have always wanted to get away from – I’ve wanted to simply eat food when I was hungry, stop when I was full, and be able to eat what I want, when I want, and not obsess about it all day long. And Whole30 didn’t help me do that.

That being said, Whole30 is INCREDIBLY eye opening. When you’re addicted to food (like I was), cutting out foods that destroy you from the inside-out is such a blessing. Because it shows you what feeling normal should feel like. I grew up in constant pain, in and out of the hospital with stomach issues, and no doctor ever told me to look at what I was eating. But when I went gluten-free and finally cut out all the junk food, my constant stomach pains completely went away. And Whole30 can be that same experience for many people, especially if they go back to their normal eating patterns on day 31. Most people become aware of what sh*tty foods do to them and no longer want to eat them. That’s why Whole30 can be so great for so many people.

Before I get into the quick version of Whole30 (which is also all spelled out here), I want to remind you that you DO NOT have to obsess about food. It doesn’t have to run your life (or mind). There is freedom from obsessing, you don’t have to just go from one obsession to another, like I did. Whole30 should be a helpful guide to ease you into understanding what you’re putting into your body and show you that being aware of what you are consuming is IMPORTANT. Will a tablespoon of maple syrup in your coffee ruin your day? Will some maple syrup on your butternut squash dish kill you? Will you instant gain 10lbs because you consumed a squeeze of honey in a side dish? No, no, and no. What will kill you in the end is the constant stressing. I would worry more about the stress than the maple syrup. I put maple syrup and heavy cream in my coffee every day, I consume sugar in some way most days, I eat peas sometimes, I eat gluten free toast somedays, and I do all these things without gaining weight and without feeling like sh*t. I’m no where near Whole30 perfect, but I still feel great and I rarely ever obsess over food. And you can do the same, it may just take some time.

Now with all that being said, here is the quick breakdown about Whole30, but remember you can read it all in-depth here:

  • No sugar, real or fake
  • Kein Alkohol. Alcohol is poison, anyways
  • No dairy
  • No legumes
  • No MSG
  • No baked goods, junk food, or treats
  • No stepping on a scale or measuring yourself – this one is my favorite

It’s so easy to get caught up in all the don’ts, but just think about it this way – EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Eat things that came from the earth instead of created in a lab. Stop slamming Monster drinks and start looking at WHY you don’t have energy and need that drink to bring you back to life. Start thinking about nourishing your body with real food so you have the energy to conquer each day. Food is here to fuel you, so fuel yourself with the best ingredients. Below are 70 recipes that will fuel you, keep you thriving, and help you feel like the best version of yourself this decade. Not only is 2020 your year, but it can now be YOUR BEST DECADE. You get to decide who you want to be and how you want to live. So start taking care of yourself – today, tomorrow, and for the next 10 years. You’re going to LOVE how good you feel from this day forward.


70 Whole30 Recipes

Happy New Year, everyone!! I hope you had a fun New Year that had you waking up early this morning, ready to start a new decade. I was feeling a cold coming on yesterday so I stocked up on supplements, took a Tylenol PM, then passed out into the deepest sleep EVER. I’m feeling better than ever this morning and ready to take on a new decade!! Hopefully you’re feeling that same drive! If not, let’s get you prepped and ready.

I know many of you out there are looking to kick start eating healthy in the New Year and I’m here to help. I’ve been created paleo recipes since 2011, which means I have THOUSANDS of recipes to look through, along with three paleo cookbooks to check out. But something I know many people look for in the New Year is Whole30 approved recipes. Whole30 has been around since I started my paleo adventure back in 2010, and it’s something I’ve never been a huge fan of. And that’s mostly because of my personality type. I have some addictive behaviors – those addictive behaviors started with limiting my food intake (eating disorder behaviors), then it led to an addiction to working out (working out multiple times per day), then it led me to getting addicted to Whole30. I was addicted to being addicted. So when I would do a Whole30, I would get OBSESSED with my food. I would worry about everything I put in my mouth, think about food constantly, and plan for what day 31 would look like – aka gorging myself with anything I craved the past 30 days. And I often see that happening to other people, as well. Followers on instagram will comment on a dessert post and say that I’m killing them during their Whole30 and that IT’S ON once they get to day 31. But those behaviors are something I have always wanted to get away from – I’ve wanted to simply eat food when I was hungry, stop when I was full, and be able to eat what I want, when I want, and not obsess about it all day long. And Whole30 didn’t help me do that.

That being said, Whole30 is INCREDIBLY eye opening. When you’re addicted to food (like I was), cutting out foods that destroy you from the inside-out is such a blessing. Because it shows you what feeling normal should feel like. I grew up in constant pain, in and out of the hospital with stomach issues, and no doctor ever told me to look at what I was eating. But when I went gluten-free and finally cut out all the junk food, my constant stomach pains completely went away. And Whole30 can be that same experience for many people, especially if they go back to their normal eating patterns on day 31. Most people become aware of what sh*tty foods do to them and no longer want to eat them. That’s why Whole30 can be so great for so many people.

Before I get into the quick version of Whole30 (which is also all spelled out here), I want to remind you that you DO NOT have to obsess about food. It doesn’t have to run your life (or mind). There is freedom from obsessing, you don’t have to just go from one obsession to another, like I did. Whole30 should be a helpful guide to ease you into understanding what you’re putting into your body and show you that being aware of what you are consuming is IMPORTANT. Will a tablespoon of maple syrup in your coffee ruin your day? Will some maple syrup on your butternut squash dish kill you? Will you instant gain 10lbs because you consumed a squeeze of honey in a side dish? No, no, and no. What will kill you in the end is the constant stressing. I would worry more about the stress than the maple syrup. I put maple syrup and heavy cream in my coffee every day, I consume sugar in some way most days, I eat peas sometimes, I eat gluten free toast somedays, and I do all these things without gaining weight and without feeling like sh*t. I’m no where near Whole30 perfect, but I still feel great and I rarely ever obsess over food. And you can do the same, it may just take some time.

Now with all that being said, here is the quick breakdown about Whole30, but remember you can read it all in-depth here:

  • No sugar, real or fake
  • Kein Alkohol. Alcohol is poison, anyways
  • No dairy
  • No legumes
  • No MSG
  • No baked goods, junk food, or treats
  • No stepping on a scale or measuring yourself – this one is my favorite

It’s so easy to get caught up in all the don’ts, but just think about it this way – EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Eat things that came from the earth instead of created in a lab. Stop slamming Monster drinks and start looking at WHY you don’t have energy and need that drink to bring you back to life. Start thinking about nourishing your body with real food so you have the energy to conquer each day. Food is here to fuel you, so fuel yourself with the best ingredients. Below are 70 recipes that will fuel you, keep you thriving, and help you feel like the best version of yourself this decade. Not only is 2020 your year, but it can now be YOUR BEST DECADE. You get to decide who you want to be and how you want to live. So start taking care of yourself – today, tomorrow, and for the next 10 years. You’re going to LOVE how good you feel from this day forward.


70 Whole30 Recipes

Happy New Year, everyone!! I hope you had a fun New Year that had you waking up early this morning, ready to start a new decade. I was feeling a cold coming on yesterday so I stocked up on supplements, took a Tylenol PM, then passed out into the deepest sleep EVER. I’m feeling better than ever this morning and ready to take on a new decade!! Hopefully you’re feeling that same drive! If not, let’s get you prepped and ready.

I know many of you out there are looking to kick start eating healthy in the New Year and I’m here to help. I’ve been created paleo recipes since 2011, which means I have THOUSANDS of recipes to look through, along with three paleo cookbooks to check out. But something I know many people look for in the New Year is Whole30 approved recipes. Whole30 has been around since I started my paleo adventure back in 2010, and it’s something I’ve never been a huge fan of. And that’s mostly because of my personality type. I have some addictive behaviors – those addictive behaviors started with limiting my food intake (eating disorder behaviors), then it led to an addiction to working out (working out multiple times per day), then it led me to getting addicted to Whole30. I was addicted to being addicted. So when I would do a Whole30, I would get OBSESSED with my food. I would worry about everything I put in my mouth, think about food constantly, and plan for what day 31 would look like – aka gorging myself with anything I craved the past 30 days. And I often see that happening to other people, as well. Followers on instagram will comment on a dessert post and say that I’m killing them during their Whole30 and that IT’S ON once they get to day 31. But those behaviors are something I have always wanted to get away from – I’ve wanted to simply eat food when I was hungry, stop when I was full, and be able to eat what I want, when I want, and not obsess about it all day long. And Whole30 didn’t help me do that.

That being said, Whole30 is INCREDIBLY eye opening. When you’re addicted to food (like I was), cutting out foods that destroy you from the inside-out is such a blessing. Because it shows you what feeling normal should feel like. I grew up in constant pain, in and out of the hospital with stomach issues, and no doctor ever told me to look at what I was eating. But when I went gluten-free and finally cut out all the junk food, my constant stomach pains completely went away. And Whole30 can be that same experience for many people, especially if they go back to their normal eating patterns on day 31. Most people become aware of what sh*tty foods do to them and no longer want to eat them. That’s why Whole30 can be so great for so many people.

Before I get into the quick version of Whole30 (which is also all spelled out here), I want to remind you that you DO NOT have to obsess about food. It doesn’t have to run your life (or mind). There is freedom from obsessing, you don’t have to just go from one obsession to another, like I did. Whole30 should be a helpful guide to ease you into understanding what you’re putting into your body and show you that being aware of what you are consuming is IMPORTANT. Will a tablespoon of maple syrup in your coffee ruin your day? Will some maple syrup on your butternut squash dish kill you? Will you instant gain 10lbs because you consumed a squeeze of honey in a side dish? No, no, and no. What will kill you in the end is the constant stressing. I would worry more about the stress than the maple syrup. I put maple syrup and heavy cream in my coffee every day, I consume sugar in some way most days, I eat peas sometimes, I eat gluten free toast somedays, and I do all these things without gaining weight and without feeling like sh*t. I’m no where near Whole30 perfect, but I still feel great and I rarely ever obsess over food. And you can do the same, it may just take some time.

Now with all that being said, here is the quick breakdown about Whole30, but remember you can read it all in-depth here:

  • No sugar, real or fake
  • Kein Alkohol. Alcohol is poison, anyways
  • No dairy
  • No legumes
  • No MSG
  • No baked goods, junk food, or treats
  • No stepping on a scale or measuring yourself – this one is my favorite

It’s so easy to get caught up in all the don’ts, but just think about it this way – EAT REAL FOOD. Es ist einfach. Eat things that came from the earth instead of created in a lab. Stop slamming Monster drinks and start looking at WHY you don’t have energy and need that drink to bring you back to life. Start thinking about nourishing your body with real food so you have the energy to conquer each day. Food is here to fuel you, so fuel yourself with the best ingredients. Below are 70 recipes that will fuel you, keep you thriving, and help you feel like the best version of yourself this decade. Not only is 2020 your year, but it can now be YOUR BEST DECADE. You get to decide who you want to be and how you want to live. So start taking care of yourself – today, tomorrow, and for the next 10 years. You’re going to LOVE how good you feel from this day forward.